VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
WEFRA Publishing Gesellschaft für Print- und Online-Medien mbH
Pressemitteilung

Mehr Arzneimittel-Therapie-Sicherheit

ifap Sicherheits-Innovation auf dem 5. BVDVA-Kongress in Berlin ++ Mehr Arzneimittel-Therapie-Sicherheit im Internet mit i:fox® WEB.
(PM) München, 02.04.2012 - Und so funktioniert es: Bestellt ein Kunde der Versandapotheke ein Medikament oder informiert sich darüber in einem Gesundheitsportal, prüft i:fox® WEB ganz automatisch mögliche Risiken in Bezug auf Interaktion, Kontraindikation, Schwan-gerschaft/Stillzeit, Doppelverordnung und Lebensmittelunverträglichkeit. Für den Kunden ist das potenzielle Risiko seiner Auswahl sofort erkennbar und durch die vereinfachte Rückmeldung per Ampel-Symbolik auf einen Blick ersichtlich. Im letzten Jahr als Neuheit erfolgreich präsentiert, wurde i:fox® WEB weiter entwickelt und den speziellen Anforderungen des Online-Marktes angepasst. Das Informationsangebot ist modular aufgebaut. Jede Plattform kann individuell entscheiden, welche Informationen sie ihren Kunden wann zur Verfügung stellen möchte: als weiterführende Information zu gewählten Präparaten, während des Bestellvorgangs, als Zusatzangabe oder im Warenkorb. Das besondere Highlight und ab sofort verfügbar: patientenfreundlich aufbereitete Texte, die leicht verständliche Informationen zu komplexen medizinischen Inhalten liefern. „Es ist wichtig, dass Patienten verstehen, worum es geht. Wir spicken die Inhalte nicht mit medizinischen Fachausdrücken, sondern nehmen uns die Zeit, komplizierte Sachverhalte ver-ständlich zu erklären“, beschreibt Dr. Christian Bruer, Marketing- und Vertriebsleiter der ifap, die Intention hinter der Entwicklung der Patiententexte. „Denn klare Information statt Verunsicherung ist heute Trumpf im Netz“, so Bruer weiter.

Mehr Informationsqualität im Web – für Patienten und Fachgruppen

Geht es um AMTS, sind die Ansprüche hoch. So fordern unter anderem Bundes-gesundheitsministerium und Stiftung Warentest klare Konzepte, um die AMTS auch im Internet zu sichern. Mit webSERVICE und i:fox® WEB stehen Versandapotheken und Gesundheitsportalen Dienstleitungen zur Verfügung, die genau diesen Anspruch erfüllen. Die Arzneimittel-Informationen sind aktuell, umfassend und verlässlich – Anbieter, die diese Services nutzen, erfüllen damit entscheidende Qualitätskriterien für ihr Portal und leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der AMTS. Durch die Auswahl von Inhalten, die sowohl patientengeeignet als auch als Fachtexte für die medizinische Fachgruppe vorgehalten werden, können Portale ihr Angebot ganz individuell gestalten und damit ihren Kundenservice nachhaltig verbessern. Die Nachfrage bestätigt die Relevanz eines solchen Systems: Allein im letzten Jahr verzeichnete ifap über 230 Millionen Zugriffe auf den hausinternen webSERVICE. Damit deckt ifap bereits heute tagtäglich die Anfragen und den Informationsbedarf der Nutzer der größten Versandapotheken in Deutschland ab.
PRESSEKONTAKT
WERFA PR
Frau Maren Schulz
Zuständigkeitsbereich: Etatdirektorin
Mitteldicker Weg 1
63263 Neu-Isenburg
+49-69-69500821
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IFAP SERVICE-INSTITUT FÜR ÄRZTE UND APOTHEKER GMBH

Die ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker GmbH, ein Tochterunternehmen der CompuGroup Medical AG, ist einer der führenden Anbieter von Arzneimittel- und Therapieda¬tenbanken in Deutschland. Seit der Gründung im ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
WEFRA Publishing Gesellschaft für Print- und Online-Medien mbH
Mitteldicker Weg 1
63263 Neu-Isenburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG