VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Quadeo.net GmbH
Pressemitteilung

Neue Währung: Privatsphäre

Während früher noch vehement um die Volkszählung und das damit verbunden Recht der Privatsphäre gestritten wurde. Umso verwunderlicher, dass immer mehr Menschen per Online-Netzwerk oder Twitter blank ziehen.
(PM) Stuttgart, 01.03.2010 - Stuttgart, den 1. März 2010: Während Mitte der 80er Jahre noch vehement um die Volkszählung und das damit verbunden Recht der Privatsphäre gestritten wurde, scheint die gläserne Existenz des Bürgers heute Alltag geworden zu sein. Umso verwunderlicher, dass immer mehr Menschen immer mehr ganz freiwillig von sich Preis geben und per Online-Netzwerk oder Twitter blank ziehen.

Sie möchten wissen, wie Ihr Kollege wohnt? Dann googeln Sie ihn. Vielleicht haben Sie Glück und Google fuhr sogar schon an seiner Haustür vorbei... Im Wege des Google Street View werden ganze Straßenzüge fotografiert und ermöglichen es somit jedermann, einen Blick auf Fassade, Garten oder Zweitwagen des Kollegen zu werfen. Bezahlt wird mit Privatsphäre.

Ist „Privatsphäre“ also nur noch ein hohler Begriff? „Nein, Privatsphäre ist die Währung der Zukunft“, sagt Heiko Lüdemann, Gründer der Karrieregemeinschaft Quadeo.net und rät davon ab, im Internet freiwillig und blind blank zu ziehen. Für problematisch erachtet Lüdemann, dass die online in den freizeitorientierten Portalen geschriebenen Beiträge von den Usern fälschlicherweise als „privat“ und „nicht permanent“ eingestuft werden. Doch auch nach dem Löschen des eigenen Profils oder des Beitrags kann sich die Mitteilung schon längst im Netz verbreitet haben – zum Beispiel durch das Kopieren durch andere User. Grundsätzlich sollte nur wenig Privates über sich Preis gegeben und dem World-Wide-Web zur Verfügung gestellt werden.

Der Experte für moderne Kommunikationsformen rät dazu, die Freunde in Online-Netzwerken mit Bedacht auszuwählen. „In freizeitorientierten Netzwerken sollte man sich nur mit privaten Kontakten umgeben, die man aus dem realen Leben gut kennt“, so Lüdemann. Andere Freundschaftsanfragen werden ignoriert oder höflich abgelehnt. Wenn man sich nicht auf einem ausgesprochen seriösen Portal bewegt, sollten außerdem private und geschäftliche Kontakte getrennt und über verschiedene Online-Netzwerke betreut werden.

Wie unprivat das World-Wide-Web sein kann, bekam auch Simon H. zu spüren. Er wurde Mitglied in einem großen Freizeitportal und war dort der Gruppe „Flirten für den Weltfrieden“ beigetreten. In regelmäßigen Abständen prahlte er in der Gruppe mit seinen neuesten Eroberungen. Nach Abschluss seines Studiums bewarb er sich auf eine Festanstellung in einem konservativen Konzern. Im Vorstellungsgespräch fragte ihn die Personalreferentin „Herr H., was tun Sie eigentlich alles für den Weltfrieden?“

Über Quadeo – my job. my life. QUADEO führt Menschen zusammen, die sich gegenseitig weiter bringen: Studenten, Hochschulabgänger, Selbstständige, Jobsuchende, Experten, Personalberater, Vertreter von Hochschulen und Unternehmen. Denn Networking ist das Gebot der Stunde. In QUADEO haben Sie nicht einfach nur einen Namen, Sie machen sich einen. QUADEO ist dynamisch, aktiv und qualitativ vernetzt. Zeigen Sie, wer Sie sind, was Sie können und was Sie wollen. Die Idee hinter QUADEO ist: Geben und zurückbekommen.In QUADEO finden Sie alles, was Sie über Job, Karriere und Unternehmen wissen sollten. Und Sie profilieren sich selbst als Experte Ihrer eigenen Kompetenzen.QUADEO ist eine interaktive Karrieregemeinschaft für engagierte Nachwuchs-, 
Fach- und Führungskräfte, die sich persönlich und beruflich weiter entwickeln möchten. Sie tauschen sich mit Experten aus, knüpfen Kontakte, gründen Gruppen oder erhalten qualifizierte Hintergrundinformationen über Unternehmen und Studiengänge. 
Recruiter und Unternehmen nutzen QUADEO, weil sie hier auf interessante Kandidaten treffen und eigene Talentnetzwerke einrichten können. So können sie mit "ihren" Kontakten in Verbindung bleiben - auch wenn gerade einmal keine offene Stelle zu besetzen ist - und pflegen gleichzeitig ihr Image als starke Arbeitgebermarke.Quadeo.net ist ein eingetragenes Markenzeichen der Quadeo.net GmbH, Stuttgart.

Information und Pressekontakt:

Frau Lydia Wismeth
Quadeo.net GmbH
Silberburgstraße 187
70178 Stuttgart
Tel. +49 (0) 711.658357 70
presse@quadeo.net
www.quadeo.net
Weitere Infos zum Quadeo-Team in Wir über uns.
PRESSEKONTAKT
Quadeo.net GmbH
Natalia Riesterer
Silberburgstr. 187
70178 Stuttgart
+49-711-65835740
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER QUADEO.NET GMBH

Über Quadeo – my job. my life. QUADEO führt Menschen zusammen, die sich gegenseitig weiter bringen: Studenten, Hochschulabgänger, Selbstständige, Jobsuchende, Experten, Personalberater, Vertreter von Hochschulen und Unternehmen. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Quadeo.net GmbH
Silberburgstr. 187
70178 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG