VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BioProtect GmbH
Pressemitteilung

Ladendiebstähle nehmen zu: BioProtect GmbH bietet die passende Lösung

Ladendiebe verursachen immer höhere Kosten. Um Abhilfe zu schaffen, setzen Händler auf Überwachungssysteme. Die BioProtect GmbH bietet hochwertige und effiziente Lösungen an, die sich nicht nur große Einzelhandelsketten leisten können.
(PM) Laatzen, 29.09.2015 - Eine aktuelle Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI verrät: Die Zahl der Ladendiebstähle wächst seit einiger Zeit sprunghaft. Derzeit wird allein für Deutschland von 26 Millionen Delikten im Jahr ausgegangen, die dadurch entstandenen Verluste liegen in Milliardenhöhe. Beliebt bei den Dieben sind vor allem kleine und wertvolle Objekte: Handys, Brillen, Kosmetikartikel und Rasierklingen bekannter Marken. Läden, die diese Produkte nicht führen, können sich dennoch nicht sicher fühlen. Viele Ladendiebe greifen nicht allein deswegen zu, weil sie ein Schnäppchen machen wollen. Bei manchen ist es einfach der Reiz des Verbotenen.

Ursache für die Zunahme von Diebstählen sind die längeren Öffnungszeiten, die in vielen Städten eingeführt wurden. Denn auch wenn ein Geschäft plötzlich statt um 18.00 Uhr erst um 20.00 Uhr schließt, werden die Arbeitsstunden für den Ladendetektiv selten aufgestockt. Zudem gibt es bei den Verkäuferinnen und Verkäufern einen beständigen Personalabbau. Viele Arbeitsprozesse sind mittlerweile automatisiert, die Verwaltung ist dank moderner Organisationsstrukturen weniger aufwendig, als noch vor 10 Jahren. Läden benötigen weniger Verkaufskräfte, aber weniger Personal bedeutet immer auch weniger Aufsicht in den Verkaufsräumen.

Als Lösung für den Mangel an anwesenden Mitarbeitern bieten sich moderne Überwachungsanlagen an. Unternehmen wie die BioProtect GmbH haben die Möglichkeit, individuelle Konzepte mit Kameras zur Fernüberwachung umzusetzen. Durch die Flexibilität was Umfang und Ausrichtung angeht, eignet sich dieses Vorgehen für größere Kaufhäuser genauso wie für überschaubare Familienbetriebe. Die unterschiedlichen Kameramodelle, die von der BioProtect GmbH vertrieben werden, lassen sich wahlweise extra diskret montieren, um Ladendiebe auf frischer Tat zu stellen oder demonstrativ, für eine abschreckende Wirkung.

1,3 Milliarden Euro gibt der deutsche Einzelhandel pro Jahr für Diebstahlschutz aus. Dabei sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Wird ein Laden nur partiell überwacht, sind die Kameras unzuverlässig oder gar nur Attrappen oder fehlt es am Personal, das im Ernstfall eingreift, bringen die Vorkehrungen wenig. Zusammen mit der BioProtect GmbH können Händler Sicherheitsvorkehrungen treffen, die den Räumlichkeiten und der Personalstärke entsprechen. Die Überwachung selbst lässt sich auch bei komplexen Geschäftsräumen mit wenig Aufwand bewerkstelligen.

Auch für den Staat bedeutet der Diebstahl von Konsumgütern einen hohen Verlust. Allein 2014 gingen so um die 450 Millionen Euro an Mehrwertsteuern verloren. Polizei und Polizeigewerkschaft sind daher daran interessiert, das Problem dauerhaft zu lösen, etwa durch eine konsequentere Bestrafung. Ohne das Engagement der Händler können sie jedoch wenig ausrichten, denn Diebstähle lassen sich vor allem während der Tat und nicht im Nachhinein aufklären.

Mehr Infos zu den Themen Alarmanlagen und Einbruchschutz erhalten Interessierte unter www.bioprotectgmbh.com.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
BioProtect GmbH
Herr Marek Mierzwa
Karlsruher Straße
30880 Laatzen
+49-511-984200
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIOPROTECT GMBH

Die BioProtect GmbH ist ein im Januar 2009 gegründetes Unternehmen, das sich auf innovative Sicherheitslösungen spezialisiert hat. Die BioProtect GmbH beteiligt sich selbst an der Entwicklung der Produkte, um nah am Markt zu bleiben. So ...
PRESSEFACH
BioProtect GmbH
Karlsruher Straße
30880 Laatzen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG