VOLLTEXTSUCHE
News, 27.01.2010
Mikrofinanzierung
Neuer Mikrokreditfonds für Kleinbetriebe
Die Bundesregierung spannt einen neuen Schutzschirm: Mit dem sogenannten „Mikrokreditfonds Deutschland“ soll künftig die Vergabe von Mikrokrediten an Existenzgründer, Selbstständige und Kleinunternehmen gefördert werden.
Die restriktive Kreditvergabe macht vielen Klein- und Einzelunternehmen schwer zu schaffen. Selbst Kleinkredite werden häufig nicht bewilligt. Deshalb stellt die Bundesregierung jetzt über den Mikrofonds Deutschland 100 Millionen Euro zur Sicherung von Kleinkrediten an Selbstständige, Klein- und Kleinstunternehmen sowie Gründer bereit. Finanziert wird dieser Fonds mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (60 Mio. €) und dem Haushalt des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Angaben des Bundesarbeitsministeriums zufolge werden vom Mikrofonds Deutschland Kredite bis zu einer Höhe von 20.000 Euro und einer Laufzeit von bis zu drei Jahren abgedeckt. Eine Untergrenze für Kredite gibt es nicht. Sicherheiten, wie sie allgemein die Banken forderten, würden nicht verlangt. Der Zinssatz für die „Mikrofonds“-Kredite betrage dem Bericht zufolge jährlich 7,5 Prozent. Die Kreditvergabe soll unbürokratisch und im Regelfall bereits eine Woche nach Antragstellung erfolgen.

Auch wenn der Mikrofonds Deutschland zunächst nur bis zum Jahr 2015 eingerichtet wird, soll der Fonds mittel- und langfristig die Entwicklung eines flächendeckenden Mikrokreditangebots in Deutschland fördern. So hätten Kleinstunternehmen in Deutschland oft Liquiditätsprobleme, wenn sie Projekt vorfinanzieren oder ihr Geschäftsmodell weiterentwickeln wollten. Insofern sei der Fonds dem BMAS zufolge auch eine Reaktion auf eine veränderte Unternehmenswelt mit mehr kleinen Betrieben und Selbstständigen. Dem Ministerium zufolge sollen sie sich an Beratungsorganisationen wie beispielsweise Gründungszentren und Unternehmensberatungen wenden können, die als Mikrofinanzierer fungieren.

Das Fondsvermögen wird von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) treuhänderisch für den Bund verwaltet. Die Kreditvergabe erfolgt durch die Bochumer GLS Bank in einem kooperativen Modell, das heißt auf Empfehlung von Mikrofinanzieren, aber auf eigene Rechnung. Der Mikrokreditfonds sichert gegenüber der GLS Bank die Kreditausfälle ab. Die Mikrofinanzierer betreuen und beraten die Kreditnehmenden im persönlichen Kontakt und empfehlen der GLS Bank die Kreditvergabe. Sie sind die Scharniere und Mediatoren zwischen Kreditnehmer und kreditgebender GLS Bank.

„In schwieriger Zeit eröffnet nun der Mikrokreditfonds neue Finanzierungswege, über die kleine Unternehmen Personal und Know-how über die Krise retten können. Der Mikrokreditfonds ist der Schutzschirm für Kleinunternehmen, er sichert Arbeitsplätze und stärkt die Zukunftsfähigkeit des ganzen Landes“, erklärte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen anlässlich der Vorstellung des Fonds im Bundeskabinett.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG