VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Marketing on Demand
Pressemitteilung

Memmert prüft nach verschärfter Norm 12880

(PM) Schwabach, 02.01.2011 - Als erster Hersteller von Temperiergeräten überhaupt hatte sich Memmert schon vor dem Inkrafttreten der neuen Prüfnorm im Jahr 2007 den verschärften Anforderungen der aktuellen DIN 12880:2007-05 für die Temperaturprüfung von Wärmeschränken und Brutschränken gestellt. Mittlerweile wendet Memmert in seiner Endkontrolle dieses Prüfverfahren auch für alle anderen Schrankgruppen an.

„Beim Vergleich der Angaben einzelner Hersteller zu Aufheiz- und Abkühlzeiten, zu Temperaturhomogenität und Temperaturkonstanz sowie zu den Erholzeiten nach dem Öffnen der Tür sollte immer die zugrunde liegende Prüfnorm berücksichtigt werden“, erklärt Carsten Angermeyer, Leiter Technik bei Memmert.

Doch auch die Prüfungen nach der verschärften Norm lassen keine direkten Schlüsse auf das zuverlässige Regelverhalten und die Temperaturhomogenität eines Gerätes während des Aufheizvorgangs zu. Daher hat Memmert durch ein unabhängiges, akkreditiertes Labor einen Test mit Geräten mehrerer Hersteller durchführen lassen, in denen die Temperaturen über einen längeren Zeitraum gemessen wurden. Bei allen gemessenen Kombinationen von Temperatur und Lüfterdrehzahl erzielte Memmert die besten Ergebnisse. Einzelne Geräte zeigten während 120 Minuten teilweise große Abweichungen. Der Test beweist nachdrücklich die Qualitätsvorteile gerätespezifisch entwickelter und individuell abgestimmter Heiz- und Regelungstechnik.

Neue Norm bringt neue Herausforderungen

Bei Geräten ab 50 Litern Arbeitsraum sind nun 27 Messpunkte vorgeschrieben, um sicherzustellen, dass die Temperatur an jedem Punkt innerhalb der in der Norm für den Sollwert definierten Grenzabweichung bleibt. Auch die zweite wesentliche Veränderung der DIN 12880:2007-05 stellt viele Gerätehersteller vor neue Herausforderungen bei der Qualität. Bis dato war Leistung und damit schnelles Aufheizen und Abkühlen im Wärmeschrank und Brutschrank das wichtigste Kriterium; allerdings ohne die Zeitspanne in Betracht zu ziehen, die es dauert, bis die Temperatur eingeschwungen ist und damit tatsächlich stabil geregelt wird. Nach der neuen Norm gelten für die Angabe von Aufheiz-, Abkühl- und Erholzeiten die Zeitpunkte, ab denen die Isttemperatur in Raummitte des Wärmeschranks oder Brutschranks dauerhaft innerhalb der in der Norm definierten Grenzabweichungen bleibt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Marketing on Demand
Frau Ina Falkner
Hembacher Str. 118 a
91126 Rednitzhembach
+43-160-96233861
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Memmert GmbH
Frau Angelika Henneberg
Zuständigkeitsbereich: Leitung Marketing
Postfach 1720
91107 Schwabach
+49-9122-925-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MEMMERT GMBH

Bereits in der dritten Generation entwickelt und fertigt die Memmert GmbH mit mehr als 150 Mitarbeitern an zwei Standorten in Deutschland Laborgeräte. Das Produktportfolio setzt sich aus Wärmeschrank, Brutschrank, Sterilisator, ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Marketing on Demand
Hembacher Str. 118 a
91126 Rednitzhembach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG