VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Medien-PS
Pressemitteilung

Kurze Wartezeiten auf Operationen für Kassenpatienten

Die Darmstädter pragmed GmbH hat ein innovatives Konzept entwickelt – im Ergebnis: kurze Wartezeiten vor Operationen an Knie, Hüfte und Wirbelsäule auch für Kassenpatienten.
(PM) Bonn, 27.09.2010 - Viele Patienten, die mit Beschwerden am Bewegungsapparat ihren Arzt aufsuchen, müssen monatelang auf ihren OP-Termin warten. Ein seit Jahren bekanntes Phänomen in Zeiten knapper Kassen. Ein Umstand den die Darmstädter Geschäftsführung der pragmed GmbH zum Anlass nahm ihr neues Geschäftskonzept zunächst in Hessen erfolgreich zu implementieren. „Das Gesundheitswesen ist im Umbruch“, so Hans-Joachim Scholz, einer der Initiatoren der pragmed GmbH, „wir meinen, dass Kassenpatienten, die in Teilen hohe Beiträge an die gesetzlichen Kassen zahlen hier nicht benachteiligt sein dürfen“, so Scholz weiter.

Gemeinsam mit Geschäftsführer Hans-Gustav Eckert hat Scholz das Konzept der kurzen Wartezeiten verschiedenen Gelenkexperten vorgelegt und überzeugt. Die Spezialisten arbeiten quasi nach betriebswirtschaftlichem Vorbild „just in time“. Lange Wartezeiten werden damit vermieden, die Patienten können zeitnah an die entsprechende Diagnose operiert werden.

Das innovative pragmed-Konzept ist insbesondere für Schmerzpatienten eine enorme Hilfe und führt zu messbar mehr Lebensqualität ohne Beschwerden. Der Spezialist für die Wirbelsäulenchirurgie Dr. med. Ralf Wagner und die orthopädischen Chirurgen Dr. med. Hans Peter Kloss und Prof. Dr. med. Jürgen Buchholz arbeiten mit der pragmed GmbH erfolgreich zusammen.

Die pragmed GmbH setzt auf garantierte Qualität. Ärzte wie auch die eingespielten OP-Teams garantieren den Patienten die bestmögliche Versorgung. Das neue Geschäftsmodell ist unabhängig von suboptimalen Rahmenbedingungen wie Arbeitszeiteinschränkungen, Personalmangel und belasteter Mitarbeiter.

„Unsere Partner sind Kliniken in denen wir auf Vertragsbasis unsere Leistungen erbringen. Unsere Ärzte begleiten die Patienten von der Diagnose über die Operation bis zur Nachsorge. Dabei gehen sie nach Kriterien der modernen Orthopädischen Chirurgie vor. Es kommen nur Instrumente und Implantate zum Einsatz, deren Qualität nachgewiesen ist. Unsere Leistungen unterziehen sich einer permanenten Qualitätskontrolle“, so Scholz weiter.

pragmed ist an dieser Stelle den gesetzlichen Krankenkassen um eine Nasenlänge voraus: Kurze OP-Zeiten und kurzer Krankenhausaufenthalt, gepaart mit einer verkürzten Rekonvaleszenz – das entlastet die Kassen und Patienten gleichermaßen.

Weitere Informationen unter +49 (6151) 780 56-72 sowie über info@pragmed.com
PRESSEKONTAKT
Medien-PS
Frau Karolina Lukasiak
Peenestrasse
53127 Bonn
+49-176-96806036
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MOERSDORF CONSULTING

Moersdorf Consulting Ist eine Unternehmensberatung, die auf Basis modernster wissenschaftlicher Forschung im Bereich Neuro-Marketing arbeitet. In Akquise-Workshops und Verkaufs-Kommunikations-Trainings bewirkt unser mentaler Lernansatz eine ...
PRESSEFACH
Medien-PS
Peenestrasse
53127 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG