VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressedienst der SKB e.V.
Pressemitteilung

L. Ron Hubbard´s Forschungen über den Verstand und das spirituelle Leben

Die Geschichte der Dianetik und Scientology begann lange vor der Veröffentlichung von Hubbards erstem Buch auf diesem Gebiet.
(PM) München, 01.09.2010 - Die Geschichte der Dianetik und Scientology begann lange vor der Veröffentlichung von Hubbards erstem Buch auf diesem Gebiet

L. Ron Hubbard ist der Gründer einer modernen Religion - der Scientology. Seine religiöse Lehre ist in mehr als 5.000 Schriften, einschließlich Dutzender von Büchern und über 3.000 aufgezeichneten Vorträgen festgehalten. Die Menschen, die seine Lehre studieren und ausüben, um spirituelle Freiheit zu erreichen und ihren Mitmenschen zu helfen, kommen aus allen Bevölkerungsschichten.

Die weltweite Zustimmung, die L. Ron Hubbard zuteil wird einschließlich Tausender Auszeichnungen und Anerkennungen von Städten, Verbänden und Einzelpersonen und die beispiellose Popularität seiner Werke bei Menschen aus allen Lebensbereichen, ist nur ein Zeichen der Wirksamkeit seiner Lehre. Aber was noch wichtiger ist: Millionen von Menschen auf der ganzen Welt sehen in L. Ron Hubbard ihren besten Freund.

Obwohl L. Ron Hubbard schon lange als Autor, Romanschriftsteller und Forscher gefeiert wurde, war es die Veröffentlichung des Buches Dianetik: Der Leitfaden für den menschlichen Verstand im Jahre 1950, die erstmals die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf L. Ron Hubbard lenkte. Dieses Buch, das einen historischen Wendepunkt markierte, präsentierte die erste funktionierende Annäherung an die Lösung der Probleme des Verstandes. Es war der erste Hoffnungsschimmer, dass die Ursachen irrationalen Verhaltens, wie Krieg, Kriminalität und Wahnsinn, gelöst werden können.

Dianetik kann jede Person ausüben, um bei sich und anderen positive Veränderungen zu erzielen. Als das Buch DIANETIK herausgegeben wurde, schrieb Dr. Frederick L. Schumann, Professor für politische Wissenschaften am Amherst College, in der New York Times: "Die Geschichte ist zu einem Wettlauf zwischen Dianetik und der Katastrophe geworden. Die Dianetik wird gewinnen, wenn genügend Menschen rechtzeitig aufgefordert werden, sie zu verstehen."

Obwohl die meisten Menschen wahrscheinlich mit einer derartigen Errungenschaft zufrieden gewesen wären, war Dianetik erst der Beginn von L. Ron Hubbards Suche nach Antworten. Er hatte zwar das Rätsel des menschlichen Verstandes gelöst, trotzdem waren noch etliche Fragen zur Natur des Menschen offen - das fehlende Puzzleteil zum lange gesuchten "Etwas", das wir Leben nennen. Und aus dieser methodischen Erforschung dieser Frage erwuchs die religiöse Lehre Scientology, die von der Unsterblichkeit der Seele ausgeht, die der Mensch IST und nicht "hat". Scientology zeigt nicht nur den Weg zu größerem Glück für jeden Einzelnen, sondern bietet auch Lösungen für scheinbar unlösbare Probleme unserer Gesellschaft, wie zum Beispiel den Drogenmissbrauch, den Verfall moralischer Werte oder das Analphabetentum. Lösungen, die L. Ron Hubbard weitergab, sobald er sie selbst gefunden hatte.

Die Geschichte der Dianetik und Scientology begann lange vor der Veröffentlichung von Hubbards erstem Buch auf diesem Gebiet. Schon in seiner frühen Jugend bewies er ungewöhnliche Zielstrebigkeit und Hingabe, die ihn in Verbindung mit seiner Abenteuerlust schon damals zur Legende machte. Seine lebenslange Suche nach Wissen und Wahrheit, die zur Lösung der menschlichen Probleme und weit darüber hinaus führen, war ebenfalls abenteuerlich; denn im Gegensatz zu anderen Philosophen, die sich damit begnügten, das Leben von einem Elfenbeinturm aus zu betrachten, wusste er, dass man seine Mitmenschen nur dann wirklich verstehen kann, wenn man Teil des Lebens ist, sich unter die verschiedenartigsten Menschen begibt und die entlegensten Ecken und Schlupfwinkel der Existenz auslotet.

L. Ron Hubbard hatte einige Schlüsselerlebnisse, die sein Leben geprägt hatten. Bedeutende Meilensteine ergaben sich auf dem Weg zu seinen Entdeckungen. Es war in jeder Hinsicht ein außerordentlich abwechslungsreiches und interessantes Leben, das Hubbard führte. Aber der wahre Wert liegt im Erbe, das er der Menschheit hinterlassen hat.

Weitere Informationen:
Pressedienst der SK Bayern e.V., Beichstraße 12, 80802 München, Ansprechpartner: Uta Eilzer, TEL. 089-38607-145, FAX. 089-38607-109, www.skb-pressedienst.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Pressedienst der SKB e.V.
Uta Eilzer
Beichstr. 12
80802 München
+49-89-38607145
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRESSEDIENST DER SKBAYERN E.V.

Grundsätzlich geht es in der Scientology Religion um die spirituelle Erlösung des einzelnen Menschen. Ihr Ziel ist, dem Einzelnen zu helfen, sich und sein Leben von einer spirituellen Grundlage aus zu verstehen und ihn in die Lage zu ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressedienst der SKB e.V.
Beichstr. 12
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG