VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Pressemitteilung

Möbelbranche braucht die Abwrackprämie

Möbel kaufen lohnt sich derzeitig - die Preise sind im Keller und stationäre Händler bieten fast zu gleichen Konditionen wie Onlineshops an.
(PM) Stendal, 14.02.2010 - Wer in den letzten Wochen seine Zeitungen aufgeschlagen hat, der wird mit Möbel Werbung erschlagen. Hier ein Schrank für 50 Euro, da ein Regal für 20 Euro, komplette Kinderzimmer für 400 Euro. Preise die verlocken. Was steckt hinter der Werbung und diesen Schnäppchen?

Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Durchgeschlafen hat die Branche lange genug. Lange wurden die Zeichen der Zeit ignoriert und das Internet vollkommen vergessen. Kleine Internet Möbelhäuser sind wie Pilze aus dem Boden geschossen und haben niedrige Preissegmente der Branche für sich gewinnen können. War der Kunde bei großen Möbelstücken immer noch vorsichtig beim Online Möbelkauf, wurden billigere Möbelstücke ohne weiteres Online bestellt. Mittlerweile hat man bemerkt das auch der Service bei teuren Rattan Möbeln vergleichbar ist und bestellt auch diese Möbelstücke online. Dem stationärem Handel bleiben die Kunden aus.

Günstige Shopsysteme werden bestellt und man will schnellstens seine Ware auch dem Online Kunden präsentieren. Die kleinen Online Händler sind aber mittlerweile gewachsen und sind gute Mitbewerber geworden. Hilfreich sind hier auch Möbelvergleichsportale, die einem die Suche vereinfachen. Hier in diese Kerbe haut der stationäre Handel und überschwemmt den regionalen Markt mit Möbel Schnäppchen. Oft sind diese nicht verfügbar und das Sonderangebot hat eine Wartezeit von 6 Wochen. Diese Taktik nutzen aber auch die Online Händler bei der Lieferung, um an günstigere Konditionen zu kommen. Derzeitig mehr als 800 Online Möbelhändler buhlen um die Gunst der Kunden und der Erfolg gibt Ihnen recht.

Der Kunde weiss mittlerweile von dieser Lage der Möbelhändler. Mittelgröße Händler gehen ein, kleinere Geschäfte machen aus dieser Taktik eine Tugend und wirbt direkt mit 6 Wochen Wartezeit, aber einen durchaus günstigen Preis. Geringe Lagerflächen und wesentlich weniger Personal tun Ihr übriges. Weiterhin ist die Beratung bedeutend besser und persönlicher.

Ich bin gespannt, wann die ersten mittleren Möbelhäuser die Augen aufmachen, Geld in die Hand nehmen und ein Portal ähnlich wie Zalando ins Leben rufen. Innerhalb von einem Jahr, schaffte es dieses Online Portal an die Spitze der Online Schuhhändler. Warum schaffen dies nicht die Möbel Händler? Ist hier die Angst so gross? Ein geeignetes Möbelportal muss ran. Ausreichend Informationen für den Kunden. Aufbauhilfen und Kundenservice sollte gross geschrieben werden und selbstverständlich die Werbung. Nur so ist es auf lange Sicht möglich das Monopol des schwedischen Riesen zu stoppen.

Es lohnt nicht wirklich den vielen kleinen das Wasser abzugraben. Service heisst das Zauberwort. Was in den USA schon seit Jahrzenten gross geschrieben wird, sollte nun langsam auch in Deutschland verstanden werden.

Was hat den Schweden groß gemacht. Es war ein eigener Touch und ein eigener Stil. Wieso bringen wir dies nicht? Warum verbindet sich kein deutsches Möbelunternehmen mit einem Schreiner und Designer und schafft Möbel für den kleinen Mann mit Kunstanspruch. Die Trends in der Möbelbranche sind berechenbar. Klein kann man anfangen - regional günstig diese Möbel vertreiben und dadurch eine Werbung schaffen. Aber die Wurzeln wie die Vater die Möbelfirma aufbauten sind längst vergessen. Man versteckt sich hinter den Schreibtischen und will einfach nur so weiter machen wie bisher und verschliest die Augen das es mehr als schlecht läuft.

Wacht auf Ihr Möbel Händler - bevor es zu spät ist. Konzepte entwickeln - dann sind die deutschen Händler wieder in der ersten Reihe unter den Möbelherstellern und Möbelhäusern. Ich möchte mich auch von dennen verabschieden die weiter die Augen vor der neuen Zeit verschliesen. Es war nett mit Euch - vergesst nicht ein Ausverkaufswerbung zu drucken.

Wer aufwachen will - kann sich voller vertrauen an uns wenden. Wir sind ein junges Team mit frischen Ideen. Wir sitzen am Puls der Zeit - kommen Sie mit uns, wir helfen Ihrem Möbelunternehmen zu neuem Glanz. Wir reden mit Ihnen direkt und nehmen kein Blatt vor dem Mund. Wir haben uns auf Online Marketing von Möbelhäusern und Shopsystemen spezialisiert. Wir optimieren Onpage und bringen Ihre Seite mittels SEO (Suchmaschinenoptimierung /Marketing) auf die forderen Plätze von Google. Aber auch die Planung und Umsetzung eines Online Auftrittes mittels Shopsystems sowie einer Community ist in unserem Leistungspaket.
PRESSEKONTAKT
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Herr Vorname Nachname
Straße, Nr.
000000 Ort
+49-000000-000000
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ONLINE MEDIEN & WEBUNG GBR

Suchmaschinenoptimierung von Shopsystemen
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Firmenname (inklusive Rechtsform)*
Straße, Nr.
000000 Ort
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG