VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ever Energy Group GmbH
Pressemitteilung

Mit der eigenen Solaranlage Strom erzeugen, verkaufen und selber verbrauchen

Photovoltaikanlagen Förderung: Mit der aktuellen Einspeisevergütung lohnt sich eine Solaranlage auch weiterhin
(PM) Berlin, 02.05.2011 - 2010 war das Jahr der Photovoltaik. Doch dem Solarboom folgten Strompreiserhöhungen und Sonderkürzungen der Einspeisevergütung. Um die Energiekosten für die Verbraucher im Zaum zu halten, unterstützte die Solarbranche die flexible Förderungsanpassung (www.everenergy.de/blog/einspeiseverguetung-2010/). Nun fragen sich viele Eigenheimbesitzer, ob sich eine Photovoltaikanlage noch auszahlt.

Die Atomkraft-Debatte macht deutlich, dass jeder Cent in die Photovoltaik-Förderung sicher investiert ist. Nun zeigt sich, dass Kern- und Kohlekraftwerke der Vergangenheit angehören und Wind-, Wasser- und Sonnenkraft die eigentliche Energiezukunft sind. 2020 soll Sonnenstrom bereits zehn Prozent im Energiemix ausmachen. Das könnte trotz der diesjährig beschlossenen Anpassung der Photovoltaik-Förderung erreicht werden. Dabei entscheidet die Menge der neu ans Netz gegangenen Solaranlagen über die mögliche Kürzung der Einspeisevergütung (3 bis 15 Prozent). Sollten jedoch weniger Photovoltaikanlagen als erwartet zugebaut werden, dann werden die Fördersätze erst zum Jahresanfang 2012 angepasst.

EEG 2011: Photovoltaik zahlt sich aus

Trotz kontinuierlich gekürzter Einspeisevergütung lohnt sich der Verkauf von Solarstrom noch immer. Stabile Erträge sind jährlich mit durchschnittlich 900 Kilowattstunden (kWh) je Kilowattpeak (kWp) garantiert. Ob sich die Einspeisevergütung im Sommer absenkt, ist noch nicht geklärt. Sicher ist, dass alle, die eine eigene Solaranlage bis Ende Juni an das Stromnetz anschließen, mit jeder eingespeisten Kilowattstunde 28,74 Cent verdienen. Im Vergleich: Aktuell kostet konventioneller Strom aus der Steckdose mehr als 20 Cent.

PV-Anlagenbesitzer profitieren dreifach und gehen so auf Nummer sicher: Die Netzbetreiber sind verpflichtet, den eingespeisten Solarstrom über 20 Jahren für maximal 28,74 Cent abzunehmen. Doch welche Erträge kann man durchschnittlich mit einer 5 kWp-Photovoltaikanlage erzielen? Das zeigt die folgende Beispielrechnung:

5 kWp x 900 kWh/ pro KWp = 4500 kWh / im Jahr
4500 kWh x 0,2874 Euro Einspeisevergütung= 1293,30 Euro / im Jahr
Monatliche Einnahmen durch den Stromverkauf: 107,77 Euro / im Monat

Wer die Solarenergie selber nutzt, kann mit einer Vergütung von 12,36 Cent bis zu 16,74 Cent pro kWh rechnen ( www.everenergy.de/aktuelle-eeg-einspeiseverguetung/ ). Um Eigenverbrauch handelt es sich nur dann , wenn der Solarstrom zur gleichen Zeit produziert und verbraucht wird. Damit Haushalte zu jeder Tages- und Nachtzeit über Energie verfügen können, sollten sie entsprechende Stromspeicher anschaffen. Weiteres Plus: Alle, die mehr als ein Drittel des Solarstroms selber verbrauchen, werden mit einem staatlichen Bonus belohnt. Hinzu spart man bei jeder eigen genutzten kWh Solarstrom rund 20 Cent. Denn das kostet eine kWh konventioneller Energie aus der Steckdose. Unterm Strich kann sich so jeder einen finanziellen Vorteil von rund 32 Cent verschaffen. Für Solaranlagenbesitzer rechnet sich der Eigenverbrauch in jedem Fall.

Lohnt sich eine Photovoltaikanlage trotz Förderungskürzung? Ja, denn...

- ….als Stromproduzent ist man so gut wie unabhängig von der Strompreisentwicklung, der sich in den letzten zehn Jahren um rund 45 Prozent erhöht hat.
- … man beliefert den eigenen Haushalt mit sauberen Strom und kann überschüssige Erträge an den Netzbetreiber verkaufen.
- … jeder Anlagenbesitzer übernimmt Verantwortung und setzt sich aktiv für den schnelleren Atomausstieg ein.
- … die Photovoltaik ist eine Investition in die eigene Zukunft und eine sichere Alternative zur Kapitalanlage.
- … jede Solaranlage ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz.
- … der Solarstrom spielt eine entscheidende Rolle im zukünftigen Energiemix, da die Energie vor Ort produziert sowie verbraucht wird und deshalb auf einen aufwändigen Ausbau der Stromnetze verzichtet werden könnte.

Weitere Informationen unter www.everenergy.de/energiewende/
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ever Energy Group GmbH
Herr Dominik Modrach
Johannes-Niemeyer-Weg 4
14109 Berlin
+49-30-70 71 80 80
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EVER ENERGY GROUP GMBH

Die Ever Energy Group GmbH ist auf den Eigenheimbesitzer bzw. den Eigenheimkunden spezialisiert. Seit 2007 bieten wir umfangreiche Dienstleistungen rund um das Thema erneuerbare Energien an. Drei Schwerpunkte seien hier ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Ever Energy Group GmbH
Johannes-Niemeyer-Weg 4
14109 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG