VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Faktenkontor GmbH
Pressemitteilung

Master-Studienplätze: Numerus Clausus droht Karrieren zu verhageln

(PM) Hamburg, 17.11.2011 - Deutschlandweit verzeichnen die Hochschulen einen Rekordzulauf an Studienanfängern. Besonders die Master-Studienplätze sind aktuell hart umkämpft: Auf 2.600 freie Plätze kommen rund 7.600 Bewerber. Das Mangelangebot führt bei den begehrten Masterstudiengängen dazu, dass viele Hochschulen den Zugang mit einem Numerus Clausus von mindestens eins-Komma-neun reglementieren – für viele Absolventen ein K.o.-Kriterium. Die Northern Business School verfolgt dagegen eine offene Zugangsstrategie.

Für Studenten, die ihren Bachelor nicht mit einem Einser-Schnitt abgeschlossen haben, gestaltet sich der Zugang zu einem Masterstudiengang schwierig: Entweder studieren sie an einem privaten Institut, das einen niedrigeren N.C. ansetzt, jedoch nicht selten mehrere zehntausend Euro kostet – oder sie hängen den Traum vom Master an den Nagel und hoffen darauf, auch mit Bachelorabschluss eine Karriere zu starten. Es gibt jedoch eine Alternative: Das nebenberufliche Masterstudium. Hier sind die Zugangsvoraussetzungen weniger streng. Zudem beziehen die Studenten von ihrem Arbeitgeber ein geregeltes Einkommen und können ihren „Marktwert“ gleich doppelt mit Studien- und Berufserfahrungen steigern.

An der Hamburger Northern Business School (NBS) haben Bachelor-Absolventen so beispielsweise die Möglichkeit, kostengünstig neben dem Job den Masterstudiengang „Business Management“ in Kooperation mit der staatlichen Fachhochschule in Flensburg zu absolvieren. Der Studiengang kann wahlweise mit dem Fokus „Finance and Accounting“ oder „Supply Chain Management“ belegt werden. Zulassungsvoraussetzung ist hier trotz der qualitativ hochwertigen Ausbildung kein eins-Komma-Schnitt – eine Abschlussnote von 2,5 reicht aus. „Uns kommt es vor allem darauf an, dass die Bewerber den nötigen Willen und das Interesse für den Masterstudiengang mitbringen“, sagt NBS-Geschäftsführer Till Walther. „Selbst ein ,befriedigend‘ ist kein Grund zur Verzweiflung. Die Interessenten können einen Antrag an den Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Flensburg, unseren Kooperationspartner, stellen. Bei einer positiven Stellungnahme bekommen auch Bachelor-Absolventen mit einem weniger guten Abschluss die Chance, an der NBS den Master zu absolvieren.“ Weitere Voraussetzung für das praxisnahe Master-Studium: Bewerber müssen vor, nach oder während ihres Bachelor-Studiums wenigstens ein Jahr lang in einem Beruf mit Wirtschaftsbezug gearbeitet haben.

Der viersemestrige Master-Studiengang „Business Management“ kostet nur 380 Euro im Monat plus einmalige Prüfungsgebühr (300 Euro) für die Master-Thesis. Die Lehrveranstaltungen finden freitagabends und samstags statt. Weitere Vorteile des NBS-Studiums: Die Studenten genießen durch das stark praxisbezogene Studium eine qualitativ besonders hochwertige Ausbildung, Vorlesungen und Seminare werden an der NBS ausschließlich in kleinen Gruppen abgehalten und alle Studenten werden individuell betreut. Die NBS übernimmt dabei die gesamte Organisation des Studiums – von der Zusammenstellung des Lehrplans bis hin zum Erinnerungs-Service für Prüfungsanmeldungen. Nicht zuletzt der Studien-Standort, die wirtschaftlich florierende und lebenswerte Elbmetropole, ist mit den attraktiven Job-Angeboten und Freizeitmöglichkeiten ein großer Pluspunkt.
PRESSEKONTAKT
Northern Business School
Herr Marc Petersen
Holstenhofweg 62
22043 Hamburg
+49-40-357 00 340
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NORTHERN BUSINESS SCHOOL

Die NBS Northern Business School ist eine gemeinnützige Bildungsinstitution mit Sitz in Hamburg und wurde auf Initiative norddeutscher Unternehmen und Verbände gegründet. Die NBS ermöglicht ein Hochschulstudium über zwei ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Faktenkontor GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 37
20459 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG