VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Multitalentiertes Etikett für den Einzelhandel: Informiert, verschließt und schützt

Bizerba präsentiert das C-Wrap auf der IFFA 2010 in Frankfurt
(PM) Balingen, 25.03.2010 - 25. März 2010 - Auf der IFFA 2010, der internationalen Leitmesse der Fleischwirtschaft, präsentiert der Technologiehersteller Bizerba vom 08. bis 13. Mai das C-Wrap Etikett (Halle 6, Stand C60). Sämtliche Inhalte können auf nur einem Etikett dargestellt werden, welches das Produkt von bis zu vier Seiten umschließt. Die Verpackung wird somit stabiler, der Produktinhalt zudem vor illegalem Umpacken geschützt. Auszeichnungsfehler werden vermieden, die Anzahl der Rollenwechsel reduziert. Mit der passenden Software kann der Anwender die Position der Inhalte selbst bestimmen. Kunden können somit wichtige Botschaften auf den ersten Blick erkennen, ohne die Packung aus dem Regal nehmen zu müssen.

Traditionellerweise werden Verpackungen mit unterschiedlichen Preis-, Informations- und Schmucketiketten von oben, unten und von der Seite etikettiert. Ein alternatives Verfahren, die so genannte C-Wrap Etikettierung, ermöglicht die Darstellung aller Inhalte auf nur einem Etikett, welches das Produkt von drei Seiten umschliesst und dabei ein „C“ formt. Als Fullwrap kann es bis zu vier Seiten umschließen.

Dieses Verfahren eröffnet dem Anwender eine Reihe von Vorteilen, wie Marc Büttgenbach, Vertriebsleiter Labels and Consumables bei Bizerba, erklärt: „Beim Etikettierprozess mit mehreren Etiketten sind entsprechend häufigere Rollenwechsel notwendig. Zudem können sich Fehler einschleichen, wenn nicht alle Etikettenrollen synchron mit den unterschiedlichen Produkten gewechselt werden. Dann kann beispielsweise die Salami mit dem Unterbodenetikett des Schinkens fehlappliziert werden. Durch die Darstellung aller Produktinformationen auf nur einem Etikett werden solche Auszeichnungsfehler vermieden und die die Anzahl der Rollenwechsel reduziert“. Das Etikett dient zudem dazu, Produktverpackungen sicher zu verschließen, deren Stabilität zu erhöhen und einen Beitrag zum Diebstahlschutz zu leisten. „Besonders exklusive Lebensmittel, vom argentinischen Steak bis zur hochwertigen Süßigkeit, werden so vor illegalem Umpacken geschützt“, so Büttgenbach weiter. Aber auch für den Convenience Bereich ist das Etikett ideal. Fertiggerichte oder Salate können formschön verpackt und durch das Etikett stabilisiert und verschlossen werden. Der Konsument erkennt Herstellungsdatum, Inhaltsstoffe und Preis auf einen Blick.

Um der steigenden Marktanfrage gerecht zu werden, hat Bizerba ein entsprechendes Applikationsverfahren entwickelt, das die C-Wrap-Etikettierung für die Preisauszeichner der GLM-I Serie ermöglicht und damit industriell einsetzbar ist. Zu Beginn wird die Verpackung auf einem Förderband dynamisch verwogen. Die Artikeldaten werden anschließend aufbereitet und auf das Etikett gedruckt. Der C-Wrap-Applikator fördert das Etikett dabei vertikal nach unten. Es hängt durch eine Öffnung im Förderband und wird von der Verpackung während der Durchfahrt aufgenommen.

„Mit dem Bizerba Label Designer kann der Anwender das Layout individuell gestalten und somit selbst entscheiden, an welcher Stelle er Produktinformationen platziert“, erklärt Büttgenbach. Der Endverbraucher im Supermarkt könne dadurch wichtige Hinweise, etwa auf mögliche allergene Inhaltsstoffe, auf den ersten Blick erkennen, ohne die Verpackung aus dem Regal nehmen zu müssen. Die Etiketten können im Thermotransfer- oder Thermodirektverfahren bedruckt werden und sind in ihrer Länge und Farbigkeit variabel. Der Kunde bedient sich nur eines Grundlayouts und zeichnet damit variabel alle Produkte aus. Alle produktspezifischen Angaben kommen erst beim Produktionsprozess auf das beschreibbare Etikett.

Bizerba Labels and Consumables produziert diese Etiketten aus hauseigenem Laminat. Sie stehen sowohl als Etikett, als auch in der Linerless-Variante zur Verfügung. Diese kann mit allen anderen, gängigen Geräten des Marktes verarbeitet werden. Hier ist auch im Bereich Logistik seitens Bizerba die Lieferung in Blankoausführung oder vollflächig bedruckt möglich.

Über Bizerba L&C

Das in Bochum ansässige Bizerba Werk Labels and Consumables verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Etiketten, Klebern und insbesondere Laminaten. Von der Laminatfertigung und Reprografie (Layout-Erstellung und Aufarbeitung), über die Druckfilm- und Druckplattenherstellung bis hin zum eigentlichen Druck und der Lagerung übernimmt Bizerba L&C diese Prozesse im rund 7.000 Quadratmeter großen Betrieb. 85 Mitarbeiter sorgen im Drei-Schicht-Betrieb für die reibungslose Auftragserfüllung. Rund ein Drittel der Etiketten wird mittlerweile an Unternehmen aus mehr als 50 Ländern verkauft.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG

Bizerba ist ein weltweit operierendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG