VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

Neues Strickportal Myoma.de geht online

(PM) Nürnberg/Fürth, 20.10.2011 - Am 18. Oktober war es soweit: Das Shoppingportal myoma.de ging online. Jetzt können 35 fränkische Omas endlich losstricken. MyOma.de bietet handgearbeitete Wintermode in Grobstrick und im XXL-Look an. Wer seine Oma außerdem besser kennenlernen möchte, hat hier die Gelegenheit, denn jede Oma wird mit Foto und Steckbrief vorgestellt.

MyOma verknüpft Mode mit Tradition

Strick ist in! Immer mehr trendbewusste Menschen hüllen sich heutzutage in die grobmaschige Mode. Dabei ist es doch eigentlich die Generation der Großmütter, die hauptsächlich dem Strickhobby nachgeht. MyOma verknüpft den Wunsch nach modernen, gestrickten Produkten mit der Erfahrung strickbegeisterter, älterer Menschen und hat ganze Kollektionen für Erwachsene, Kinder und Babys im Angebot, die allesamt das Qualitätsmerkmal „made by Oma“ tragen.

Grobgestrickte Unikate

Egal ob Mützen, Schals, Fäustlinge, Stulpen, Hausschuhsocken oder Strickkrawatten – die Auswahl der Strickwaren ist groß. Und dennoch sind die angebotenen Waren keine Massenprodukte – im Gegenteil: Jedes Erzeugnis aus der „MyOma-Werkstatt“ ist ein Einzelstück. Dafür sorgt jede Oma, die sich nach dem Eingang der Bestellung dem gewünschten Strickprodukt in liebevoller Handarbeit widmet. Eigens designte Strickmuster, die den strickenden Omas zur Verfügung gestellt werden, gewähren ein einheitliches Erscheinungsbild der Strickwaren. So trifft moderner Style auf altbewährte, handwerkliche Herstellung.

Senioren mitten im Leben

Heutzutage fühlen sich fitte Senioren häufig auf das Abstellgleis gedrängt. Bei MyOma stehen sie im Mittelpunkt – schließlich sind es die aktiven Omas, die die angebotenen Textilprodukte zum Leben erwecken. Ob zu Hause oder bei gemeinsamen Treffs – die handwerklich geschickten Strickerinnen leisten mit ihren Strickwaren hochwertige Arbeit. Zusätzlich bekommen die Senioren eine wertvolle Aufgabe, die Spaß macht und gleich-zeitig ihre Rente aufbessert. „Wir verstehen uns als Social Start-up. Wir möchten mit MyOma Alt und Jung verbinden und jeder, der diese Marke trägt, zeigt dies auch nach außen“, erklärt Verena Röthlingshöfer, Geschäftsführerin von MyOma.

Anonym war gestern

Bei MyOma kann ein jeder die Oma kennenlernen, die sein bestelltes Produkt gestrickt hat. Denn nach der Bestellung erhält der Kunde eine E-Mail seiner Oma mit Link auf die jeweilige „Oma-Seite“. Neben dem Foto verrät ein Steckbrief weitere nette Details der Oma. Als kleines Dankeschön enthält jedes Paket außerdem eine Karte mit einem Bild „seiner Oma“ und einem handgeschriebenen, persönlichen Gruß.

„Made in Germany“

Kurze Lieferwege, geringe Wartezeiten auf das gewünschte Produkt – das Konzept von MyOma macht`s möglich. Denn alle Omas, die für das Onlineshopping-Portal unter www.Myoma.de die Stricknadeln schwingen, kommen aus der Region Mittelfranken; jedes einzelne Produkt ist demnach heimischen Ursprungs. So sind die bestellten Waren innerhalb von zwei Wochen beim Kunden. Die Handarbeit sowie die hochwertig verwendete Wolle aus Merino und Alpaka garantieren die gute Qualität.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Herr Jörg Röthlingshöfer
Leopoldstraße 54
80802 München
+49-89-8091 317-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LIEBLINGSOMA GMBH

Die Idee Im Urlaub hat die Mitgründerin Verena Röthlingshöfer einen Fernsehbeitrag über strickende Damen gesehen, der sie auf Idee brachte, Strickprodukte „made by Oma“ im Internet zu verkaufen. Selbst als „Oma-Kind“ groß ...
PRESSEFACH
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstraße 54
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG