VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fachhochschule der Wirtschaft - FHDW
Pressemitteilung

MBA beweist Praxistauglichkeit auf hohem Niveau - FHDW: Bereit für Managementaufgaben durch Masterabschluss

Praxisrelevanz wird bei der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) sehr groß geschrieben. Auch das „Flaggschiff“ ihrer Masterprogramme, der Master of Business Administration (MBA) in General Management, ist stringent darauf zugeschnitten.
(PM) Paderborn, 22.11.2009 - Praxisrelevanz wird bei der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) sehr groß geschrieben. Auch das „Flaggschiff“ ihrer Masterprogramme, der Master of Business Administration (MBA) in General Management, ist stringent darauf zugeschnitten. Er verzahnt fortgeschrittene Theorie und anspruchsvolle Praxisprojekte, und das bedeutet vor allem den gezielten Aufbau von Führungskompetenzen. Bei Unternehmen findet dieser MBA großen Anklang, um selbst Managementnachwuchs aufzubauen und zu binden, denn er ist in vielerlei Hinsicht auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

www.fhdw.de/Studienangebote-FHDW-PB.aspx

Der MBA General Management an der FHDW ist sehr kompakt konzipiert und kann berufsbegleitend in nur 18 Monaten erworben werden; insgesamt an nur 30 Arbeitstagen. Firmen, die ihren Führungsnachwuchs den Master erwerben lassen, müssen somit kaum auf ihre Mitarbeit verzichten und kommen sofort in den Genuss der neuen Qualifikationen. Zudem zielt die FHDW darauf ab, die Inhalte der Studienmodule, der Hausarbeiten und vor allem der Abschlussarbeit, der Master-Thesis, eng mit den Firmen abzustimmen. Für beide Seiten ist dies ein sehr wertschöpfendes Arrangement. Den Absolventen bietet sich die Möglichkeit, ihr neu erworbenes Wissen an einem Thema zu demonstrieren, dass ihren Unternehmen sehr nützlich sein kann, und die wiederum erhalten maßgeschneiderte Resultate.

Ein aktuelles Beispiel ist die Abschlussarbeit von Ulf Morfeld, dem besten Absolventen des gerade beendeten, bereits vierten Masterstudiengangs an der FHDW in Paderborn. Als für seinen Arbeitgeber, die HGM-Türenwerke Heinrich Grauthoff GmbH aus Rietberg-Mastholte, die Unternehmensverschmelzung mit der Astra-Türen GmbH in Güsten anstand, entwickelte er eine Unternehmensstrategie für diesen Zusammenschluss. Das Konzept überzeugte und wird nun als „Fahrplan“ für die Zusammenführung beider Unternehmen“ genutzt. Insbesondere die von ihm eigens entwickelte Balanced Scorecard ist bereits umgesetzt.

„Beispiele wie diese belegen das hohe Niveau und zugleich die große Praxisrelevanz der Masterqualifikation“, betont Prof. Dr. Stefan Nieland, Leiter der FHDW in Paderborn. „Solche Leistungen brauchen den Vergleich mit erstklassigen Unternehmensberatungen nicht zu scheuen. Unternehmen, die ihren Führungsnachwuchs über den MBA qualifizieren, profitieren somit in mehrfacher Hinsicht.“ Zumal internationale Erfahrungen über Auslandsexkursionen nach Indien und China ebenfalls fester Bestandteil sind. Der nächste MBA-Studiengang startet im April 2010.

Weitere Informationen unter www.fhdw.de.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fachhochschule der Wirtschaft - FHDW
Herr Artur Korczak
Fürstenallee 3-5
33102 Paderborn
+49-5251-30102
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER FACHHOCHSCHULE DER WIRTSCHAFT (FHDW)

Seit ihrer Gründung 1993 bietet die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) duale Studiengänge in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an, seit 2009 auch in Wirtschaftsrecht. Charakteristisch für ein FHDW Studium ist der ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Fachhochschule der Wirtschaft - FHDW
Fürstenallee 3-5
33102 Paderborn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG