VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BERA GmbH
Pressemitteilung

Langfristige Betreuung spanischer Fachkräfte in Deutschland

Spanischer Ingenieursverband eröffnet Dependance in Räumlichkeiten der BERA Schwäbisch Hall
(PM) Schwäbisch Hall, 09.09.2013 - Um spanische Ingenieure strategisch, ganzheitlich und langfristig zu rekrutieren und zu betreuen, arbeitet die BERA GmbH mit dem spanischen Generalverband der Ingenieure COGITI zusammen. Dabei setzen beide Partner auf langjährige Erfahrung und Know-how, die sie miteinander verbinden und zugunsten der Ingenieure in Spanien und Deutschland einbringen. Um sich auch um jene Mitglieder kümmern zu können, die zwischenzeitlich im Ausland tätig sind, wird der Ingenieursverband nun ein Büro in Deutschland eröffnen – in den Räumen der BERA GmbH Schwäbisch Hall. Die Dependance wird am 16. September um 09:30 Uhr feierlich im Beisein zahlreicher Vertreter aus Wirtschaft und Politik eröffnet.

Mit der Dependance will COGITI die Zusammenarbeit weiter fokussieren. Zahlreiche spanische Ingenieure sind bereits in Unternehmen der Region Heilbronn-Franken tätig, andere COGITI-Mitglieder suchen derzeit noch nach einer neuen Herausforderung im Ausland. Die Kooperationspartner COGITI und BERA verstehen sich als erster Ansprechpartner für die spanischen Fachkräfte und Ingenieure in Deutschland.

Einzigartiges Konzept

Hier setzt auch die Zusammenarbeit des Ingenieursverbandes und des HR-Experten BERA an: COGITI bietet den Zugang zu hochqualifizierten Ingenieuren und stellt durch seine europaweit einzigartige Vorgehensweise sicher, dass nur jene Fachkräfte vermittelt werden, die den Ansprüchen der zukünftigen Arbeitgeber entsprechen. Dazu bedient sich der Generalverband ausgezeichneter Qualitätsstandards. Die BERA als HR-Spezialist mit langjähriger Erfahrung vermittelt suchenden Unternehmen ohne Risiken hochqualifizierte spanische Ingenieure. Durch das Büro vor Ort erfahren diese – aber auch die bereits in Deutschland lebenden Spanier – die optimale Betreuung durch spanischsprechendes Personal. Das Büro begleitet die Spanier nachhaltig von der Stellensuche, über die Eingliederung bis hin zur eventuellen Rückkehr nach Spanien. „Wir wollen einen umfassenden und damit einmaligen Ansatz bieten, der alle bisherigen Aktivitäten abrundet bzw. ergänzt“, erläutert BERA Geschäftsführer Bernd Rath das Konzept.

Eröffnung im Beisein politischer Vertreter

Die Bedeutung des Büros für die Region ist groß. Das haben auch politische Vertreter erkannt. So werden unter anderem der spanische Generalkonsul Luis Gómez De Aranda, der Mittelstandspolitische Sprecher der CDU/CSU und MdB Christian Freiherr von Stetten, Guido Rebstock als Vertreter des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft, Vertreter der IHK Heilbronn-Franken sowie der Stadt Schwäbisch Hall bei der Eröffnung am 16. September um 09:30 Uhr zugegen sein.

Die Besten für den deutschen Arbeitsmarkt

Das Interesse der spanischen Fachkräfte ist enorm. Viele sehen den Weg ins Ausland als den richtigen, um der Arbeitslosigkeit in Spanien zu entfliehen. „Wir setzen bei der Auswahl der Bewerber voraus, dass sie bereits auf hohem Niveau Deutsch sprechen und verstehen, bevor sie nach Deutschland kommen. Erst dann können wir gewährleisten, dass wir sie auch vermitteln können“, erklärt Rath. Die BERA verfügt über eine große Expertise in der Rekrutierung ausländischer Fach- und Führungskräfte und vermittelt seit Langem Personal im Auftrag namhafter Unternehmen aus den verschiedensten Branchen.
PRESSEKONTAKT
BERA GmbH
Frau Barbara Röhr
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
+49-7131-5943611
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BERA GMBH

Mit rund 1.200 Mitarbeiter gehört die BERA GmbH zu den größten Arbeitgebern der Region Heilbronn-Franken. Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich völlig unabhängigen ...
PRESSEFACH
BERA GmbH
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG