VOLLTEXTSUCHE
News, 01.12.2014
Konsumklima hellt sich weiter auf
Deutsche Verbraucher mit verstärkter Kauflust
Die Deutschen setzen trotz vermehrter Sorge um die Konjunktur auch zum Jahresende weiter auf Konsum. Gestützt wird die wieder etwas stärkere Anschaffungsneigung durch die unverändert gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sowie die Talfahrt der Energiepreise, die in den Haushaltskassen für Entlastung sorgen.
Pünktlich zum Start der heißen Phase des Weihnachtsgschäfts hat die Neigung, sich etwas zu gönnen, weiter zugenommen.
Pünktlich zum Start der heißen Phase des Weihnachtsgschäfts hat die Neigung, sich etwas zu gönnen, weiter zugenommen.
Die Deutschen lassen sich vom internationalen Krisengeschehen nicht kirre machen. Im Gegenteil: Wie die aktuelle Monatsumfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zur Stimmung der Verbraucher zeigt, hat sich die Stimmungslage im November vielmehr weiter aufgehellt. So legte der von der GfK erhobene Konsumklimaindikator gegenüber Oktober um 0,1 Zähler auf 8,5 Punkte zu. Damit notiert die Indikator zur Verbraucherstimmung 1,4 Punkte über dem Niveau des Vorjahresmonats (November 2013: 7,1 Punkte). Für Dezember prognostizieren die Ergebnisse der GfK-Erhebung sogar eine weitere Verbesserung auf 8,7 Punkte. „Das Konsumklima erweist sich weiter als Fels in der Brandung eines schwächelnden konjunkturellen Umfeldes“, so das Nürnberger Marktforschungsunternehmen.

Kaufkraft-Optimismus dämpft vermehrte Abschwungsorgen


Wie die GfK-Erhebung aufzeigt, hat die Sorge um weitere Konjunkturentwicklung im November bei den Deutschen weiter zugenommen. So gab der Indikator zu den Konjunkturerwartungen um weiter 2,7 Zähler auf nunmehr nur noch 1,6 Punkte nach. Damit notiert der Konjunkturindikator zwar nach wie vor knapp über seinem langjährigen Durchschnittswert (0,0 Punkte), nun aber gleichzeitig auch so niedrig wie seit Juni 2013 nicht mehr. „Die internationalen Krisenherde in der Ukraine, in Syrien und dem Irak sowie die Ebola-Epidemie in Westafrika und damit einhergehend die konjunkturelle Schwäche im Euroraum lassen inzwischen auch die deutsche Wirtschaft nicht unbeeindruckt“, so die GfK.


Dass die wachsende Sorge um eine sich verstärkende Konjunkturabschwächung die bislang robuste Verbraucherstimmung nicht stärker trübt, liegt an den unverändert guten Beschäftigungs- und Einkommensaussichten. Hier legt der Indikator im November den zweiten Monat in Folge um weitere 1,6 Zähler auf 48,5 Punkte zu. Das ist gegenüber dem Vorjahresmonat ein Plus von 3,3 Punkten (November 2013). „Die überaus gute Beschäftigungslage sorgt zudem dafür, dass auch die Einkünfte aus Erwerbstätigkeit zulegen. Auch die Rentner verzeichnen ein Plus bei ihren gesetzlichen Altersbezügen“, so die GfK.

Dies und die sehr niedrige Inflation wiederum sorgten der GfK zufolge dafür, dass sich die höheren Gehälter und Rentenzuwächse auch real im Portemonnaie der Deutschen bemerkbar machten. Dies wiederum verstärkt die Neigung zum Konsum. Hinzu kommen die weiter rückläufigen Energiepreise, die für Entlastung in den Haushaltskassen sorgen und den finanziellen Spielraum für Konsumausgaben erhöhen, was sich entsprechend auch in einer höheren Anschaffungsneigung niederschlägt. Hier übersteigt der Teilindikator mit einem Anstieg um 1,9 auf 47,5 Punkte ebenfalls deutlich das Niveau von November 2013 (45,7 Punkte). „Damit festigt auch dieser Indikator seine gute Position“, so die GfK.

Ob sich der Aufwärtstrend der Stimmung der Verbraucher allerdings verfestigt, hängt aus Sicht der GfK vor allem vom weiteren internationalen Geschehen ab: „Damit der Konsum weiterhin seiner Rolle als wesentliche Stütze der Konjunktur gerecht werden kann, darf sich die Lage in den internationalen Krisenregionen nicht weiter verschärfen“, so das Institut. „Dazu gehört auch, dass die betroffenen westafrikanischen Länder und die internationale Gemeinschaft die Ebola-Epidemie in den Griff bekommen. Ein Ausbreiten von Ebola in Europa würde auch ein Risiko für die gute Konsumkonjunktur in Deutschland darstellen.“
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG