VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
agentur auftakt gbr
Pressemitteilung

Neue Lösung Uniserv „e-mail“ prüft E-Mail-Adressen

Durch Uniserv „e-mail“ entfallen zeitaufwändiges Recherchieren und manuelles Korrigieren von E-Mail-Adressen.
(PM) Pforzheim, 11.09.2012 - Eine neue Lösung für E-Mail-Verifizierung präsentiert die Uniserv GmbH, größter spezialisierter Anbieter von Data Quality Solutions in Europa, auf der CRM-expo 2012 in Essen (11. und 12.10.2012, Stand F24). Uniserv „e-mail“ ermöglicht es, E-Mail-Adressen zu prüfen, in dem diese hinsichtlich Fehlerfreiheit und Zustellbarkeit in drei Schritten validiert werden: Syntaxprüfung, Domainprüfung und Prüfung der gesamten Adresse auf Zustellbarkeit.

Die Syntaxprüfung prüft die E-Mail-Adresse auf syntaktische Unregelmäßigkeiten, also Zeichen oder Zeichenfolgen, die in einer E-Mail-Adresse nicht vorkommen dürfen. Die anschließende Domainprüfung validiert den Teil der E-Mail-Adresse nach dem @-Zeichen – Uniserv „e-mail“ ermittelt hierbei, ob die Domain existiert und ob ein Mailserver vorhanden ist. Im letzten Schritt kontrolliert die Validierungssoftware, ob eine E-Mail an die zu prüfende E-Mail-Adresse zustellbar ist.

Mangelnde Kundenzufriedenheit, Streuverluste bei Werbekampagnen oder Betrugsversuche mittels Falschregistrierung gehören mit der E-Mail-Validierung von Uniserv der Vergangenheit an. Und das zeitaufwändige Recherchieren und manuelle Korrigieren von E-Mail-Adressen entfällt. Über eine Web-Service-Schnittstelle lässt sich die neue Cloud-basierte Lösung für die E-Mail-Validierung einfach in Unternehmensprozesse und diverse CRM- und ERP-Umgebungen integrieren. Unter www.uniserv.com/e-mail steht Uniserv „e-mail“ zum Test zur Verfügung.

Die Echtzeit-Prüfung Uniserv „e-mail“ greift an verschiedenen Stellen: bei der Erfassung von E-Mail-Adressen in Kundenmanagementsystemen ebenso wie bei der Registrierung über Webformulare oder Online-Portale. Optional lässt sich in dem neuen Tool für die E-Mail-Validierung die in der Mail enthaltene Domain gegen ausgewählte Selektionslisten prüfen. Dabei kann es sich etwa um Listen mit Freemail-Anbietern handeln, so dass die Registrierung von Privatadressen vermieden wird. Andererseits ist die Prüfung der E-Mail-Adresse gegen eine Liste mit nur einmalig oder kurzzeitig verwendbaren E-Mail-Adressen möglich, sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen. Dies kann für die Erkennung von Betrugsversuchen ein entscheidender Vorteil sein. Mit dem abgestuften Konzept bestimmt der Anwender genau, welche Schritte durchgeführt werden sollen.
PRESSEKONTAKT
Uniserv GmbH
Andreas Heißler
Zuständigkeitsbereich: Leiter Marketing Communication
Rastatter Straße 13
75179 Pforzheim
+49-72 31-9 36-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER UNISERV

Uniserv ist der größte spezialisierte Anbieter von Data Quality Solutions in Europa mit international einsetzbarem Softwareportfolio und Services für das Data Management. Data Management vereint Datenqualitätssicherung und ...
PRESSEFACH
agentur auftakt gbr
Bergmannstr. 26
80339 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG