VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
asecos GmbH
Pressemitteilung

Neuer Umluftfilteraufsatz jetzt noch intelligenter

(PM) Gründau, 15.11.2011 - Bereits seit Jahren hat sich die technische Entlüftung von Sicherheitsschränken durch Umluftfilteraufsätze (UFA) als effiziente und auch wirtschaftliche Alternative zu bauseitigen Abluftsystemen bewährt. Der Hersteller asecos aus dem hessischen Gründau entwickelte seine Lösung jetzt weiter und bringt eine Version mit erweiterter Überwachungstechnik und Benutzerfreundlichkeit auf den Markt.

Was ist neu?

Die Elektronik im Gerät zur Abluftüberwachung ist eine neue Eigenentwicklung von asecos. Sie erfolgt über Differenzdruck-Messungen. Damit kann der UFA jegliche Störungen bei der Absaugung im Sicherheitsschrank erkennen wie auch melden. Denn bei diesem Verfahren werden sowohl Zuluft- als auch Abluftwerte ermittelt. Außerdem wurde das LED-Signal zur Anzeige der Betriebsbereitschaft (grün: Normalbetrieb, rot: Störung) verbessert. Für den Nutzer ist das Ablesen jetzt noch deutlicher und vor allem winkelunabhängig möglich. Die Alarmfunktion ist desweiteren um ein akustisches Signal ergänzt worden. Unregelmäßigkeiten bei der Schrankentlüftung – wie hohe Konzentrationen auf Grund von ausgelaufenen Lösemitteln oder Verstopfungen der Abluftkanäle – können schneller wahrgenommen werden und notwendige Schritte zur Beseitigung eingeleitet werden. So wird die Sicherheit für die Mitarbeiter gesteigert. Die neu entwickelte elektronische Abluftüberwachung ist vom VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.) geprüft.

Die Funktionsweise

Umluftfilteraufsätze werden auf den Sicherheitsschrank aufgesetzt und an dessen Abluftkanäle angeschlossen. Sie sind mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet, welcher die Abluft im Schrank von den darin enthaltenen Kohlenwasserstoffen befreit. Die Ansaugung der Abluft aus dem Schrank geschieht über integrierte Ventilatoren. Die Lösemittel werden zu 99,999 Prozent im Filter zurückgehalten, so dass die gereinigte Luft wieder gefahrlos an den Raum abgegeben werden kann.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
asecos GmbH
Frau Manuela Krawetzke
Weiherfeldsiedlung 16-18
63584 Gründau
+49-6051-9220-785
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ASECOS

Seit der Gründung im Jahre 1994 widmet sich die asecos GmbH der Forschung und Entwicklung von innovativen Produkten zur sicheren Gefahrstofflagerung und -erfassung. Europas führender Experte im Bereich Sicherheit und Umweltschutz im Umgang ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
asecos GmbH
Weiherfeldsiedlung 16-18
63584 Gründau
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG