VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
HighTech Marketing e. K.
Pressemitteilung

MULAG-Fahrzeugwerk setzt auf simus classmate

(PM) Karlsruhe, 01.03.2010 - MULAG-Fahrzeugwerk, ein mittelständischer Qualitätshersteller von Flughafenfahrzeugen und Gerätetechnik für die Straßenunterhaltung, beginnt mit Unterstützung von simus systems eine konsequente Wiederverwendungsstrategie. Die Optimierungsspezialisten erarbeiteten eine kundenindividuelle Klassifikationsstruktur, die etwa 100.000 Elemente umfasst. Zusätzlich sorgt die Software simus classmate mit automatischer Bauteil-Klassifizierung und geometrischer Suchmaschine für nachhaltige Transparenz und Übersichtlichkeit. MULAG erwartet dadurch reduzierte Lebenszykluskosten und eine höhere Wiederverwendungsrate.

MULAG in Oppenau produziert für den Weltmarkt innovative Fahrzeuge für das Flughafenvorfeld, wie Schlepper, Förderbandwagen oder Container-Transportern, sowie Hightech-Komponenten für die Straßenunterhaltung. Um die Marktposition weiter zu verbessern, soll eine ganzheitliche Wiederverwendungsstrategie Effizienzgewinne innerhalb der Konstruktion erzielen. Dazu konsolidiert die Karlsruher simus systems GmbH anhand ihres patentierten, computergestützten Verfahrens die CAD-Datenbank. Die Artikelvielfalt innerhalb des Produktspektrums des Unternehmens umfasst etwa 100.000 Elemente. „Wir wollen durch eine reduzierte Teilevielfalt die Lebenszykluskosten senken und mit neuer Übersichtlichkeit die Wiederverwendung erleichtern“, sagt Christian Barth, Projektleiter bei MULAG. „Mit den Möglichkeiten, die uns simus systems bietet, sind wir definitiv auf dem richtigen Weg.“

In wenigen Workshops erarbeiteten Projektingenieure von simus systems auf Basis der Stamm- und CAD-Modelldaten eine maßgeschneiderte Klassifikation, die sich sowohl an geometrischen wie funktionalen Aspekten orientiert. Anschließend wertete die Software simus classmate die Datensätze automatisch aus, erfasste charakteristische Merkmale und ordnete die Ergebnisse nach einem Regelwerk den entsprechenden Klassen zu. „Mit unserer Methode erreichen wir in kurzer Zeit ein Ergebnis, das wegen der automatischen Klassifizierung nicht nur die Definition der Struktur, sondern auch die Bewertung der Elemente in der Klassifikation enthält“, erklärt Dr. Arno Michelis, Geschäftsführer der simus systems GmbH.

Durch die Klassifizierungsregeln und die Integration der Softwarekomponente classmate CAD in SolidWorks können die 15 MULAG-Konstrukteure direkt im CAD-System neue Teile per Knopfdruck vollautomatisch fehlerfrei klassifizieren. Der geordnete Datenbestand bleibt nachhaltig bestehen. Zusätzlich lässt sich mit Hilfe der geometrischen Suchmaschine classmate FINDER die CAD-Datenbank schnell und einfach durchsuchen, so dass Bauteile leichter gefunden und wiederverwendet werden können. „Ähnlichteil-Suchen waren früher bei uns nicht gegeben. Die Möglichkeiten und auch die Genauigkeit von classmate FINDER passen daher optimal“, so Barth.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Hightech Marketing e.K.
Herr Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49-89-4591158-0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Herr Dr. Arno Michelis
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49-721-83 08 43-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SIMUS SYSTEMS

Die 2002 gegründete simus systems GmbH in Karlsruhe ist mit seiner Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten sowie dem Suchen und Finden ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
HighTech Marketing e. K.
Innere Wiener Straße 5
81667 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG