VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
OHRATORIUM MIET & EVENT SERVICES GMBH
Pressemitteilung

Mobile Trinkwassertechnik für Notunterkünfte kommt aus Hitdorf

Notunterkünfte für Flüchtlinge entstehen derzeit viele. Doch nur mit einem Dach über dem Kopf ist es lange nicht getan. Auch die Grundversorgung mit hygienisch einwandfreiem Wasser muss in den zeitlich befristeten Herbergen funktionieren!
(PM) Leverkusen, 19.08.2015 - Trinkwasser ist unsere wichtigste Ressource und wird immer kostbarer! Für uns in Deutschland ist hygienisch einwandfreies Trinkwasser ganz selbstverständlich. Doch in vielen Notunterkünften für Flüchtlinge, die derzeit in immer mehr Städten kurzfristig errichtet werden, ist frisches Trinkwasser oftmals nicht vorhanden. In solchen Fällen ist der Einsatz von mobiler Technik erforderlich, um die Versorgung von Sanitäreinrichtungen oder Küchen zu gewährleisten. Als Spezialist für mobile Infrastrukturen, liefert das Unternehmen OHRATORIUM aus Leverkusen (Hitdorf) technische Systeme für zeitlich befristete Trinkwasserversorgungen –auch im Rahmen humanitärer Einsätze.

Bei Projekten die temporär, also nicht ortsfest und zeitlich befristet stattfinden, ist die Versorgung mit Trinkwasser häufig mit Herausforderungen verbunden. Hierbei handelt es sich meist um Situationen im Rahmen von Veranstaltungen oder bei Projekten in der Bauwirtschaft und der Industrie. Vor allem aber auch die aktuelle Flüchtlingssituation erfordert immer wieder Lösungen für die Versorgung der Notunterkünfte mit Trinkwasser.

So werden beispielsweise immer wieder bereits stillgelegte Gebäude oder temporär errichtete Zelthallen für die Beherbergung der Flüchtlinge genutzt, die entweder über keine oder nur eine unzureichende Trinkwasserversorgung verfügen. In solchen Fällen ist der Einsatz von mobiler Technik erforderlich, um die Versorgung von Sanitäreinrichtungen oder Küchen zu gewährleisten.

Für die Versorgung mit Wasser für den menschlichen Gebrauch gelten gesetzliche und technische Vorgaben, die in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) festgelegt sind und hohe Anforderungen an die Qualität des bereitgestellten Trinkwassers stellen. Zusätzlich zu diesen Regeln gilt es für die temporäre (vorübergehende) Versorgung mit Wasser weitere Anforderungen zu beachten, um auch hier eine einwandfreie Trinkwasserqualität gemäß Trinkwasserverordnung liefern zu können.

Speziell für solche Einsätze, bietet ein Unternehmen aus Leverkusen Hitdorf mobile Systeme und Dienstleistungen für die temporäre Trinkwasserversorgung, die auch für aktuelle Projekte im Rahmen von Flüchtlingsunterbringungen eingesetzt werden. Als technischer Dienstleister für die Event- und Unterhaltungsbranche hat die OHRATORIUM Miet & Event Services GmbH bereits jahrelange Erfahrungen mit der Realisierung von zeitlich befristeten Versorgungsnetzen für Trinkwasser und kennt die besonderen Anforderungen im mobilen Einsatz bestens.

Um diesen Anforderungen und Herausforderungen im temporären Praxiseinsatz gerecht zu werden, entwickelt und produziert das Traditionsunternehmen auch eigene technische Produkte. Hierzu zählen unter anderem mobile Trinkwasserverteiler, Trinkwassertankanlagen, kompakte Pumpen mit intelligenter Schaltung, Dosieranlagen und UV-Systeme zur Desinfektion von Trinkwasser bis hin zu Container-Versorgungseinheiten mit Wasserspeichern und Druckerhöhungsanlagen.

Im Rahmen der unterschiedlichsten Projekte werden aber auch eine Vielzahl weiterer Ausrüstungen wie flexible Schlauchleitungen, mobile Heißwassererzeuger und Überfahrbrücken eingesetzt. Darüber hinaus gehören die Trinkwasserlieferung mit speziellen Tankfahrzeugen und die umweltmedizinische Überprüfung der Wasserqualität zum Dienstleistungsportfolio des Unternehmens.

Mit diesen Produkten und Dienstleistungen bietet OHRATORIUM nicht nur innovative Lösungen die für alle Gegebenheiten im temporären Praxiseinsatz gerüstet sind, sondern insbesondere auch den hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) sowie der DIN 2001-2 (Trinkwasserversorgung aus Kleinanlagen und nicht ortsfesten Anlagen - Teil 2) und den technischen Regeln (DIN 1988, DIN EN 1717, DIN EN 806 und DVGW Richtlinien) entsprechen.

Der Inhaber und Geschäftsführer der OHRATORIUM Miet & Event Services GmbH, Herr Hendrik Stradtmann, hält die derzeitige Flüchtlingssituation in Deutschland aber auch in Europa für eine große Herausforderung für Politik und Gesellschaft. „Der enorme Flüchtlingsstrom erfordert viele Maßnahmen zur Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge. Dies gilt es zentral zu koordinieren und kurzfristig entsprechende Lösungen zu finden. Unser Unternehmen kann sicherlich nur einen kleinen Beitrag im Rahmen dieser Lösungen leisten, dafür aber ist er von großer Bedeutung. Kontinuierlich sind wir bestrebt, innovative und vor allem qualitativ hochwertige Produkte zu entwickeln. Wenn diese dann ihre Anwendung auch bei humanitären Einsätzen finden und damit die Lieferung von sauberen Trinkwasser sichergestellt werden kann, haben wir etwas richtig gemacht!“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
OHRATORIUM MIET & EVENT SERVICES GMBH
Herr Sebastian Kieschke
Stöckenstraße 15-17
51371 Leverkusen (Hitdorf)
+49-2173-334350
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER OHRATORIUM MIET & EVENT SERVICES GMBH

Als Dienstleister für die Event- und Unterhaltungsbranche bieten wir Eventtechnik in der Vermietung und im Verkauf an. Schwerpunktmäßig konzentrieren wir uns auf die Vermietung von professioneller Veranstaltungstechnik sowie ...
PRESSEFACH
OHRATORIUM MIET & EVENT SERVICES GMBH
Stöckenstraße 15-17
51371 Leverkusen (Hitdorf)
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG