VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Veni Vidi Göz
Pressemitteilung

Moderne Multifokallinsen ermöglichen eine scharfe Sicht in die Nähe und Ferne

Neben der Erkrankung des Grauen Star (Katarakt) ist die altersbedingte Weitsichtigkeit ein weiteres Einsatzgebiet der Multifokallinse.
(PM) Pressemeldung, 18.01.2016 - Innovative Multifokallinsen verfügen neben der Korrektur von Weit-/Kurzsichtigkeit auch über die Möglichkeit Presbyopie (Altersweitsichtigkeit) auszugleichen. Somit können Betroffene auch in fortgeschrittenem Alter auf eine manchmal lästige Brille verzichten.

Exaktes Sehen in Nähe und Ferne

Der Eingriff wird durch bewährte Techniken ermöglicht, die bereits seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt werden, um den Grauen Star zu behandeln. Hierbei wird die vorhandene Linse während der OP entfernt und durch eine spezielle Kunstlinse (Multifokallinse) ersetzt. Diese hochwertige "Intraokularlinse" (aus dem Lateinischen intra= innerhalb; oculus= Auge) besteht aus mehreren Segmenten/Ringen, die eine unterschiedliche Brechkraft besitzen. Auf diese Weise verteilt sich der einfallende Lichtstrahl auf verschiedene Brennpunkte, sodass exaktes Sehen in Nähe wie auch Ferne möglich ist.

Funktion der Multifokallinse

Die Bezeichnung "multifokal" ergibt sich aus den verschiedenen Brennpunkten auf der Kunstlinse. Diese verfügt über zwei Hauptbrennpunkte, wobei einer für die Nahsicht und der andere für die Fernsicht genutzt werden.
Im Vergleich zu einer naturgegebenen Linse lässt sich die Multifokallinse nicht jederzeit und individuell scharf einstellen. Sie produziert jedoch simultan ein exaktes Fern- sowie Nahbild für die Netzhaut. Das Gehirn ist nun gefragt und muss den aktuell benötigten Fokus (neuronale Adaption) auswählen. Die neue Art beziehungsweise Funktion zu sehen verlangt von der betroffenen Person ein gewisses Maß an Geduld. Die komplette Leistungsfunktion kann somit erst nach einer individuell unterschiedlichen Gewöhnungszeit beansprucht werden. (www.alterssichtigkeit-lasern.de/multifokallinsen)

Austausch der Linsen

Der Eingriff ist im Normalfall risiko- und schmerzfrei. Mithilfe eines minimalen Schnittes öffnet der Chirurg die Hülle der ursprünglichen Linse des Patienten und entfernt aus dem sogenannten "Kapselsack" den Linsenkern. Anschließend pflanzt der Chirurg in den freien Kapselsack die neue Linse ein, welche dem Patienten zuvor exakt angepasst wurde.

Ob es grundsätzlich möglich ist die Multifokallinse zu implantieren, ist abhängig vom jeweiligen Augenzustand, der diagnostizierten Augenerkrankung sowie den speziellen Bedürfnissen der Patienten. Eine gründliche Voruntersuchung und das anschließende ausführliche Arztgespräch sind daher zwingend.

Augenklinik "Veni Vidi Göz" - Chefarzt Dr. Akin Akyurt

Das Spezialgebiet der Augenklinik "Veni Vidi Göz" liegt in der Katarakt- und Augenlaser-Chirurgie. Die Klinik umfasst allein in Istanbul sechs Standorte und gehört somit seit dreizehn Jahren zu den bekanntesten sowie größten Kliniken für Augenchirurgie in der Türkei.

Im Bereich der Katarakt-/Augenlaser-Chirurgie bekleidet die Veni Vidi Göz Klinik zudem eine wichtige Pionierrolle. Dr. Akin Akyurt agiert als Chefarzt des Hauses (bisher mehr als 30.000 Operationen) und gehört zu den führenden Chirurgen in der Türkei, wenn es um Katarakt-/Augenlaser-Chirurgie geht. In der Veni Vidi Göz Klinik wurde zum Beispiel erstmals die innovative Fako-Methode zur Behandlung eines Katarakts (Grauer Star) angewandt.

Dr. Akin Akyurt - eine Kapazität der refraktiven Chirurgie

Im Mittelpunkt der chirurgischen Eingriffe stehen neben dem Austausch von Augenlinsen auch Behandlungen mit Augenlasern. Aufgrund stetiger Weiterentwicklung der Augenlaser-Technologie während der vergangenen Jahre entschließen sich immer mehr Betroffene von Weit- und Kurzsichtigkeit sowie Alterssichtigkeit für diesen bewährten und erfolgreichen Eingriff.

Zu dem Spektrum von Dr. Akin Akyurt gehören neben der Katarakt-/Laserchirurgie auch Behandlungen von Netzhauterkrankungen, Glaukom sowie die Entwicklung vergrößernder Sehhilfen für Patienten mit extremer Sehbehinderung (LVA). Mehr Informationen zur Augenklinik finden Interessierte unter: www.alterssichtigkeit-lasern.de/
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Veni Vidi Göz
Herr Akin Akyurt
Bagdat Caddesi 257
34728 Istanbul
+49-69-153 225 13
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VENI VIDI GÖZ

Die Augenklinik Veni Vidi Göz in Istanbul im Stadtteil Kadiköy ist auf Behandlung von Sehfehlern mit Hilfe moderner Augenlasertechnologie sowie auf die Behandlung der Katark-Erkrankung mit Hilfe moderner Multifokallinsen spezialisiert.
PRESSEFACH
Veni Vidi Göz
Bagdat Caddesi 257
34728 Istanbul
Türkei
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG