VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Magic Software Enterprises Deutschland GmbH
Pressemitteilung

Magic Software und Nefos gewinnen erstmalig verliehen Integrationsaward auf der Cloudforce München

Herausragende Leistungen bei der Integration von salesforce.com und SAP Systemen
(PM) München, 28.10.2010 - Magic Software, Anbieter von Entwicklungs-, Integrations- und Applikationsplattformen, hat auf der Cloudforce 2010 gemeinsam mit dem Partner Nefos GmbH, Zürich, den erstmals verliehenen Integrationsaward erhalten. Die Kongress-Messe in München war die größte Cloudveranstaltung, die je in Deutschland stattgefunden hat. In der Laudatio vor über 1000 Besuchern wurden die „herausragenden Leistungen bei der Integration von salesforce.com und SAP-Systemen“ in einem Kundenprojekt hervorgehoben.

Technologische Basis für die ausgezeichnete Lösung ist die Integrationsplattform iBOLT von Magic Software. Realisiert wurde sie vom salesforce.com- und Magic-Partner Nefos.
„Wir sind sehr stolz, dass wir die ersten und bisher einzigen sind, die diesen Award im Rahmen der Cloudforce erhalten haben. Die Erfolgsfaktoren für diese SAP-salesforce.com-Integrationslösung liegen in der Kombination von Basistechnologie mit dem Anwendungs-Know-how des Partners. Mit iBOLT liefern wir eine zertifizierte Plattform für die schnelle und einfache Integration. Nefos hat darauf eine wirklich beeindruckende Lösung aufgebaut.“, beschreibt Stephan Romeder, Geschäftsführer von Magic Software, die integrative Teamarbeit.
„Innerhalb von 3,5 Monaten haben wir mit iBOLT salesforce.com in fünf SAP Systeme, vier weitere ERP-Lösungen, ein CRM-System, eine Handheld-Applikation und eine Online-Fax-Lösung integriert. Die Daten von einer Million Accounts, 340.000 Verträgen und einer Million Salesorders werden nun über die Drehscheibe iBOLT zwischen den Lösungen ausgetauscht,“ so Robert Santner, Geschäftsführer der Nefos GmbH. Weitere Informationen zum Preis und zur Lösung sind hier zu finden: bit.ly/bsfKYt

Um solche Integrationsszenarien zu realisieren, hat Magic Software sowohl für salesforce.com als auch für die führenden Unternehmenslösungen und -plattformen SAP R/3, SAP All-in-One und SAP Business One, Oracle JD Edwards, Lotus Notes, IBM i, MS Sharepoint etc. Spezialversionen von iBOLT entwickelt. Mit diesen Spezialversionen kann salesforce.com kosteneffizient, zertifiziert und schnell an SAP und viele andere Backend-Systeme gekoppelt werden. Sie bieten für die Integration vorgefertigte Konnektoren, so dass Magic Partner und Endkunden keine Schnittstellen von salesforce.com zu On-Premise-Lösungen codieren müssen. Stattdessen konfigurieren sie die Verbindungen über eine komfortable Oberfläche. Geschäftsprozesse, die interne und externe Lösungen nutzen, lassen sich so per Mausklick entwickeln und umsetzen. Da iBOLT zudem plattform-, datenbank- und technologieunabhängig ist, lassen sich damit fast beliebige Integrationsszenarien realisieren.

Darüber hinaus verfügen alle iBOLT-Versionen über einen intuitiv zu bedienenden grafischen Prozesseditor , so dass auch das Management wie oben beschrieben per Mausklick Integrationsszenarien entwerfen kann. So können Fach- und IT-Abteilungen eng zusammenarbeiten, ohne dass es zu Verständigungsschwierigkeiten kommt.

iBOLT, die Nabe der Datendrehscheibe

iBOLT arbeitet nach dem Hub-and-Spoke-Modell mit einem Integration-Broker als Hub. Er steht im Zentrum eines typischen Integrationsszenarios und bindet z.B. salesforce.com an verschiedene Lösungen an, etwa gleichzeitig an SAP, Microsoft SharePoint und einen selbst entwickelten Produktkonfigurator. Über die vorgefertigten Adapter übernimmt der Integration-Broker z.B. die Daten aus salesforce.com, setzt sie in das Format der Zielanwendung um und schickt sie dorthin. Natürlich funktioniert dies auch aus SAP, SharePoint oder anderen Lösungen heraus in Richtung salesforce.com. Eins-zu-Eins-Verbindungen z. B. zwischen SAP und salesforce.com, SharePoint und salesforce.com sowie SAP und SharePoint sind nicht mehr notwendig. Die gesamte Kommunikation der Applikationen läuft über iBOLT. Damit entsteht eine einheitliche IT-Plattform, die externe und interne Lösungen einbezieht und auf der Geschäftsprozesse ständig und flexibel gestaltet und optimiert werden können. Werden Informationen aus salesforce.com an irgendeiner Stelle des Unternehmens neu benötigt, weil sich ein Prozess geändert hat, lassen sich die „Informationskanäle“ schnell und problemlos neu ziehen oder verändern. Lediglich die Konfiguration von iBOLT ist dazu umzustellen.
PRESSEKONTAKT
Magic Software Enterprises Deutschland GmbH
Markus Bleichner
Lise-Meitner-Straße 3
85737 Ismaning bei München
+49-89-962730
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Publizistik Projekte
Herr Hartmut Giesen
Zuständigkeitsbereich: Agentur
Faulenbruchstraße 83
52159 Roetgen
+49-2471-921301
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MAGIC SOFTWARE ENTERPRISES

Magic Software Enterprises (NASDAQ: MGIC) ist einer der führenden Anbieter von Werkzeugen für Software-Integration und Entwicklung. Magic Software ist in über 50 Ländern präsent und verfügt über ein weltweites ...
PRESSEFACH
Magic Software Enterprises Deutschland GmbH
Lise-Meitner-Straße 3
85737 Ismaning bei München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG