VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Tourismusverband Pillerseetal
Pressemitteilung

Neuer Triassic Park auf Europas größtem Trockenriff

(PM) Salzburg, 24.02.2010 - In den fünf PillerseeTal-Ferienorten Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring erwartet Kinder den ganzen Sommer über volles Programm. Der neu eröffnete Triassic Park lockt Dinosaurierfans und Urzeitforscher auf die Waidringer Steinplatte, Europas größtes Trockenriff. Wo heute Almkühe grasen, breitete sich vor 250 Millionen Jahren das Urmeer aus und riesige Saurier beherrschten das Land. Das Triassic Center versetzt in dieses Zeitalter zurück und macht aus Kindern und Erwachsenen richtige Expeditionsteilnehmer. Ein Blick ins „Urmeer“ und lebensecht nachtgebildete Dinosaurier zum Anfassen sind nur die Highlights. Auf dem vier Kilometer langen Triassic Trail sind fossile Reste von Korallen zu entdecken. Ein wenig Abkühlung von den spannenden Erlebnissen verschafft das „Minimeer“ am Triassic Beach, bevor es in Schwindel erregende Höhen geht. Unweit des Triassic Centers wurde am Fuße des Steinplatten-Gipfels, knapp 70 Meter über dem Abgrund, eine neue Aussichtsplattform in Form einer Fächerkoralle gebaut. Seit dem Vorjahr ist auf dem grobmaschigen Gitterrost zwischen den Ästen der Koralle für Schwindel erregende Tiefblicke und atemberaubende Aussichten gesorgt.

Von Timoks Alm über den Waldseilgarten zum neuen Alm-Coaster

Mit der „Timoks Alm“ haben die Fieberbrunner Bergbahnen einen Erlebnispfad mit zehn Stationen auf dem Berg geschaffen, der für alle Wanderschuhgrößen geeignet ist. Der Weg wurde rings um die Geschichte vom kleinen Timok gebaut, der den Sommer auf der Alm bei seinem Großvater verbringt, bis dieser krank wird. Timok macht sich auf die Suche nach einem Heilmittel, auf den zehn Stationen des Themenwegs können Rätselfans ordentlich mithelfen: Hindernisse sind zu überwinden, Tierspuren zu enträtseln und sogar Wilderer in die Flucht zu schlagen. Wer alle kniffligen Rätsel löst, findet am Ende das rettende Mittel. Aber es gibt noch mehr zu sehen und zu tun rings um Timoks Alm. Im Juli läuft Timoks Alm-Coaster an, eine Sommer-Alpenachterbahn, auf die nicht nur Kids abfahren werden. Beim Berggasthof Wildalpgatterl gibt es ein sehenswertes Wildgehege. Über eine Hängebrücke gelangen Interessierte zum Aussichtsturm, von wo aus sie einen prächtigen Überblick über das Ganze haben. Im Waldseilgarten mit seinen acht Stationen sind Mut, Geschicklichkeit und Schwindelfreiheit gefragt. Erreichbar ist Timoks Alm von der Bergbahnmittelstation Streuböden aus. Der gesamte Weg schafft ist in etwa eineinhalb Stunden zu schaffen.

2.548 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Tourismusverband Pillerseetal
Herr Toni Wurzrainer
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
+43-5354-56 304
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Frau Mag. Nicole Kierer
Bergstraße 11
5020 Salzburg
+43-662-875368-114
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MK SALZBURG

mk Salzburg ist eine klassische PR-Agentur für Tourismusunternehmen. Sie betreut Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, der Slowakei, in Italien sowie Südtirol.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Tourismusverband Pillerseetal
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG