VOLLTEXTSUCHE
News, 27.02.2013
Mobility-Studie
Mobilität entscheidender Wettbewerbsfaktor
Vorreiter beim Einsatz mobiler Lösungen erzielen einer Studie zufolge im Schnitt ein höheres Umsatzwachstums und haben zufriedenere Kunden als Unternehmen, die in Sachen Mobility eher reaktiv agieren.
In innovativen Unternehmen gehören Smartphones und Tablets praktisch schon zur Grundausstattung.
In innovativen Unternehmen gehören Smartphones und Tablets praktisch schon zur Grundausstattung.

Die starke Verbreitung von Smartphones und Tablet Computern stellt viele Unternehmen derzeit vor die Frage: Mit voller Kraft voraus in den mobilen Unternehmensalltag oder die Investitionen in mobilen Lösungen und Geschäftsprozesse auf das Nötigste beschränken? Um hierauf eine Antwort zu erhalten, hat der IT-Sicherheitsanbieter Symantec in der Studie „2013 State of Mobility“ die Auswirkungen beider Herangehensweisen auf Unternehmen am Beispiel sogenannter Innovatoren, sprich Organisation, die pro-aktiv auf neue Technologien setzen, und Traditionalisten, die Modernisierungen eher hinauszuzögern versuchen, untersucht. Das Ergebnis: Mobility-Strategien, die vorrangig auf Nutzenaspekte ausgerichtet sind und nicht im Kostendenken ihren Ursprung haben, zahlen sich für Unternehmen aus.

Mobility-Ausrichtung fördert Umsatzwachstum und Mitarbeiterzufriedenheit

Wie aus der Studie hervorgeht, setzen Innovatoren nicht nur wesentlich stärker auf mobile Lösungen als „Traditionalisten“, sondern folgen dabei auch anderen Beweggründen. So gaben  86 Prozent der Innovatoren an, mit den mobilen Lösungen Geschäftsprozesse unterstützen zu wollen, während 78 Prozent der traditionellen Unternehmen als Motiv für die Mobility-Maßnahmen das Reagieren auf Mitarbeiterwünsche nennen. Traditionelle Unternehmen ließen sich also laut Symantec von den Nutzern treiben und „haben den Unternehmenserfolg weniger stark im Blick.“ Bei den kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) zeigt sich ein ähnliches Bild: Während 76 Prozent der Innovatoren als Hauptmotiv für die Mobility-Programme Betriebsanforderungen nennen, verfolgen 77 Prozent der Traditionalisten das Ziel, mit diesen Kosten einzusparen.




Ein Folge der unterschiedlichen Zielrichtung der Strategien: Symantec zufolge nutzen bei den Innovatoren im Durchschnitt 50 Prozent mehr Mitarbeiter Smartphones als Arbeitstool als in traditionellen Unternehmen. Mehr als die Hälfte der Innovatoren (55%) übernimmt für Mitarbeiter sogar die Beschaffung der Smartphones, im KMU-Bereich tun dies sogar zwei Drittel der Innovatoren (65%). Auch planen 69 Prozent der Innovatoren, unternehmenseigene App-Stores einzurichten (KMU: 58%). „Doch Innovatoren machen hier nicht Halt, sie setzen auch Richtlinien für mobiles Arbeiten konsequenter um“, so Symantec.

Der personelle, zeitliche und finanzielle Aufwand zahlt sich jedoch aus. Ein Vorteil: Weltweit steht über allem ein signifikant höheres Umsatzwachstum von Innovatoren gegenüber Traditionalisten (44 Prozent gegenüber 30 Prozent). Zudem ergab die Studie Symantec zufolge, dass Innovatoren produktiver sind als Traditionalisten, schneller auf neue Geschäftsforderungen reagieren, eine höhere Kundenzufriedenheit aufweisen, zufriedenere Mitarbeiter haben, diese länger halten können und auch bei Neueinstellungen erfolgreicher sind.

„Nur wenige Themen treiben die IT-Abteilungen derzeit so um, wie das mobile Arbeiten“, so Lars Kroll, Sicherheitsexperte bei Symantec. „Die unterschiedlichen Einstellungen und daraus resultierenden Geschäftsergebnisse von Unternehmen sind bemerkenswert. Firmen, die aktiv auf die Entwicklung setzen, profitieren deutlich stärker als solche, die abwarten und dann immer einen Schritt hinterher sind.“

Eine englischsprachige Zusammenfassung der Studienergebnisse in Deutschland steht als kostenloser Download zur Verfügung.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG