VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Neue Studie zu Usability und HMI in der Produktion

Das Fraunhofer IAO identifiziert in einer aktuellen Studie die wesentlichen Qualitätsmerkmale von Entwicklungswerkzeugen. Im Mittelpunkt stehen die heutigen Entwicklungswerkzeuge für die Umsetzung hochwertiger Human-Machine Interfaces unterstützen.
(PM) Stuttgart, 23.02.2012 - Im industriellen Umfeld sind Human-Machine Interfaces (HMI) heute zur Steuerung und Überwachung von Maschinen und Anlagen von elementarer Bedeutung. Die Usability des HMI hat einen wesentlichen Einfluss auf die Produktivität, die Vermeidung von Bedienfehlern und die Reduktion von Schulungsaufwand. Ein hochwertiges und attraktives HMI-Design kann Alleinstellungsmerkmale schaffen sowie die Innovationskraft und den hohen Qualitätsanspruch des Maschinenherstellers untermauern. Positive Nutzungserlebnisse tragen dazu bei, die Motivation und Leistungsbereitschaft der Bediener zu steigern.

Bei der Entwicklung des HMI stellt sich häufig die Frage der Umsetzbarkeit und des Entwicklungsaufwands. Zur Reduzierung des Aufwands und des Risikos werden meist spezielle Entwicklungswerkzeuge eingesetzt. Diese erweitern die klassischen SCADA-(Supervisory Control and Data Acquisition) Funktionalitäten um Möglichkeiten zur Visualisierung. Die derzeit mehr als 50 Hersteller solcher Werkzeuge bieten teilweise sehr unterschiedliche Lösungen an. Die Auswahl eines geeigneten Systems ist oft nicht leicht, besonders wenn ein Konzept für ein neues HMI entworfen werden soll.

Ausgehend von den Anforderungen eines intuitiven, ästhetisch ansprechenden und effizient bedienbaren HMI werden in der Studie wesentliche Qualitätsmerkmale von Entwicklungswerkzeugen identifiziert. Vor dem Hintergrund des aktuellen Entwicklungsstands wird untersucht, inwiefern heutige Entwicklungswerkzeuge die Umsetzung hochwertiger HMI unterstützen und welche Eigenschaften insbesondere die Qualität und den Entwicklungsaufwand moderner HMI beeinflussen.

Die Ergebnisse der Studie unterstützen Entscheider und Entwickler bei der Auswahl eines HMI-Entwicklungswerkzeugs. Auf der Grundlage ihrer spezifischen Anforderungen werden sie darin unterstützt, für sie entscheidende Produkteigenschaften zu erkennen und zu bewerten. Den Anbietern von HMI-Entwicklungswerkzeugen können die zusammengestellten Qualitätsmerkmale als Guidelines für die Weiterentwicklung und Optimierung ihrer Produkte dienen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Frau Janina Bierkandt
Zuständigkeitsbereich: Human-Computer Interaction
Nobelstraße 12
70569 Stutttgart
+49-711-970-2377
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG