VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
LEWO Unternehmensgruppe
Pressemitteilung

LEWO Unternehmensgruppe: Leipzig als Immobilienstandort immer interessanter

Die Immobilienpreise in Leipzig und Halle steigen stetig – und machen die Region für Anleger damit beliebter denn je
(PM) Leipzig, 20.10.2014 - Der Immobilienmarkt in der Region Leipzig/Halle zeichnet sich durch steigende Umsätze aus. Insbesondere Leipzig profitiert vom Sog als Universitätsstadt, von einer florierenden Wirtschaft und neuen Arbeitsplätzen. So steigen seit Jahren die Preise für Wohn- und Geschäftshäuser kontinuierlich an. Leipzig zählt – nicht nur was dies anbelangt - inzwischen zu den gefragtesten ostdeutschen Metropolen.

Dieses enorme Potential der Stadt hat auch die LEWO Unternehmensgruppe erkannt und mit ihrem Projekt „Globuswerke – modernes Wohnen in Leipziger Fabriken“ den Puls der Zeit wahrgenommen: Hier entstehen derzeit 60 Wohn- und fünf Gewerbeeinheiten auf sehr hohem Niveau. Verbunden werden die Chancen eines stilvollen Denkmalschutzensembles mit den Anforderungen an moderne Immobilien.

„Das Angebot richtet sich an Investoren, die diese Wohnungseigentumseinheiten zum Zwecke der langfristigen Vermietung beziehungsweise zum Selbstbezug erwerben wollen“, betonen die langjährig erfahrenen Immobilienexperten der LEWO. Dabei liegt die Mieterwartung mittlerweile bei bis zu 8,50 Euro pro Quadratmeter. Während die Wohnungen Flächen zwischen rund 50 und bis zu etwa 250 Quadratmetern aufzeigen, bringen es die Gewerberäume auf gut 130 bis knapp 270 Quadratmeter.

Leipzig als Immobilienstandort verzeichnete im vergangenen Jahr mit 794 Verkäufen ein Transaktionsvolumen von 443 Millionen Euro – das entspricht einer Steigerung von acht Prozent. „Die meisten Käufer kommen nicht aus Leipzig und wollen die Chance des hohen Preisniveaus ergreifen. Leipzig ist beliebter denn je, aber dennoch preislich erschwinglicher als Berlin, Hamburg oder München“, betont die LEWO Unternehmensgruppe. Dies habe die Region auch für ausländische Investoren sehr attraktiv gemacht.

Bei der Sanierung der Globuswerke wird der Charme des Industriedenkmals beibehalten. Im Inneren der modernen Lofts entstehen lichtdurchflutete, große Räume mit hohen Decken und Fenstern. Da das Gebäude unter Denkmalschutz steht, entstehen Baukosten von bis zu 82% des Kaufpreises, die von den Investoren zum größten Teil über 12 Jahren abgeschrieben werden können. Eigennutzer und Kapitalanleger profitieren somit von hohen Steuervorteilen – eine der wenigen Möglichkeiten, die der Staat derzeit noch zulässt. Hierdurch soll weiterhin gezielt, der Immobilienbestand in Deutschland modernisiert werden. Geeignet ist dieses Angebot insbesondere für Investoren, die eine individuelle Kapitalanlegereigentumswohnung zum Zwecke der langfristigen sachwertunterlegten Zukunfts- oder Altersversorgung erwerben wollen.

Weitere Informationen unter www.lewo.de
PRESSEKONTAKT
LEWO Unternehmensgruppe
Herr Stephan Praus
Cöthner Straße 62
04155 Leipzig
+49-341-9011961
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER LEWO

Die LEWO Unternehmensgruppe realisiert Immobilienprojekte von der Sanierung bis zur Vermietung und Verwaltung des Objektes. Gegründet im Jahr 1995, zählt sie zu Leipzigs nachhaltig erfolgreichen Bauträgern und Hausverwaltungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus der LEWO Immobilien GmbH sowie der EBV Grundbesitz GmbH.
PRESSEFACH
LEWO Unternehmensgruppe
Cöthner Straße 62
04155 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG