VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
GausemeierPR
Pressemitteilung

Datenwachstum im Mittelstand: Mit Deduplizierung Storage-Kosten verringern

IT-Dienstleister BREKOM und Dell informieren auf einer Kundenveranstaltung am 15. Mai 2013 über neue Technologien im Bereich Storage und Backup
(PM) Paderborn / Bremen, 13.02.2013 - Mittelständische Unternehmen stehen unter Druck. Sie müssen steigende Anforderungen bewältigen und dabei hoch effizient agieren. Viele Unternehmen haben bereits durch den Einsatz von Virtualisierungslösungen ihre IT-Infrastrukturen konsolidiert und Applikationen modernisiert. Da jedoch die Datenmengen weiterhin jährlich stark ansteigen und wachsende Business-Anforderungen die Budgets belasten, bestimmen heutige Entscheidungen zur ITInfrastruktur maßgeblich den Erfolg und das Wachstum von morgen.

„Durch die Speicherung von Daten über Deduplizierungstechnologie können auch mittelständische Unternehmen ihre Storage-Kosten deutlich reduzieren. Die Anforderungen des Mittelstandes an einheitliche und effiziente Storage- und Backup-Lösungen sind heute kaum noch von Enterprise-Lösungen zu unterscheiden“, so Markus Krieg, Niederlassungsleiter der BREKOM GmbH in Ostwestfalen-Lippe (Bielefeld, Paderborn). Der IT-Dienstleister hat sich auf Storage- und Backup-Lösungen für den Mittelstand spezialisiert. Nach einer umfassenden Ist-Analyse und einer kostenlosen Performance-Messung konzipieren die Spezialisten maßgeschneiderte Lösungen entsprechend der tatsächlichen Kundenanforderungen.

Deduplizierung ist eine Technik, die redundant vorhandene Daten identifiziert und durch einen sogenannten Zeiger ersetzt. Dieser Zeiger verweist auf die Stelle, an der die Information erstmalig aufgetaucht ist. Die Dublette braucht also nicht mehr gespeichert werden, sondern nur der Verweis auf das eigentliche, bereits gespeicherte Datenelement. Der Zeiger ist dabei um ein Vielfaches kleiner als das eigentliche Datenelement. So spart man Speicherplatz – meist viel mehr als durch Datenkompression. Die Technik ist seit längerem bekannt und gehört mehr und mehr zum Standardverfahren bei der Datensicherung. Dabei eignet sie sich mit ihren neuen kosteneffizienten Lösungen auch hervorragend für kleine und mittelgroße Firmen, weil auch sie unter der ständig steigenden Informationsflut leiden, die bewältigt werden muss.

Die gängigste und am meisten verwendete Form ist die sogenannte Block-Level-Deduplizierung, die schnell und ohne großen Verwaltungsaufwand auskommt, aber dennoch ein hohes Einsparpotenzial birgt. Die Marktforscher von IDC (International Data Corporation) beziffern die durchschnittlichen Deduplizierungsraten für File Deduplication auf einen Wert von 5:1, Block Deduplication kommt auf 20:1. Das Verfahren bringt sofort Vorteile. Der Grund: Die Daten, die doppelt vorhanden sind, werden nur einmal abgelegt. Folgende Kopien erhalten nur noch den Zeiger auf das erste Datenelement. In den Anfangsjahren wurde diese Technologie vor allem beim Backup auf Band oder später auch auf
Disk eingesetzt. Im Laufe der Zeit setzte sich die Technik aber so erfolgreich durch, dass heute auch die Kapazität der teuren Primärspeicher mit Deduplizierung vergrößert und so teure Festplattenkapazitäten eingespart werden können.

In einem kostenlosen Workshop am 15. Mai 2013 im LENKWERK in Bielefeld stellt BREKOM zusammen mit seinem Partner Dell neue Technologien im Bereich Storage und Backup sehr praxisorientiert vor. Eine Agenda und weitere Informationen sind unter www.brekom.de zu finden. Eine Anmeldung ist bis zum 10. Mai möglich unter der Mailadresse vertrieb@brekom.de.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
GausemeierPR
Frau Sabine Gausemeier
Neuhäuserstr. 132
33102 Paderborn
+49-5251-699880
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Brekom GmbH
Frau Katja Ubben
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt
Am Weser-Terminal 1
27217 Bremen
+49-421-24001011
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BREKOM GMBH

Die BREKOM GmbH ist aus dem Fernmeldetechnischen Amt der Hansestadt Bremen hervorgegangen und seit 2002 ein Tochterunternehmen der EWE TEL GmbH. Über einhundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedienen vom Stammsitz in Bremen sowie von der ...
ZUM AUTOR
ÜBER GAUSEMEIERPR

Sabine Gausemeier gausemeierPR – Public Relations Agentur Neuhäuser Straße 132 33102 Paderborn Telefon: 0 52 51 – 6 99 88 – 0 E-Mail: info@gausemeier-pr.de
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
GausemeierPR
Neuhäuserstr. 132
33102 Paderborn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG