VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
DFJV Deutsches Journalistenkolleg GmbH
Pressemitteilung

Neue Studienbriefe im Kursangebot des Deutschen Journalistenkollegs

(PM) Berlin, 03.04.2014 - Die Journalistenschule des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV), das Deutsche Journalistenkolleg, erweitert ihr aktuelles Lehrgangsangebot um acht weitere Kurseinheiten.

Im Kompetenzbereich „Arbeitstechniken“ unterstützen zukünftig zwei neue Studienbriefe den kreativen Arbeitsprozess. Der Lehrtext „Kreativitätstechniken“ von Dr. Matthias Nöllke vermittelt, wie Kreativität und Routine zusammenhängen und die eigene Kreativität für die journalistische Arbeit besser genutzt werden kann. Barbara Hallmann erklärt in „Themenfindung“, wie man mit der täglichen Herausforderung der Themensuche umgeht.

Die Kurseinheiten „Umweltjournalismus“ und „Lokaljournalismus“ bieten den Teilnehmern eine noch größere Auswahl, sich in einem oder mehreren Fachressorts zu spezialisieren. Christian Schwägerl schreibt, wie man in Zeiten ökologischer Umbrüche Umweltthemen mit der nötigen Fachkenntnis und trotzdem interessant für seine Leser aufbereitet. Gabi Pfeiffer beweist, dass Lokaljournalismus weitaus mehr ist als langatmige Sitzungen über Bebauungspläne oder der klischeegetreue Artikel über den Kaninchenzüchterverein. Arbeit im Lokalen findet das Besondere im Alltäglichen, lautet ihre These.

Im Bereich der Mediengattungen erweitern gleich drei neue Lehrtexte das Programm. Karsten Frerichs bündelt seine langjährige Berufserfahrung im Studienbrief „Agenturjournalismus“ und wirft gemeinsam mit den Teilnehmern einen Blick auf die Arbeit von Nachrichtenagenturen. Neben den wichtigsten Kameraeinstellungen und der richtigen Bildkomposition erläutert Julian J. Rossig im Lehrtext „Fotojournalismus“, dass ein Fotojournalist eben doch überwiegend ein Journalist ist und kein Fotograf. Die neuen Denk- und Arbeitsweisen des crossmedialen Journalistenalltags erläutert Timo Stoppacher im Studienbrief „Crossmedia“ und beweist darin, dass auch ein Lehrtext crossmedial gestaltet sein kann. Das hier vermittelte Wissen der Kurseinheit können die Teilnehmer zukünftig im Praxiswebinar unter Beweis stellen.

Denjenigen Teilnehmern, die sich eingehender mit den Rahmenbedingungen des Berufsbildes „Journalist“ auseinandersetzen möchten, bietet die Kurseinheit „Das Deutsche Mediensystem“ von Dr. Peter Hoeres einen historisch fundierten Überblick der Dynamik und Vielfalt der deutschen Medienlandschaft.

Die neuen Studienbriefe sind Teil der 18-monatigen, verlagsunabhängigen Journalistenausbildung des Deutschen Journalistenkollegs.
PRESSEKONTAKT
DFJV Deutsches Journalistenkolleg GmbH
Frau Magistra Artium Nina Zickuhr
Karmeliterweg 84
13465 Berlin
+49-030-810036885
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEUTSCHES JOURNALISTENKOLLEG

Das Deutsche Journalistenkolleg bildet als private Journalistenschule in einem 18-monatigen Fernlehrgang Nachwuchsjournalisten aus. Der praxisorientierte Lehrgang vermittelt den Teilnehmern methodische und fachliche Kompetenzen, die zur Ausübung ...
PRESSEFACH
DFJV Deutsches Journalistenkolleg GmbH
Karmeliterweg 84
13465 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG