VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
3DSE Management Consulting GmbH
Pressemitteilung

Management von Kernkompetenzen entscheidend für künftigen Unternehmenserfolg

Eine neue Studie der Münchener Managementberatung 3DSE untersucht, wie High-Tech-Unternehmen ihre Kernkompetenzen möglichst erfolgreich managen. Bei vielen Firmen besteht erheblicher Handlungsbedarf.
(PM) München, 23.11.2015 - Die Beherrschung von Kernkompetenzen in Forschung und Entwicklung ist von zentraler Bedeutung für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Nur Unternehmen mit den richtigen Kernkompetenzen können sich deutlich vom Wettbewerb differenzieren. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie der Managementberatung 3DSE und dem Institut für Produktentwicklung Karlsruhe. „Die Bedeutung eines aktiven Managements von Kernkompetenzen wird von vielen Unternehmen leider immer noch unterschätzt“, sagt 3DSE-Geschäftsführer Dr. Armin Schulz. „Dabei ist es gerade in Zeiten zunehmenden Wettbewerbs und hoher Volatilität unerlässlich, dass sich die Unternehmen ihrer Kernkompetenzen bewusst werden und diese konsequent ausbauen.“

Für die Zukunft zeichnen sich zwei dominante Trends deutlich ab. So war sich die überwiegende Mehrheit der Studienteilnehmer einig, dass der technologische Wandel die Halbwertszeiten von Kompetenzen weiter verkürzt. Unternehmen müssen ihre Kernkompetenzen hinsichtlich technologischer Fähigkeiten künftig somit deutlich schneller anpassen als bisher.

Zweitens gewinnen Metakompetenzen an Bedeutung. Dazu gehören beispielsweise die Fähigkeit zu kooperieren oder ein tiefes Kundenverständnis, die additiv wirken. Disruptive Technologiesprünge können es erforderlich machen, das eigene Geschäftsmodell anzupassen. Zusätzlich muss die in nahezu allen Branchen zunehmende Produktkomplexität prozessual beherrscht werden.

Im Rahmen der Studie identifizierten die Berater sechs Merkmale, durch die sich Kernkompetenzen von klassischen Kompetenzen unterscheiden. Erst wenn diese Merkmale erfüllt sind, ist gewährleistet, dass eine Kernkompetenz dem Unternehmen eine langfristige Alleinstellung sichert und zu einer Quelle nachhaltiger Wettbewerbsvorteile wird. Darüber hinaus gibt die Studie Handlungshinweise und Potenziale für ein besseres Management von Kernkompetenzen.

Entscheidend ist, dass Unternehmen sich nicht auf den einmal erworbenen Fähigkeiten ausruhen. „Nur weil eine Kompetenz in der Vergangenheit Erfolg versprochen hat, heißt das nicht, dass das auch für die Zukunft gilt. Viele Unternehmen machen den Fehler, zu lange an altbewährten Kompetenzen festzuhalten. Wer seine Kernkompetenzen nicht rechtzeitig hinterfragt, gerät in Zeiten intensiven Wettbewerbs und hoher Volatilität schnell ins Hintertreffen“, erläutert Schulz.

Im Rahmen der Studie wurden 30 Unternehmensvertreter in leitenden Positionen – überwiegend R&D-Verantwortliche, Produktplaner, Produktstrategen sowie Stabsfunktionen befragt. 60 Prozent der Studienteilnehmer stammte aus den Branchen Automotive und Transportation.

Mehr Informationen: www.3dse.de/publikationen/studien.html
PRESSEKONTAKT
3DSE Management Consultants GmbH
Frau Anje Nuspl
Seidlstraße 18a
80335 München
+49-89-206029826
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER 3DSE

3DSE ist eine der führenden unabhängigen Managementberatungen für Innovation und Produktentwicklung in Zentraleuropa. Das Unternehmen mit Standorten in München und Linz sowie Partnerunternehmen in Paris hat seit seiner ...
PRESSEFACH
3DSE Management Consulting GmbH
Seidlstraße 18a
80335 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG