VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Munich Wine Company GbR
Pressemitteilung

Kultweine und Raritäten unter dem Hammer: MWC veranstaltet Weinauktion

(PM) München, 09.09.2012 - Weinliebhaber und -sammler, die Nachschub in ihrem Keller brauchen können, sind wieder einmal bei der Munich Wine Company an der richtigen Adresse. Bei der 34. Präsenzauktion der MWC kommen am Samstag, 22. September 2012, Raritäten und Kultweine mit einem Schätzwert zwischen 480.000 und 760.000 Euro unter den Hammer. Der Schwerpunkt der Weinauktion liegt zwar auf Bordeaux, doch mit insgesamt 1185 Lots ist das Angebot breit gefächert und es geht fast durch die ganze Weinwelt.

Pünktlich um 12 Uhr wird in den Räumen der Munich Wine Company (www.munichwinecompany.com) im Münchener Vorort Deisenhofen mit der Versteigerung der ersten Position begonnen. Danach geht es Schlag auf Schlag, denn der Katalog beim einzigen auf Weinauktionen spezialisierten Münchener Auktionshaus ist wieder prall gefüllt. Es lohnt sich aber, dort nicht erst zum Auktionsbeginn, sondern bereits eine Stunde früher anzukommen. Bei der Vorverkostung ab 11 Uhr wird nämlich eine kleine Auswahl der zur Versteigerung stehenden Weine entkorkt – immer eine gute Gelegenheit für Entdeckungen ...

Wie üblich liegt auch bei der 34. Präsenzauktion das Schwergewicht mit einem Anteil von knapp 50 % auf Bordeaux, einzeln und in zahlreichen Original-Holzkisten (OHK). Viele der Weine stammen aus der Auflösung eines phantastischen Weinkellers vom Bodensee. Neue Besitzer suchen z. B. stattliche Sammlungen der stark nachgefragten Châteaux Lafite-Rothschild (zurück bis ins Jahr 1919), Mouton-Rothschild (mit einem 1911er als älteste Flasche), Margaux (bis 1923) und Latour (bis 1917). Weiter kommt eine überaus seltene Großflasche unter den Hammer: eine Imperial (6 Liter) Cheval Blanc 2006 mit einem Schätzpreis zwischen 4950 und 7240 Euro.

Gut vertreten sind bei der kommenden Weinverseigerung natürlich auch die Super Seconds wie die Châteaux Léoville-las-Cases, Pichon Longueville Comtesse de Lalande oder Cos d’Estournel, die qualitativ längst zu Lafite-Rothschild & Co. aufgeschlossen haben. Zum Pflichtprogramm gehören weiter die unvergleichlichen Bordeaux-Süßweine aus Sauternes und Barsac, angeführt von Château d’Yquem. Der rasante Preisanstieg der letzten Jahre an der Spitze der großen Weine aus dem Bordelais ist mittlerweile zwar gebremst, doch zeigt sich der Bordeaux-Markt trotz eines leichten Rückgangs bei den Weinen, die besonders im Preis explodiert waren, auf sehr hohem Niveau stabil.

Deutlich im Aufwind sind derzeit – was Nachfrage und Preisentwicklung betrifft – vor allem die berühmten Burgunder. Das gilt allen voran für die Weine der Domaine de la Romanée-Conti. Es werden bei der MWC-Auktion darüber hinaus interessante Lots mit reifen Weinen anderer gesuchter Weingüter wie Ponsot, Dujac, Faiveley, Méo-Camuzet oder Rousseau ausgerufen. Kultstatus haben auch die Weine des spanischen Erzeugers Vega Sicilia und hier steht eine große Kollektion von 1960 bis 2006 zur Versteigerung.

Doch auch wer nach großen Weinen anderer Herkunft sucht, wird bei der 34. Präsenzauktion der Munich Wine Company fündig, denn das Angebot ist wieder breit gefächert. Große Weine gibt es auch von der Rhône (z. B. Beaucastel, Chapoutier, Pégau, Janasse, Clos Saint Jean, Marcoux), aus der Toskana (u. a. Ornellaia, Sassicaia, Tua Rita, Case Basse, Tignanello), aus dem Piemont (z. B. Elio Altare, Aldo und Giacomo Conterno, Gaja, Giacosa), aus dem Veneto (dal Forno, Quintarelli), aus Deutschland (Knyphausen, Dönnhoff, Haag, Heymann-Löwenstein, Keller, Egon Müller, J. J. Prüm, Schloss Johannisberg, Schönleber, Weil) und Österreich (Feiler-Artinger, Kollwentz, Kracher, F. X. Pichler, Pöckl, Schiefer) sowie aus den USA (Dominus, Heitz, Phelps, Opus One, Shibumi Knoll, Sine Qua Non). Abgerundet wird das Angebot durch eine schöne Sammlung exquisiter Champagner mit vielen gereiften Raritäten und feine Spirituosen.

Übrigens: Um bei der Präsenzauktion mitbieten zu können, muss man nicht persönlich im Saal anwesend sein. Es können auch schriftliche Gebote abgegeben werden – allerdings nur bis spätestens 12 Stunden vor Auktionsbeginn. Den kompletten Auktionskatalog und alle weiteren Informationen (u. a. zur Nutzung des Onlinebietaussistenten und zu den Auktionsbedingungen), finden Interessierte auf der Homepage der MWC (www.munichwinecompany.com).
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Munich Wine Company GbR
Herr Stefan Sedlmeyr
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
+49-89-67805550
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MUNICH WINE COMPANY

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Munich Wine Company GbR
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG