VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Pressemitteilung

MBA-Programm mit Schwerpunkt auf Technology Management

(PM) Köln, 12.01.2010 - An der Open University Business School haben über 60 Prozent aller MBA-Absolventen einen technisch-naturwissenschaftlichen Studienhintergrund. Neben dem allgemeinen MBA bietet die Universität auch einen MBA Technology Management (TM) an, der besonders bei Fach- und Führungskräften aus Technik-Unternehmen auf steigendes Interesse stößt. Vor allem berufserfahrene, oft promovierte Naturwissenschafter und Ingenieure, die sich international für technologische Innovationen einsetzen, wählen diese Managerweiterbildung, um ihre Führungsqualitäten zu erweitern. Der technische MBA der Open University vermittelt Managern das Wissen, welches ihnen hilft, den raschen technologischen und organisatorischen Wandel in Unternehmen erfolgreich zu steuern. Der MBA (TM) wurde in Zusammenarbeit mit dem COMETT-Förderprogramm (Community Programme for Education and Training in Technology) der Europäischen Union entwickelt, um eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft zu fördern.

Die MBA TM an der Open University baut auf die Kernfächer des General MBA mit den Modulen „Fundamentals of Senior Management“ oder „Managing Performance and Change“. Danach setzen Studierende ihre Schwerpunkte in Technologie-Strategie und -Management, die spezielles Führungswissen für technologieorientierte Unternehmen vermitteln. Diese Schwerpunkte machen etwa 30 bis 55 Prozent des gesamten MBA (TM) aus. Das MBA Technology Management Programm ist kein Technikstudium. Es setzt auch keine ingenieurwissenschaftliche Vorbildung voraus. „Das Programm können auch durchaus Führungskräften ohne technisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund studieren, wenn sie beispielsweise eine Abteilung in einem Technologieunternehmen leiten. Häufig sind es aber Ingenieure, die genau wissen, dass sie in dieser Branche beruflich bleiben werden“, sagt Tristan Sage von der Studienberatung der Open University Business School.

Johannes Bernhardt, MBA-Student an der Open University, meint, dass für ihn als Leiter der IT-Consulting Deutsche Post DHL in Bonn und zuständig für Global Business Services die internationalen Studieninhalte im Technologie Management MBA besonders wichtig seien. „In der heutigen Welt lassen sich prozessuale Inhalte nicht mehr von den damit verbundenen Technologieanforderungen trennen,“ sagt Bernhardt. Ein holistisches Geschäftsverständnis, das wirtschaftsethisches Handeln mit dem Blick für das Ganze beinhaltet, wo nicht nur oben gedacht und unten ausgeführt wird, sei für ihn der Anspruch an eine ideale Managementweiterbildung. „Aus diesem Grund habe ich die Open University als Studienpartner ausgewählt“, sagt Johannes Bernhardt.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Frau Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
+49-221-9352940
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Herr BA MBA Tristan Sage
Zeppelin Straße 73
81669 München
+49-89-89 70 90 48
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER THE OPEN UNIVERSITY

Über die Open University: Die Open University wurde 1969 gegründet und ermöglicht akademische und berufliche Weiterbildung im betreuten Fernstudium. Seit ihrer Gründung haben hier über 1,8 Millionen Studenten studiert. Die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Redaktionbüro Beatrix Polgar-Stüwe
Schillingsrotter Str. 7
50996 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG