VOLLTEXTSUCHE
News, 21.07.2009
Mobile Communications
Markt für mobile Datendienste wächst rasant
Das Internet wird zunehmend mobil und spült den Telekommunikationsanbietern kräftig Umsatz in die Kassen: Laut einer aktuellen EITO-Prognose werden Unternehmen und private Nutzer 2009 allein in Deutschland 5,2 Milliarden Euro in mobile Datendienste investieren.
Das mobile Internet ist immer stärker auf dem Vormarsch und inzwischen ein Milliardenmarkt, der trotz Wirtschaftkrise weiter kräftig wächst. So wird nach Schätzungen der Marktforscher von EITO der Umsatz mit mobilen Datendiensten in Europa in diesem Jahr auf etwa 32,6 Milliarden steigen – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von zehn Prozent. Für 2010 erwartet EITO, dass das Geschäft mit dem mobilen Internet erneut um zehn Prozent auf geschätzte 36 Milliarden Euro weiter wächst.

„Die modernen Smartphones und Netbooks mit integriertem HSDPA-Zugang haben der mobilen Internetnutzung zum Durchbruch verholfen“, so Friedrich Joussen, Präsidiumsmitglied des Hightech-Verbandes BITKOM, zu denen Gründen für das rasante Wachstum im mobilen Datendienstgeschäft. So gehörten umfangreiche Internetanwendungen, E-Mail und Multimedia-Funktionen bereits bei Mittelklasse-Modellen längst zum Standard. Ein weiterer Treiber ist der Wettbewerb im Handy-Markt, der Joussen zufolge zu immer größerer Anwendungsvielfalt bei gleichzeitig sinkenden Kosten für die Kunden geführt habe.
 
Spitzenreiter in Europa beim mobilen Internet ist derzeit Großbritannien mit einem Marktvolumen von geschätzten 5,6 Milliarden Euro in 2009. Auf den Plätzen folgen Deutschland mit einem prognostizierten Marktvolumen von 5,2 Milliarden Euro und Italien mit ebenfalls knapp 5,2 Milliarden. Die weiteren Plätze unter den Top-5 belegen Frankreich mit 4,0 Milliarden Euro und Spanien mit 3,2 Milliarden Euro. Das stärkste Wachstum im mobilen Datenmarkt im Jahr 2009 erwartet EITO in Italien (12,4%). Welche Wachstumschancen die mobilen Datendienste bieten und deren Stellenwert für Internet- und Telekommunikationsanbieter zeigen jüngere Berechnungen des BITKOM, denen zufolge die Umsätze mit mobilen Internetzugängen und mobiler E-Mail inzwischen höher liegen als die Erlöse aus dem SMS- und MMS-Versand.
 
Quelle: EITO/ BITKOM

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG