VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Wamser + Batra GmbH
Pressemitteilung

Präsenzform des „Liaison Office“ im indischen Markt wieder interessanter

Die Dr. Wamser + Batra GmbH verzeichnet aktuell eine zunehmende Nachfrage für die Gründung eines „Liaison Office“ von deutschen Unternehmen in Indien.
(PM) Bochum, 08.01.2013 - Der indische Markt ist auch weiterhin für deutsche Unternehmen ausgesprochen attraktiv, allerdings wurden die Hürden des Markteinstiegs fast immer unterschätzt. Die am häufigsten gewählten Varianten des Markteintritts waren dabei die Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft, und daneben der Einstieg in ein deutsch-indisches Gemeinschaftsunternehmen, das sogenannte "Joint Venture".

Eine von der Dr. Wamser + Batra GmbH kürzlich durchgeführte Erfolgsbewertung von Firmengründungen der letzten Jahre hat jedoch gezeigt, dass beide Varianten oftmals bereits nach kurzer Zeit wieder aufgelöst oder zumindest Kapazitäten deutlich abgebaut wurden. Der dafür entscheidende Grund: Die gesetzten wirtschaftlichen Ziele wurden auch nicht annähernd erreicht.

Peter Sürken, ehemaliger Geschäftsführer der Degussa India, benennt die Ursachen: „Gerade mittelständische Unternehmen verfügen häufig nicht über erforderliches Detailwissen, um den indischen Markt akkurat einschätzen zu können. Sie verlassen sich vielmehr auf eher allgemeine Informationen und manchmal ‚geschönte Daten, die den Markt attraktiver erscheinen lassen als er in Wirklichkeit ist. Chancen werden also über- und möglichen Risiken unterschätzt. Hinzu kommt, dass fast nie ausreichend ‚freie Ressourcen für die Entwicklung des Indien-Projektes zur Verfügung stehen, was dann zu einem internen Wettbewerb um personelle und finanzielle Kapazitäten führt.“

„Daher ist es für uns auch keine Überraschung, dass Neueinsteiger Indien inzwischen erst einmal für einige Jahre austesten wollen und nicht mehr blind auf das angeblich unbegrenzte Potenzial vertrauen“, erklärt der Geschäftsführer der auf Indien spezialisierten Unternehmensberatung Dr. Wamser + Batra GmbH, Dr. Johannes Wamser. Als eine Art „Vorstufe“ zur Tochtergesellschaft kann das „Liaison Office“ eine Möglichkeit bieten, als Kommunikationskanals zwischen Indien und dem deutschen Stammhaus zu fungieren und das Marktpotenzial in Ruhe zu sondieren. Sollte sich der indische Markt als unattraktiver Standort erweisen, ist der Ausstieg unkompliziert und nicht mit langfristigen Verwaltungsnotwendigkeiten verbunden.

Mitgeschäftsführer Mike D. Batra spricht aus Erfahrung: „Das Liaison Office bietet eine interessante Alternative, um Überschätzungen des Marktes entgegenzuwirken. Als Unternehmen behält man die Flexibilität, in alle Richtungen zu handeln.“
PRESSEKONTAKT
Dr. Wamser + Batra GmbH
Frau Sinnikka Schmalschläger
Bergstrasse 152
44791 Bochum
+49-234-90418360
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. WAMSER + BATRA GMBH

Die Dr. Wamser + Batra GmbH berät und betreut europäische Unternehmen auf dem Weg nach und in Indien. Zu den Dienstleistungen gehören Marktanalysen, Planung und Durchführung von Markteintritts- und ...
PRESSEFACH
Dr. Wamser + Batra GmbH
Bergstrasse 152
44791 Bochum
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG