VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BPS Bildungsportal Sachsen GmbH
Pressemitteilung

Learntec 2010: edu-sharing Software und Content-Netzwerk wird frei zugänglich

„edu-sharing“ baut Barrieren für E-Learning-Anbieter und –Nutzer ab
(PM) Chemnitz, 13.01.2010 - Das DFG-Leistungszentrum für E-Learning und seine Partner stellen am 3. Februar
2010 auf der Messe „Learntec“ die Ergebnisse des 2004 gestarteten Projekts „Campus Content“ vor. Diese umfassen eine Reihe innovativer Lösungen für die Praxis des elektronisch unterstützten Lehrens und Lernens. Es galt, grundlegende Konzepte, Werkzeuge und Wissenstransferangebote für eine nachhaltige Wiederverwendung von Lerninhalten und Lehrerfahrungen zu erarbeiten. Im Rahmen einer eigenen Messeveranstaltung mit dem Titel "edu-sharing Forum" werden die entstandenen Produkte der 5-jährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit dem interessierten Publikum präsentiert und für die Öffentlichkeit freigeschaltet. Im Zentrum steht das Content-Repositoriennetzwerk, welches sowohl eine zentrale als auch eine vernetzte Verwaltung von Wissensinhalten und Lernszenarien ermöglicht. Bisher wurde es von Pilotpartnern genutzt und auf Basis der gesammelten Erfahrungen für den breiten Einsatz optimiert.

Zwar existieren bereits Möglichkeiten zur plattformunabhängigen Dokumentenspeicherung und -verwaltung. „edu-sharing“ bietet im Gegensatz zu diesen meist völlig frei zugänglichen Repositioriennetzwerken allerdings einen zugriffsgeschützten Raum für E-Learning-Anbieter und -Nutzer. Die kontrollierende
Funktion übernimmt der im Rahmen der Learntec-Forumsveranstaltung zu gründende
Verein „edu-sharing.net“. Im „edu-sharing“-Netzwerk werden Content- und Toolangebote nach in der Community abgestimmten Qualitätsrichtlinien zugänglich
gemacht, gewichtet und aufbereitet. „edu-sharing“ setzt nicht nur auf Qualitätssicherung und einen vereinfachten Zugang zu E-Learning-Inhalten, sondern
bietet durch Integration verschiedenster Lernmanagementsysteme (LMS), wie z.B.
OLAT, Moodle oder metacoon, die Möglichkeit der lernplattformübergreifenden
Wissensbereitstellung. So können sich viele Bildungseinrichtungen durch das entstandene Netzwerk verbinden und Inhalte einfach austauschen. Contentanbieter
können ihre Inhalte für breitere Nutzerkreise bereitstellen und Hersteller moderner ELearning-Werkzeuge ihre Produkte einer größeren Anwendergemeinschaft verfügbar
machen. Aus den Wissenstransferangeboten ist schließlich das Informationsportal
hervorzuheben, in welchem die Partner, Wissenswertes, Hilfen und Anleitungen
sowie wiederverwendbare Lernszenarien-Vorlagen bereitstellen.

Sie finden edu-sharing in Halle 1, Stand D5. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das edu-sharing Forum finden Sie am 03.02.2010 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr in Halle 1 im Bereich des Bildungsforums

Kontakt zu edu-sharing:

edu-sharing.net
DFG-Leistungszentrum für E-Learning
Büro Weimar, bei der Bauhaus-Universität,
Coudraystraße 13e
D-99421 Weimar
Telefon: +49.(0)3643 / 58.2102
Email: info@edu-sharing.net

edu-sharing.net
DFG-Leistungszentrum für E-Learning
Büro Hagen, FernUniversität
Herr Prof. Dr. B. Krämer
D-58084 Hagen
Online: www.edu-sharing.net
PRESSEKONTAKT
BPS Bildungsportal Sachsen GmbH
Herr M.A. Helge Fischer
Bahnhofstraße 06
09111 Chemnitz
+49-371-6662739-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BPS BILDUNGSPORTAL SACHSEN GMBH

Die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH (kurz BPS GmbH) ist ein Unternehmen sächsischer Hochschulen. Wir unterstützen unsere Kunden (Hochschulen, Unternehmen, Bildungsträger) bei der Integration und nachhaltigen Nutzung digitaler Medien in ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BPS Bildungsportal Sachsen GmbH
Bahnhofstraße 06
09111 Chemnitz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG