VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
RS Internetagentur
Pressemitteilung

Nach der Geburt mit InControl Medical die Beckenbodenmuskeln stärken

Beckenbodenmuskeltraining ist enorm wichtig nach einer Geburt. Denn nur so kann alles richtig verheilen und inkontinenz wird vermieden.
(PM) Brookfield, 29.02.2016 - Nach einer Geburt sind die Beckenbodenmuskeln der Frau häufig geschwächt. Auch andere Probleme stellen sich für den Moment ein. Damit diese schnell behoben sind, soll ein Rückbildungstraining besucht werden, bei dem das Beckenmuskeltraining ebenfalls bedacht wird. Dieses wurde Mitte des 20ten Jahrhunderts von Arnold H. Kegel entwickelt und ist deswegen immer noch als das Kegeltraining bekannt. Jede zweite Frau spannt jedoch auch andere Muskelpartien stark an wodurch es im schlimmsten Fall nicht zu einer Linderung sondern Verstärkung der Muskelschwäche kommt. Die Übungen sollen deswegen erlernt und immer akkurat ausgeführt werden.

Damit sich die Beckenbodenmuskeln bei gleichem Aufwand deutlich stärker ausprägen hat InControl Medical medizinische Geräte entwickelt. Der Apex oder ApexM wird mit Elektrodengel auf den Kontakten eingerieben und lässt sich passgenau einführen. Dank den handelsüblichen Batterien und dem Elektrodengel werden die Beckenbodenmuskeln stimuliert. Dadurch werden die Kegelübungen eine vielfache Wirkung erzielen. Bei geschwächter Beckenbodenmuskulatur nach der Schwangerschaft soll der Apex oder der ApexM täglich für 15 Minuten verwendet werden. Alle paar Wochen wird das Gerät in der Stufe höher geschaltet. Die Beckenbodenmuskeln sollen durch die Stimulation nicht nur zittern sondern aktiviert werden. Wenn diese bereits kräftiger sind, muss die Stufe wieder angepasst werden, um den exakten Punkt erneut zu erreichen. Sobald die Beckenbodenmuskeln wieder genügend gestärkt wurde, soll der Apex oder ApexM weiterhin ein- bis zweimal in der Woche eingesetzt werden. Dadurch wird eine erneute Muskelschwäche vermieden. Beide Geräte und das Elektrodengel können am schnellsten unter incontrolmedical.de/ bestellt werden.

Kräftige Beckenbodenmuskeln verhindern eine Inkontinenz und machen das Liebesspiel lustvoller. Die Schwangerschaft mit finaler Geburt ist eine Extremsituation für die Frau. Ihr Körper verformt sich und mit dickem Bauch und wenig Bewegung baut sich Muskelmasse ab. Die Beckenbodenmuskeln sind nach der Geburt sehr häufig erst einmal zu schwach. Damit diese sich schnell erholen und somit eine Inkontinenz oder Lustlosigkeit im Liebesspiel wieder der Vergangenheit angehört, ist ein gezieltes Training notwendig. Das Kegeltraining ist ein Faktor, der Apex oder ApexM wird die Trainingseffekte allerdings deutlicher bemerkbar machen. Die stimulierten Muskelfasern wachsen schneller. Mit geringerem Aufwand kann die Frau nach der Schwangerschaft viel schneller die Beckenbodenmuskeln stärken.
Mit kleinem Kind haben viele Paare erst einmal weniger Lust an der Liebe. Stellt sich bei der jungen Mutter jedoch eine Inkontinenz ein, dann wird das Alltagsleben unnötig erschwert. Zudem ist eine Inkontinenz als intimes Problem sehr peinlich. Die junge Mutter mag sich im Erziehungsurlaub befinden, sie muss dennoch ständig einkaufen, zu Ärzten gehen oder im Alltagsleben das Haus verlassen. Wenn dank der medizinischen Produkte von InControl Medical die Beckenbodenmuskulatur in kurzer Zeit gestärkt wurde, verschwindet die Inkontinenz. Somit kann die junge Mutter sich schneller wieder sicher im Alltag fühlen und muss nicht auch noch für sich selber Windeln mitführen.
PRESSEKONTAKT
InControl Medical, LLC
InControll Medical
3225 Gateway Road
WI 53045 Brookfield
+1-262-373-0422
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INCONTROL MEDICAL LLC

Die InControl Medical, LLC ist ein Amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Verhinderung von Inkontinenz bei Frauen spezialisiert hat. Mit erprobten Geräten zur Beckenbodenstärkung erobert des Unternehmen den weltweiten Markt.
PRESSEFACH
RS Internetagentur
Metzgerstr. 68
73033 Göppingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG