VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Tower PR
Pressemitteilung

Live-Präsentation auf der CeBIT- Sonderschau “DRONEMASTERS Summit - Take your business to the Sky”

(PM) Hannover/Berlin, 11.03.2016 - Durch Lagerhallen und Supermärkte fliegende, selbstnavigierende Drohnen inventarisieren mittels moderner RFID-Sensorik innerhalb weniger Minuten riesige Produktbestände und verorten präzise einen gesuchten Artikel. Dieses Szenario ist keine Zukunftsmusik, sondern Zielsetzung eines praktischen Forschungsprojektes am Fraunhofer Institut Dortmund, in Verbund mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Logistik.

Die ersten fliegenden Ergebnisse von “InventAIRy” - so der Name des Projektes - können auf der diesjährigen CeBIT live erlebt und bestaunt werden. Die GoodsTag GmbH hat hierfür gemeinsam mit den Partnern Aibotix, NXP und RAKO Group im Rahmen der großen Sonderschau “DRONEMASTERS Summit” in der Flugarena Halle 16 einen Parcours der Zukunftslogistik realisiert: Bei der Demonstration einer “fliegenden Inventur” werden hunderte logistische Objekte durch eine mit Spezialantennen ausgestattete Drohne in wenigen Sekunden räumlich erfasst und präzise gezählt. Die Ergebnisse werden über einen cloudbasierten Service in Echtzeit ab 14.03.2016 auf der Website www.goodstag.com/CeBIT2016 visualisiert.

Das Anwendungsspektrum für diese Art des Lagermanagements ist breit. Ziel ist es, ein autonomes Flugsystem basierend auf einem UAV (Unmanned Aerial Vehicle) zu entwickeln, welches - ausgestattet mit hochgenauer Sensorik - autonom mit anderen Objekten oder Systemen kommunizieren kann. Die besonderen Herausforderungen liegen dabei in der exakten Positionierung des Flugroboters und der autonomen Flugplanung. Schon in naher Zukunft werden selbstnavigierende Flugsysteme in Verbindung mit anderen mobilen und stationären Sensorsystemen zum Bestandteil intelligenter Unternehmensnetzwerke und weltweiter Logistikverbundsysteme.

Der Bedarf an derartigen AutoID- Lösungen zur automatischen Bestandserfassung und Hochgeschwindigkeitslokalisierung von physischen Objekten wird in den kommenden Jahren immens steigen. In nahezu allen Branchen ist der Grund hierfür die unaufhaltsame Mobilisierung von Transaktions- und Serviceangeboten zwischen Unternehmen und Kunden. Nicht mehr nur die genaue Verfügbarkeit von Daten, sondern von realen Dingen, Gütern und Produkten wird zum entscheidenden Faktor. Flankiert wird diese Entwicklung durch völlig neue Formen automatisierter Fertigungsprozesse für Kleinstserien bis hin zu personalisierten Individualprodukten.

RFID-Tags in oder an Objekten sind die technologische Grundlage dieser sogenannten AutoID-Prozesse. Anders als beim Barcode können Objektdaten mittels RFID über Distanzen bis zu zwanzig Metern ohne direkten Sichtkontakt erfasst und zudem zu jeder Zeit gezielt verändert bzw. aktualisiert werden. RFID-getaggte Objekte werden so zu programmierbaren Komponenten. So kann ein einzelnes Produkt in seinem Produktions-, Logistik- und Kundenprozess jeweils ganz spezifische Anforderungen der Information oder Interaktion erfüllen. In allen Phasen des sogenannten “Produkt-Lebenszyklus” ergeben sich radikal neue Möglichkeiten der intelligenten, kontextsensitiven Produktkommunikation.

Oliver Schwarz, CEO von GoodsTag: „Die bevorstehenden Entwicklungen sind vielgestaltig, komplex und chancenreich. Und jenseits gewohnter Gewissheiten und Fachgrenzen müssen sie aktiv gestaltet werden. Die diesjährige CeBIT mit der Themenhalle ‚DRONEMASTERS Summit - Take your business to the Sky‘ ist hierfür ein ausnahmslos gelungenes Beispiel einer fachübergreifenden, inspirierenden Begegnungsplattform - nicht zuletzt für neue nützliche Anwendungs- und Geschäftsmodelle.“

Highspeed-Inventur live in der Halle 16, wenige Schritte gegenüber: www.cebit.de/files/007-fs5/media/bilder/2016/webplan-cebit-2016.png

Gestartet wird das “Inventory of the Future” am Montag, dem 14. März 2016, 10.00 Uhr, im Konferenzbereich der DRONEMASTERS Summit. Während einer kurzen Präsentation erläutern die Projektpartner Ihren Beitrag zum Projekt.
Außerdem finden sie die “Invenory of the Future“ - Partner auf dem Messestand D41 in Halle 16. Parallel gibt es täglich mehrere Live-Demonstrationen der “flying Inventory” auf dem Flugfeld der DRONEMASTERS Summit Arena.

Ansprechpartner für die Medien vor Ort: Oliver Schwarz, Geschäftsführer GoodsTag GmbH, +49 173 6040000
Tagesaktuelle Infos ab 13.3. unter: www.goodstag.com/CeBIT2016

Bildmaterial und Grafiken zur freien Verwendung: tinyurl.com/zqu8dqk
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Tower PR
Frau Luisa Woik
Mälzerstraße 3
07745 Jena
+3641-8761183
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER GOODSTAG GMBH

GoodsTag `the product IQ company´ stellt maßgeschneiderte RFID/NFC -Lösungen bereit für Kunden, die einen effektiven Anwendungsnutzen, maximale Flexibilität und unkomplizierte Skalierbarkeit benötigen. Die ...
PRESSEFACH
Tower PR
Mälzerstraße 3
07745 Jena
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG