VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Akzentum GmbH
Pressemitteilung

Lebenshilfe Heinsberg setzt auf elektronische Eingangsrechnungsbearbeitung

Die Lebenshilfe Heinsberg hat sich für den Einsatz des DMS PROXESS entschieden. Mit der Software wird der Verein die interne Bearbeitung von Rechnungen schneller und effizienter gestalten und zudem seine Dokumente gesetzeskonform archivieren können.
(PM) Rengsdorf/Heinsberg, 20.11.2012 - Zur elektronischen Bearbeitung der Eingangsrechnungen wird die Lebenshilfe Heinsberg ab Frühjahr 2013 ihren Eingangsrechnungsworkflow mit PROXESS optimieren. Bisher gehen die Rechnungen dezentral an den über 30 Standorten der Lebenshilfe ein und gelangen von dort über kurz oder lang in die Zentrale in Heinsberg, wo sie bearbeitet werden. „Vom Eingang der jährlich etwa 20.000 Rechnungen über den Freigabeprozess bis hin zur Buchung und Ablage durchlaufen die Rechnungen etliche Stationen und benötigten unnötig viel Zeit“, erklärt Jakob Scheeren, Leiter der zentralen Verwaltung.

Zukünftig werden alle in der Zentrale eingehenden Papierrechnungen mit PROXESS Scan Link gescannt und zur Weiterverarbeitung an die automatische Belegerkennung und -verarbeitung PROXESS Xtract übergeben. Im Workflow werden sie dann sachlich geprüft, weitergeleitet, freigezeichnet und an das Finanzwirtschaftssystem Perfacto übergeben. Abschließend werden die Eingangsrechnungen automatisch in PROXESS archiviert.

Durch den papierlosen Freigabeprozess wird der Verein neben der Zeit- und Kostenersparnis bei der Rechnungsbearbeitung auch von der neu gewonnen Transparenz des Rechnungsprozesses profitieren. Zudem gehört die platzraubende und zeitintensive manuelle Archivierung von Papierrechnungen damit der Vergangenheit an.

Ein ausschlaggebendes Kriterium für die Wahl von PROXESS war die einfache und flexible Anpassungsfähigkeit der Software an die spezifischen Anforderungen der Lebenshilfe. Die Lösung deckt einen Großteil der geforderten Prozesse bereits im Standard ab. „Für Akzentum sprach auch, dass sich die Schnittstelle zur vorhandenen FiBu-Lösung Perfacto schon seit Jahren bei vielen PROXESS-Anwendern bewährt hat“, schließt Jakob Scheeren.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Akzentum GmbH
Herr Cornel Schlüter
Zuständigkeitsbereich: PR
Westerwaldstr. 29
56579 Rengsdorf
+49-2632-989523
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AKZENTUM

Die Akzentum GmbH entwickelt und vertreibt das Dokumenten-Management-System PROXESS. Darüber hinaus unterstützt der in Rengsdorf/Westerwald ansässige DMS-Spezialist die Anwender aktiv bei der Planung und Durchführung von ...
PRESSEFACH
Akzentum GmbH
Westerwaldstr. 29
56579 Rengsdorf (0) 26 34 / 66 55-324
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG