VOLLTEXTSUCHE
News, 27.03.2012
Eintrübung des Konsumklimas
Spritpreiswucher dämpft Verbraucherstimmung
Die Preisexplosion an den deutschen Zapfsäulen hat im März den Aufwärtstrend des GfK-Konsumklimaindex gestoppt: Erstmals seit einem halben Jahr hat sich die Stimmung der Verbraucher in Deutschland, wenn auch auf hohem Niveau, wieder etwas eingetrübt.

Die hohen Kraftstoffpreise hinterlassen in den Köpfen der Verbraucher Spuren. Wie die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) berichtet, ist der sogenannte GfK-Konsumklimaindikator, der die Verbraucherstimmung in Deutschland widerspiegelt, nach sechs Anstiegen in Folge erstmals wieder leicht gesunken. So prognostiziert der GfK-Gesamtindikator für April eine Eintrübung der Verbraucherstimmung um 0,1 Zähler auf 5,9 Punkte (März: 6,0 Punkte). „Trotz des leichten Rückganges deutet das nach wie vor bestehende Niveau des Indikators darauf hin, dass der private Konsum seiner ihm zugedachten Rolle als wichtige Stütze der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland in diesem Jahr auch gerecht wird“, so die GfK.

Anschaffungsneigung nur minimal gesunken

Wie aus der GfK-Erhebung hervorgeht, haben die hohen Energiepreise, allen voran die Rekordpreise für Benzin und Diesel, zu einem deutlichen Rückgang der Einkommenserwartungen geführt. So gab der Einkommensindikator gegenüber März um 7,0 Zähler auf 34,3 Punkte nach. „Die Konsumenten, und hier in erster Linie die Berufspendler, sehen ihre Kaufkraft durch die hohen Preise gefährdet“, so die Konsumforscher. Hinzu kämen der GfK zufolge Unsicherheiten bezüglich der Lohn- und Gehaltsentwicklung in diesem Jahr, da der Ausgang der derzeit laufenden Tarifverhandlungen noch ungewiss sei. Allerdings bewegten sich die Einkommenserwartungen der Konsumenten trotz des Rückgangs nach wie vor auf vergleichsweise hohem Niveau.

Die Kauflust lassen sich die deutschen Konsumenten aber dadurch nicht vermiesen. Laut GfK notiert der Indikator zur Anschaffungsneigung im April mit 38,6 Punkten gegenüber März fast unverändert (-0,6 Zähler) und damit weiterhin auf einem überdurchschnittlich hohen Niveau. Auch weist der Indikator eine höhere Konsumbereitschaft aus als im entsprechenden Vorjahresmonat. „Es ist sicherlich als positives Zeichen zu werten, dass die Konsumneigung trotz steigender Inflation und rückläufiger Einkommensaussichten ihr überaus gutes Niveau verteidigt“, so die GfK.  Wesentlich Stütze der Kauflust sei vor allem die positive Lage auf dem Arbeitsmarkt. Zudem tendierten die Verbraucher aufgrund des fehlendes Vertrauens in die Finanzmärkte und historisch niedriger Zinsen eher dazu, ihre finanziellen Mittel in werthaltige Anschaffungen zu investieren als sie bei den Banken anzulegen.

Gestützt wird die Verbraucherstimmung weiterhin durch leicht verbesserte Erwartungen im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Konjunktur. So legte der Teilindikator zu den Konjunkturerwartungen der Konsumenten, nachdem er im Februar um 1,6 Zähler zurückgegangen war, im März um 1,3 auf 7,2 Punkte zu. „Die Stabilisierung der Konjunkturstimmung steht vermutlich im Zusammenhang mit dem Abschluss des zweiten Rettungspakets für Griechenland“, mutmaßt die GfK. Allerdings deute der Umstand, dass der Konjunkturindikator gut 42 Punkte unter dem Vorjahresniveau liege, im laufenden Jahr auf eine deutliche Verlangsamung der wirtschaftlichen Dynamik hin.

Im Jahresmittel dürften die privaten Konsumausgaben aber dennoch im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigen. So erwartet die GfK in ihrer im Februar veröffentlichten Prognose für 2012 real, also inflationsbereinigt, ein Anziehen des privaten Konsums um ein Prozent. „Damit dürfte die Binnenkonjunktur einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, dass ein Abgleiten der deutschen Wirtschaft in die Rezession vermieden werden kann“, so die GfK.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG