VOLLTEXTSUCHE
Kolumne
Ver(k)ehrte Welt, 28.10.2009
Lesen, lernen, danach leben
Konzentration als Schlüssel zum Erfolg
Die Flut dessen, was man lesen sollte, wächst täglich an und scheint uns regelrecht zu überrollen - ob gedruckt in Büchern, Zeitungen und Fachzeitschriften, direkt via Internet gegoogelt oder kurzgefasst in einer 140-Zeichen-News per Twitter. Wo jedoch die Grenzen ziehen, fordert doch der Business-Alltag mehr denn je dazuzulernen und beruflich immer up-to-date zu sein?
Erst vor wenigen Tagen hat in Frankfurt zum Ende der Buchmesse eine der größten Treffpunkte für die literarische Szene ihre Tore geschlossen. Jahr für Jahr buhlen dort unendlich viele Romane um die Gunst der Leser und zahlreiche Autoren tragen ihre Buchideen mit dem Wunsch, einen Bestseller zu landen, an Verlage heran. Neben dem belletristischen Bereich, erscheint natürlich auch eine Vielzahl an neuen Fachbüchern, Business-Ratgebern oder Ideenfindern für das persönliche Wohlergehen. Eine wesentliche Frage ist nur, welche sollte man lesen, was daraus lernen und wie danach leben…

Im Hochleistungssport zählt heute oft eine Tausendstelsekunde über Sieg oder Niederlage. Dabei sind nicht mehr die körperlichen Voraussetzungen entscheidend, sondern vielmehr das, was unser Kopf uns ermöglicht: Schnelles Reagieren, Mut und absolute Konzentration auf das Ziel. Der Körper ist nur noch Ausführungsorgan und wird nur das besonders gut ausführen, wovon unser Unterbewusstsein ein klares Bild hat. Und dafür braucht es Informationen. Nicht möglichst viele, sondern am besten genau diejenigen, die gerade zu unserer Aufgabe passen, für deren Lösung sie entscheidend sind. Und dafür ist auch entscheidend, richtig lesen zu lernen.

Ich gehe davon aus, dass alle, die diese Zeilen hier verfolgen, grundsätzlich des Lesens mächtig sind. Die Frage ist nur, ob dieses Lesen-können auch dazu führt, dass wir uns zielgerichtet weiterentwickeln und an unserer Persönlichkeit arbeiten. Wie beim Fernsehen lassen viele Menschen einfach alles in sich hinein: Die Nachrichten mit allen Katastrophen, politischen und wirtschaftlichen Verwirrungen der letzten 24 Stunden. Die so genannte Boulevard-Presse mit ihren vielfältigen Gerüchten um vermeintliche Promis. Unser Unterbewusstsein wird förmlich dazu gezwungen, sich mit sehr viel Negativem und dem Leben anderer mehr auseinanderzusetzen als mit der eigenen Existenz und dem Sinn des Daseins.

Eine viel bessere Alternative wäre es doch, sich gezielt mit positiven Nachrichten zu umgeben, gezielt das zu lesen, was einen weiter bringt. Allerdings müsste man dann auch wissen, in welchem Bereich man weiterkommen will. Konzentration ist das Zauberwort, das Menschen in einer von Informationen überfluteten Welt, zum wirklich Wichtigen und Wesentlichen zurückführt.

In welchem Bereich möchte ich vorwärts kommen? Wo möchte ich im Leben wirklich Spitze werden? Sind diese Fragen beantwortet, scheint einem plötzlich vieles klarer. Bewusst oder unbewusst eingefangen, blinkt unser Radarschirm bei allem, was uns helfen kann, unsere Ziele zu erreichen. Wir filtern plötzlich Informationen in wichtig/unwichtig, verknüpfen wesentlichen Input mit dem, was unser Gehirn bereits gespeichert hat und haben – weil die Flut eingedämmt ist – diese wenigeren Informationen auch abrufbereit, wenn wir sie brauchen.

Immer up-to-date sein ist das eine, nicht immer gleich auf jeden neuen Zug aufspringen zu müssen ist das andere. Trends in der modernen Kommunikation sollten wir also nur dann wirklich mitmachen, wenn sie auch zu uns und unseren Zielen passen. Lassen wir unser Unterbewusstsein arbeiten. Wenn wir uns/ihm sagen, was wir wollen, lotst es uns automatisch zu den wichtigen Hinweisen, lässt uns beim Lesen automatisch an den Stellen stoppen, die wesentlich sind. Alles andere können wir getrost beiseite, können wir als Information beruhigt an uns vorbeifließen lassen.     
ZUM KOLUMNIST
Über Nikolaus B. Enkelmann
Ein Leben als Trainer, als Autor und Mentor – ein Leben für den Erfolg von Menschen: Nikolaus B. Enkelmann ist der Grandseigneur der Erfolgs- und Motivationstrainer im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 40 Jahren ist er Trainer aus Leidenschaft und lebt ... mehr
WEITERE KOLUMNEN
Nikolaus B. Enkelmann
Erfolgscharakter
Domestizierte Tiere, die ihre Nahrung nicht selbst suchen müssen, haben ein bis zu einem Drittel kleineres Gehirn als ihre wild lebenden Artgenossen. Auch ... mehr
Vorsätze verwirklichen: Mangelnder Einsatz für den Vorsatz Abitur mit 84: Träume nicht dein Leben – lebe Deine Träume! Augen auf und durch: Mit Zuversicht zum Licht
alle Beiträge dieses Autors
KOLUMNIST
Kolumnist
Nikolaus B.
Enkelmann
zur Kolumne
Anzeige
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
NEWS/ARTIKEL/INTERVIEWS
Weiter viel zu wenig Kindergartenplätze
Zahl von Kita-Plätzen hinkt Bedarf weit hinterher
NEWS +++ Obwohl die Deutschen in den letzten 10 Jahren wieder deutlich mehr Kinder bekommen haben, liegt ... mehr
Transformation 4.0
So schafft der Mittelstand den digitalen Wandel
ARTIKEL +++ Die Digitalisierung stellt den Mittelstand vor tiefgreifende Herausforderungen und bringt hier neue ... mehr
Markenschutz im Internet
Online-Markenpiraten das Wasser abgraben
INTERVIEW +++ Markenpiraten haben mittlerweile das Netz erobert. Stefan Moritz, Online-Markenschutz-Experte von ... mehr
PRESSEPORTAL
Presseportal
Presseforum Mittelstand - das kostenlose Presseportal
Kostenfreier Pressedienst für Unternehmen und Agenturen mit digitalen Pressefächern für integrierte, professionelle Online-Pressearbeit zum Presseportal
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG