VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Gruenderplan24
Pressemitteilung

Kunstraub: Eine Kunstversicherung schützt Galerien und Museen vor finanziellen Verlusten

Hammer, Schraubenzieher und viel Abgebrühtheit – mehr brauchen Kunsträuber oft nicht, um Millionen-Gemälde und andere Kunstwerke zu entwenden. Eine Kunstversicherung der Assekuranz Herrmann kann finanzielle Risiken mindern.
(PM) Ettlingen, 25.05.2014 - Hohe Werte spiegeln hohe Risiken wider. Dies gilt insbesondere im Bereich der Kunst. Jeder Kunstraub bringt den Sammlern und Museen in Erinnerung, dass ihre Schätze großen Gefahren ausgesetzt sind. Laut Interpol liegen die jährlichen Verluste durch Kunstraub bei ca. 5 Mrd. Euro weltweit. In Deutschland werden pro Tag ca. sieben Kunstwerke gestohlen. Dabei ist eine starke Zunahme im Bereich der bewaffneten Raubüberfälle zu verzeichnen. Es sind jedoch auch die weniger spektakulären Gefahren, denen die Kunstwerke ausgesetzt sind. Auffällig ist, dass über die Hälfte aller Schäden durch Fehler bei der Aufbewahrung oder beim Transport verursacht werden.

Kunstwerke oder Antiquitäten sind in ihrem Wert nicht vergleichbar mit anderen Gegenständen und deshalb auch von einer Versicherung nur schwer abzudecken. Vor allem der ideelle Schaden, der mit dem Verlust eines Kunstgegenstandes oft durch persönliche Erinnerungen einhergeht, kann naturgemäß nicht durch Geld ersetzt werden. Im Rahmen einer Kunstversicherung kann zumindest der finanzielle Schaden abgemindert werden.

Assekuranz Herrmann mit neuer Museums-Police

Die Assekuranz Herrmann in Ettlingen bietet maßgeschneiderte Deckungslösungen für private und öffentliche Sammlungen, Stiftungen, Museen sowie Galerien und Künstler. „Unsere hauseigenen Produkte sind mit namhaften Kunstversicherern abgestimmt und beinhalten eine sehr hohe Deckungsqualität“, verrät Michael Ludwig, Sprecher der Geschäftsführung bei Assekuranz Herrmann.

Die Assekuranz Herrmann gilt als einer der führenden Versicherungsmakler im Bereich Kunstversicherungen. So hat das Unternehmen durch jahrelange Begleitung namhafter Museen und Sammlungen sowie in enger Zusammenarbeit mit Risikoträgern, Gutachtern, Restauratoren und Ausstellern eine spezielle Police entwickelt, die weit über die Standards anderer Angebote hinausgeht.

„In unserer Police sind Risiken erfasst und abgedeckt, die den speziellen Anforderungen der Kunstwerke an Transport, Aufbewahrung und Ausstellung gerecht werden“, erklärt Anneliese Jung, die mit ihrer 13-jährigen Erfahrung ihr ganzes Expertenwissen in die hauseigene Police einfließen ließ. Dazu stand Jung mit vielen Künstlern und Sachverständigen im regen Austausch, um Arbeitstechniken und Materialien zu verstehen, die beim Transport und der Aufbewahrung beachtet werden müssen. „Die Dienstleistung endet nicht beim Aufbau des Versicherungsschutzes, sondern setzt sich im Tagesgeschäft mit einer intensiven Unterstützung im Schadensfall fort. Ein besonderes Anliegen ist uns jedoch, mit intelligenter Prävention Schadensfälle und somit die ideellen bzw. monetären Verluste zu verhindern“, so Michael Ludwig.

Assekuranz Herrmann – Partner der Ausstellung „Mapping Spaces“ im Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe

Vom 12. April bis 13. Juli 2014 findet im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe die vielbeachtete „Mapping Spaces“ statt. Die Ausstellung beleuchtet erstmals den Informationsaustausch zwischen Technik, Wissenschaft und Kunst für die Malerei der frühen Neuzeit und damit den Einfluss des (natur-) wissenschaftlichen Denkens auf die niederländische Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts. Zu sehen sind mehr als 220 Exponate, u.a. Gemälde, Zeichnungen, Bücher, Atlanten und Instrumente, darunter wertvolle Leihgaben aus dem Prado in Madrid, dem Louvre in Paris, dem Rijksmuseum in Amsterdam und dem Kunsthistorischen Museum in Wien.

Mehr Informationen zur Ausstellung: on1.zkm.de/zkm/ausstellungen

Mit dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe verbindet die Assekuranz Herrmann eine langjährige Zusammenarbeit. So unterstützt die ah das ZKM nicht nur in wichtigen Versicherungsfragen, sondern steht auch bei der laufenden Ausstellung „Mapping Spaces“ als Unterstützer und Ansprechpartner zur optimalen Schadenprävention zur Seite.

Mehr Informationen auf der Webseite: www.assekuranz-herrmann.de

Ansprechpartner zum Thema Kunstversicherungen:
Anneliese Jung
Telefon: 07243 500-211
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Gruenderplan24
Frau Sylke Zegenhagen
Redaktion
97078 Würzburg
+49-0931-9911040
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Assekuranz Herrmann
Frau Anneliese Jung
Am Hardtwald 3
76275 Ettlingen
+7243-500-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ASSEKURANZ HERRMANN

Die Assekuranz Herrmann (ah) aus Ettlingen unterstützt den privaten, mittelständischen und industriellen Kunden mit maßgeschneiderten Deckungskonzepten und intelligenter Prävention. In Zusammenarbeit mit ihren Kunden entwickelt ...
PRESSEFACH
Gruenderplan24
Redaktion
97078 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG