VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
good news! GmbH PR-Agentur
Pressemitteilung

LuraDocument PDF Compressor mit weiteren Funktionen in der Formularerkennung ausgestattet

Die LuraTech Europe GmbH stellt die Version 5.5 ihres LuraDocument PDF Compressors vor. Diese beinhaltet weitere spezielle Funktionen, mit denen Formulare noch besser erkannt und exakter ausgelesen werden.
(PM) Berlin, 25.09.2009 - Dazu gehört eine automatische Seitenausrichtung, mit der verdrehte oder verschobene Einzelseiten ausgerichtet werden. Dies führt zu einer verbesserten Klassifikations- und Erkennungsgenauigkeit.
Weiterhin kann der LuraDocument PDF Compressor nun auch Ankreuzfelder sowohl in strukturierten als auch in unstrukturierten Dokumenten erkennen und auswerten. So können Umfrageergebnisse schneller ermittelt oder Formulare mit Ankreuzfeldern automatisch ausgewertet werden. Schließlich ist es mit dieser Version möglich, Inhalte bestimmter, definierter Formularfelder in den PDF-Resultaten durch echtes Schwärzen dauerhaft unleserlich zu machen. Öffentliche Verwaltungen und Unternehmen können somit gescannte Dokumente veröffentlichen, ohne sensible Informationen wie personenbezogene Daten preiszugeben.

Der LuraDocument PDF Compressor ist eine vollständige Konvertierungslösung, die die komplette Prozesskette nach dem Scannen und dem digitalen Erstellen von Dokumenten über die Datenextraktion bis hin zum Export für die Langzeitarchivierung abdeckt. Dementsprechend mächtig ist der Leistungsumfang der Software: Gescannte farbige oder schwarz-weiße Dokumente werden in hochkomprimierte PDF/A-Dateien konvertiert, die im Volltext (OCR) durchsuchbar sind. Darüber hinaus lassen sich auch elektronisch erzeugte Microsoft-Office-Dokumente, E-Mails und PDF-Dateien stapelweise effizient in PDF/A-Dateien umwandeln. Die Formularerkennung übernimmt die automatisierte Dokumentenklassifikation und Datenextraktion. Das Modul ist vollständig in den LuraDocument PDF Compressor integriert und verringert somit erheblich den Einführungsaufwand. Mit den attraktiven Lizenzmodellen und der kurzen Implementierungsdauer können nun auch Projekte, die bisher manuell durchgeführt wurden, wirtschaftlich automatisiert werden.

Dokumente „massenhaft“ wirtschaftlich automatisiert verarbeiten
Das flexibel einsetzbare Modul Formularerkennung klassifiziert Dokumente automatisch und extrahiert die darin enthaltenen Daten. Aufgrund der bewährten und ausgereiften Mechanismen des PDF Compressors kann es auch große Dokumentenmengen – beispielsweise im Stapelverfahren oder über Joblisten – schnell und effizient verarbeiten. Das Modul umfasst – neben der Dokumentenklassifikation und Datenextraktion – einen FormDesigner zur Erstellung der Erkennungsregeln und einen FormValidator zur sicheren Korrektur und Ergänzung der Leseergebnisse. Das Modul wird in den vom PDF Compressor bekannten attraktiven Lizenzmodellen angeboten, die einerseits sehr günstige Einstiegskonditionen bieten und andererseits eine Skalierung bis hin zu sehr hohem Dokumentendurchsatz erlauben, ohne die Software im laufenden Projekt wechseln zu müssen.

Erweiterte Leistungsfähigkeit in der Formularerkennung
In der Version 5.5 zählt die Funktion „Adjustment“ zum erweiterten Leistungsumfang des LuraDocument PDF Compressors. Diese richtet innerhalb der templatebasierten Formularerkennung verdrehte oder verschobene Seiten so aus, dass die Daten wesentlich genauer extrahiert werden können. Darüber hinaus umfasst die Software nun auch eine „Checkmark Recognition“, also das Erkennen von Ankreuzfeldern. Diese steht sowohl in der templatebasierten als auch innerhalb der Freiformerkennung zur Verfügung. Schließlich lassen sich in der neuen Version des LuraDocument PDF Compressors Felder schwärzen. Mit diesem sicheren Verfahren können sensible oder personenbezogene Daten aus zu veröffentlichenden Dokumenten einfach entfernt werden.

Farbige Dokumente und dennoch kleine Dateigrößen
Der PDF Compressor konvertiert gescannte farbige oder schwarz-weiße Dokumente in hochkomprimierte, volltextdurchsuchbare PDF/A-Dateien. Dabei werden alle üblichen Scan-Formate wie beispielsweise TIFF, JPEG oder PDF unterstützt. Mit der preisgekrönten Layertechnik sind farbige PDF/A-Dateien anschließend so klein wie ein vergleichbares Schwarz-Weiß-Dokument im TIFF-G4-Format. PDF/A-Dateien in schwarz-weiß wiederum sind nur halb so groß wie eine TIFF-G4-Datei.
Die aktuelle Version des LuraDocument PDF Compressors bettet auch XMP-Metadaten, Verlinkungen und Lesezeichen sowie OCR-Ergebnisse aus anderen Prozessen im XML-Format in seine PDF- und PDF/A-Ausgabedateien ein. So entstehen umfassende PDF-Dateien, deren zusätzlich hinterlegte Informationen für eine erhöhte Dokumentenintegrität sorgen.
Mit dem Modul „Born Digital Option“ lassen sich darüber hinaus auch elektronisch erzeugte Dokumente aus MS Office, Outlook (E-Mails) sowie elektronisch entstandene PDF-Dateien in PDF- oder PDF/A-Dateien umwandeln. Diese verarbeitet der PDF Compressor stapelweise genauso robust und einfach wie gescannte Papierdokumente. Die klare Benutzeroberfläche sorgt für komfortable Bedienung und die problemlose Integration in bestehende Abläufe.
PRESSEKONTAKT
good news! GmbH PR-Agentur
Frau Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
+49-451-881990
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LURATECH EUROPE GMBH

LuraTech entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für die Konvertierung, Komprimierung und weboptimierte Bereitstellung von gescannten Dokumenten und Bildern. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Produktportfolio rund um die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
good news! GmbH PR-Agentur
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG