VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
M-Service & Geräte Peter Müller e.K.
Pressemitteilung

Messmikroskope

(PM) , 28.03.2009 - Die Messmikroskope der Serie 2054-CIL sind standardmäßig mit einer koaxialen sowie seitlichen Beleuchtung ausgestattet. Der Vorteil der koaxialen Beleuchtung ist, dass Oberflächenstrukturen besonders auf verchromten oder spiegelnden Flächen mit einer seitlichen Leuchte nicht einwandfrei identifiziert werden können. Nur der Lichtaustritt direkt durch das Objektiv macht eine Inspektion erst möglich.

Völlig neu ist nun die Möglichkeit das Mikroskop mit einer seitenrichtigen Darstellung zu erhalten. Das Mikroskop mit der Bezeichnung 2034-CIL-EIM ist eine perfekte Kombination aus einer leistungsfähigen Optik, extrem kleinen Bauform und flexibel in den Vergrösserungen da man die Objektive und Okulare tauschen kann.

Das 2034-CIL-EIM mit Standardfuß ist ab 40-facher bis zu 300-facher Vergrößerung verfügbar. In Kombination mit dem MST-Stativ ist auch der Einsatz des 2-fachen Objektivs möglich. Auf Walzen kann das Mikroskop nur mit dem Stativ MST eingesetzt werden. Die zusätzliche seitliche Beleuchtung ermöglicht beispielsweise die Prüfung und Messung mit Streulicht. Als seitliche Beleuchtung wird bei diesem Sondermodell eine Maglite eingesetzt. Die Stromversorgung der Koaxialbeleuchtung erfolgt über einen kleinen Batteriekasten mit zwei 1,5-Volt-Mignonzellen.

Der Einsatz einer Fotodigitalkamera ist ebenso möglich wie eine nachträgliche Ausrüstung mit einer USB-Kamera. Hierfür werden die Mikroskope direkt mit einem C-Mount Gewinde geliefert. Der Einsatz mit einer USB 2.0 Kamera 1600 x 1200 Pixel erfolgt in Kombination mit der Messsoftware Metric
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
M-Service & Geräte Peter Müller e.K.
Carl-Zeiss-Str. 11
53340 Meckenheim
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG