VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Haus der Technik e.V.
Pressemitteilung

Lehrgang Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz nach §§ 64-66 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG)

Lehrgang am 07.-10. April 2014 im Haus der Technik, Essen, bietet Fachkunde für Gewässerschutzbeauftragte
(PM) Essen, 01.02.2014 - Gewässerschutzbeauftragte müssen von Gewässerbenutzern bestellt werden, die an einem Tag mehr als 750 Kubikmeter Abwasser einleiten dürfen, von Direkteinleitern mit mehr als 750 Kubikmeter Regenwasser am Tag, von Direkt- und Indirekteinleitern auch unterhalb gewisser Mengenschwellen und Betreibern von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, Letztere jeweils auf Anordnung der zuständigen Behörde. Als Gewässerschutzbeauftragter darf nur bestellt werden, wer die zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. Die Fachkunde kann mit der Teilnahme an einem Grundlehrgang erworben werden.

Die Fachkunde für Gewässerschutzbeauftragte kann im 4-tägigen "Lehrgang Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz nach §§ 64-66 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG)" am 07.-10. April 2014 im Haus der Technik, Essen, erworben werden. Recht des Gewässerschutzes, Aufgaben, Rechtstellung und Haftung des Gewässerschutzbeauftragten werden ebenso behandelt wie der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, die Anlagenverordnung VAws, behördliche Zulassungen im Rahmen der Abwasserbeseitigung; Anforderungen an Direkt- und Indirekteinleitungen von Abwasser, an Kanalisationen, Abwasserbehandlungsanlagen und Indirekteinleiter werden spezifiziert, Grundlagen der mechanisch-biologischen Abwasserreinigung vermittelt und die betriebliche Vorbehandlung von belasteten Abwässern in Abscheidern vorgestellt. Behandlungsmethoden von Klärschlämmen, Grundzüge der Abwasserabgabe und behördliche Überwachung von Abwassereinleitungen und Abwasseranlagen runden mit praktischen Beispielen das Programm ab, das zukünftige Gewässerschutzbeauftragte befähigt, ihre Aufgaben im Unternehmen zu erfüllen.

Mehr Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter information@hdt-essen.de, Tel. 0201/1803-1, Frau Wiese, Fax 0201/1803-346 oder direkt unter www.hdt-essen.de/Gewaesserschutz_Lehrgang_W-H090-04-068-4
PRESSEKONTAKT
Haus der Technik e.V.
Herr Kai Brommann
Hollestraße 1
45127 Essen
+49-201-1803251
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HAUS DER TECHNIK E.V.

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG