VOLLTEXTSUCHE
News, 03.01.2013
Mittelstandsinitiative Energiewende gestartet
Neue Initiative will Mittelstand beim Energiesparen helfen
Eine neu gestartete "Mittelstandsinitiative Energiewende" will den deutschen Mittelstand bei der Erschließung ungenutzter Energieeffizienz- und Energiesparpotenziale unterschützen.
Screenshot-Ausschnitt des neu eingerichteten Portals zur Mittelstandsinitiative Energiewende.
Screenshot-Ausschnitt des neu eingerichteten Portals zur Mittelstandsinitiative Energiewende.
Mit Beginn des Jahres 2013 ist die „Mittelstandsinitiative Energiewende“ gestartet. Ziel der vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi), dem Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) getragenen Initiative ist es, mittelständische Unternehmen in Deutschland mit fachkundigen Informationen und Expertise rund um die Energiewende zu unterstützen. „Viele Unternehmen und Betriebe haben gezielten Informations- und Qualifikationsbedarf, um weitere Energieeinsparpotenziale zu heben und ihre Energieeffizienz zu verbessern“, erklärte das BMWi zum Hintergrund der neuen Mittelstandsinitiative.

Ein Baustein der Initiative ist eine vom DIHK und ZDH getragene Servicestelle "Mittelstandsinitiative Energiewende", bei der sich Unternehmen aus dem Mittelstand ab sofort über Förder- und Vor-Ort-Beratungsmöglichkeiten informieren können. Abseits dessen wird die Servicestelle künftige Projekte der Initiative koordinieren. Weiterer Bestandteil der Initiative ist ein unter mittelstand-energiewende.de betriebenes Online Portal, das die zahlreichen Informations- und Beratungsangebote für Unternehmen zusammenfasst. Auf der Website findet sich zudem ein Rückrufservice für die Kontaktaufnahme mit der Servicestelle. Unternehmen, die den Rückservice nicht in Anspruch möchten, erreichen die Servicestelle von Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr unter den Rufnummern  030-20619-520 (für Handwerksunternehmen) und 030-20308-2242 (sonstige gewerbliche Unternehmen).

Teil der Initiative ist auch ein direkter Dialog mit dem Mittelstand über die Chancen und Herausforderungen der Energiewende. So wollen Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, Bundesumweltminister Peter Almaier, DIHK-Präsident Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann und ZDH-Präsident Otto Kentzler in sogenannten „Regionaldialogen“ den Austausch mit der mittelständischen Wirtschaft suchen. „Eine gemeinsame Auftaktveranstaltung mit beiden Ministern soll im März 2013 in Berlin stattfinden“, teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG