VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Pressemitteilung

Lecker und gesund: Pflanzliches Fraunhofer-Eis aus Lupinenproteinen neu auf dem Markt

Wer keine Milch oder keine Laktose verträgt, musste bisher auf vieles verzichten. Die aus der Fraunhofer-Gesellschaft ausgegründete Prolupin GmbH bietet jetzt eine rein pflanzliche Milcheis-Alternative, die auch noch schmeckt
(PM) München, 18.05.2011 - »Lupinesse« – ein Eis, frei von Laktose, Cholesterin und Gluten, das wertvolle Proteine aus den Samen der heimischen Blauen Süßlupine enthält. Die Innovation, die am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV entwickelt wurde, finden Eisfans seit dem 9. Mai in den Tiefkühltruhen zunächst bei EDEKA Südwest und Südbayern.

Pünktlich zum Einsetzen der warmen Jahreszeit ist das neue Speiseeis Lupinesse, bei EDEKA Südbayern und EDEKA Südwest, in vier verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich: Vanilla Cherry, Strawberry Mousse, Walnut Dream und Choko Flakes. 2,99 Euro kostet der 450ml-Becher. Wie Hans Georg Maier, Geschäftsführer EDEKA Südbayern, auf der Pressekonferenz zur Markteinführung bekannt gab, fiel eine erste Kundenbefragung sehr positiv aus: 91% der Eistester bewerteten Lupinesse mit der Note gut oder sehr gut. Eine weitere Verbreitung des Lupinen-Eis auch bei EDEKA-Händlern außerhalb von Bayern und Baden-Württemberg ist in Planung.

Lecker und gesund

Lupinesse ist rein pflanzlich, völlig frei von Laktose, Gluten und Cholesterin. Die besondere Qualität des Eises beruht auf der Verwendung von Lupinen. Als die Idee aufkam, aus den Samen der Lupine Eis zu erzeugen, stellten Fraunhofer-Forscher jahrelange Untersuchungen an, bis sie schließlich die passende Rezeptur fanden: Durch die Auswahl einer speziellen Sorte, der Blauen Süßlupine, kombiniert mit einem besonderen Herstellungsverfahren, gelang es ihnen nun, ein Speiseeis zu entwickeln, das in seiner Cremigkeit und seinem Geschmack dem »normalen« Milcheis entspricht. Das Geheimnis ist das hochwertige Protein der Lupinensamen: Sein Eiweißanteil sorgt für die Cremigkeit, seine Geschmacksneutralität verhindert einen unerwünschten Beigeschmack, ein großer Vorteil gegenüber anderen pflanzlichen Milchersatzprodukten, beispielsweise aus Soja. Nicht zuletzt ist der Verzehr von Lupinen – wie auch von anderen Hülsenfrüchten, wie Linsen oder Erbsen – durch die cholesterinsenkende Wirkung von deren Proteinen ernährungsphysiologisch besonders wertvoll.

Ökologisch wertvoll

Auch aus ökologischer Sicht ist die Nutzung der Blauen Süßlupine ein echter Gewinn. Sie lässt sich nicht nur hervorragend in Deutschland anbauen, so dass die Transportwege gering gehalten werden, sondern führt durch ihre stickstoffbindenden Wurzeln auch noch zu einer natürlichen Verbesserung der Böden. Als Naturdünger sorgt die Blaue Süßlupine – als »Vorfrucht« eingesetzt – beispielsweise für einen wesentlich höheren Weizen- oder Roggenertrag. Schon früher wurde die Lupine als Nutzpflanze eingesetzt. Die einheimische Hülsenfrucht ist anspruchslos an Boden und Klima und wächst bevorzugt in Norddeutschland (»Sojabohne des Nordens«).

Weitere Informationen zu Lupinesse finden sich unter www.lupinesse.de

Weitere Produkte in Planung

Die Prolupin GmbH, die mit Unterstützung von Fraunhofer Venture aus dem Fraunhofer IVV ausgegründet wurde, betreibt die Vermarktung des Eises. Das Unternehmen mit Sitz in Neubrandenburg verfügt über ein weltweit führendes Know-how zur Fraktionierung von Lupinen und deren Anwendung in Lebensmitteln. Mit insgesamt 14 Partnern kooperiert die Prolupin GmbH in dem vom BMBF geförderten Wachstumskern »PlantsProFood – Lebensmittel aus Blauen Süßlupinen«. Mögliche Produktfelder sind neben Speiseeis, Lupinenmilch und Pudding auch Joghurt und Quark. Dieses Anwendungsspektrum wird die Prolupin GmbH künftig nutzen, um neuartige, rein pflanzenbasierte Produkte in Bezug auf gesunde Ernährung, Verbraucherakzeptanz und Umweltverträglichkeit zu realisieren.

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit mehr als 80 Forschungseinrichtungen, davon 60 Institute. Mehr als 18 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überwiegend mit natur- oder ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung, bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 1,65 Milliarden Euro.

Die im Jahr 1999 gegründete Fraunhofer Venture sieht sich sowohl als Partner von Gründern, Start-ups und Fraunhofer-Instituten als auch von Industrie und Kapitalgebern. Sie bietet jungen Unternehmen durch den Zugang zu Fraunhofer-Technologien, Infrastruktur und Know-how mit über 5.200 Patentfamilien die Möglichkeit, sich mit ihren Produkten auf dem Markt schneller und besser zu etablieren. Zum Leistungsspektrum zählen die Gründung, der Technologietransfer, die Finanzierung und das Beteiligungsmanagement.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Herr Jörg Röthlingshöfer
Leopoldstraße 54
80802 München
+49-89-8091 317-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MYPLACE- SELFSTORAGE GMBH

„MyPlace-SelfStorage“ ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits mit 29 operativen Standorten vertreten. Damit stehen den Kunden insgesamt 28.692 Lagerabteile zur Verfügung. In Deutschland sind noch 5 weitere Standorte geplant ...
PRESSEFACH
factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Leopoldstraße 54
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG