VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CREAM COMMUNICATION
Pressemitteilung

Leistungslader überzeugte beim Autobahnbau

(PM) Hamburg, 05.10.2010 - Das stets steigende Verkehrsaufkommen fordert seinen Tribut von deutschen Autobahnen und Bundesstraßen. Kommen strenge Winter hinzu, wird eine Grunderneuerung der Straßendecke oftmals unumgänglich. Ein besonders neuralgischer Punkt ist die Autobahn A 1 zwischen Hamburg und Lübeck. Hier musste die Fahrbahn aus baulichen Gründen und zur Gewährleistung eines verkehrssicheren Zustandes gleich auf zwei Streckenabschnitten erneuert werden - zahlreiche zerstörte Betonplatten waren unter der Einwirkung des schweren Lkw-Verkehrs stark beschädigt, die Fahrbahn streckenweise abgesackt. Ein Terex Leistungslader aus dem HKL MIETPARK war bei der grundhaften Erneuerung der Autobahn mit dabei.

Zunächst wurde die vorhandene Fahrbahn in einer Stärke von 65 Zentimeter bis zum Erdplanum komplett abgetragen. Danach wurde der neue Straßenoberbau mit 18 Zentimeter Frostschutzschicht, einer 20 Zentimeter Verfestigung (Zementvermörtelung) und einer neuen 27 Zentimeter starken Betondecke erstellt. Zusätzlich musste auf einem Streckenteil eine Entwässerung eingebracht werden, da hier bei Regen eine besondere Gefahr durch Aquaplaning bestand. Die für diesen Bauteil zuständige Firma Richard Ditting aus Rendsburg setzte hierzu eine Mietmaschine aus dem HKL MIETPARK ein: Um die für die Baumaßnahme benötigten Baumaterialen schnell und wirtschaftlich laden und transportieren zu können, mietete sich Ditting von HKL einen Terex Leistungslader TL 260. Mit seinen 174 PS hat der Radlader große Leistungsreserven und konnte mit seiner 2,7 Kubikmeter fassenden Erdschaufel auch schweres Schüttmaterial kraftvoll und schnell aufnehmen. Und auch der Transport des Materials – hier waren es zum Teil einige hundert Meter bis zum Einsatzort – erfolgte zügig. Dank der lastschaltbaren Verstellung am hydrostatischen Fahrantrieb erreicht der Terex TL 260 im zweiten Fahrbereich eine Endgeschwindigkeit von 40 Kilometern in der Stunde. Im „Load and Carry“-Betrieb versorgte die Maschine so die Baustelle mit allen Materialen und Baustoffen.

Für den Transport von schweren Beton-Gussteilen wurde die Erdschaufel hydraulisch gegen eine Stapeleinrichtung gewechselt. Damit konnten dann über den gesamten Hubbereich rund 5 Tonnen Last transportiert werden. Die pendelnde Hinterachse des Terex TL 260 gleicht Unebenheiten des Bodens soweit aus, dass auch bei höheren Geschwindigkeiten weder Last noch Fahrer beeinträchtigt werden. „Unsere Mietkunden schätzen den kraftvollen Terex Lader TL 260 und nutzen ihn oftmals über den gesamten Zeitraum eines Bauvorhabens.“ sagt Thomas Zinke, Niederlassungsleiter von HKL in Schleswig-Holstein und Bremen. „Dabei ist der Lader einfach zu bedienen und sehr genügsam im Verbrauch. Auch das ist unseren Kunden sehr wichtig.“ ergänzt Zinke. Nicht ohne Grund war der Lader auch eine der letzten Maschinen, die nach planmäßiger Fertigstellung der Arbeiten die Baustelle auf der A1 verließ.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
CREAM COMMUNICATION
Frau Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49-40-43179126
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HKL BAUMASCHINEN

HKL BAUMASCHINEN ist herstellerunabhängiger Vermieter und Händler von Baumaschinen, Baugeräten, Containern und Nutzfahrzeugen. Das 1970 gegründete Unternehmen, das 2010 seinen 40sten Geburtstag feiert, ist in Deutschland mit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG