VOLLTEXTSUCHE
News, 28.06.2016
Konsumausgaben-Statistik
Durchschnittlich 300 Euro für Ernährung
Single-Haushalte geben im Durchschnitt monatlich rund 55 Euro mehr für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus als Vier-Personen-Haushalte, zeigt eine statistische Erhebung.
Singles müssen auch bei Nahrungsmitteln höhere Pro-Kopf-Ausgaben schultern (Bild: PantherMedia  / Darya Petrenko)
Singles müssen auch bei Nahrungsmitteln höhere Pro-Kopf-Ausgaben schultern (Bild: PantherMedia / Darya Petrenko)

Deutschlands Privathaushalte haben im Jahr 2013 durchschnittlich 300 Euro für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren ausgegeben. Das geht aus einer Analyse der Konsumausgaben in Deutschland des Statistischen Bundesamtes hervor.  Größter Ausgabenposten waren Nahrungsmittel. Mit 225 Euro machten sie drei Viertel der Konsumausgaben im Bereich Ernährung aus. Hinzu kamen durchschnittlich 32 Euro für Getränke  (11 %)  und durchschnittlich 17 Euro für Tabakwaren (6 %).

Singles leben deutlich teurer

Wie die Erhebung jedoch zeigt, nehmen die Pro-Kopf-Ausgaben im Bereich Ernährung mit steigender Personenzahl in einem Haushalt unproportional zu. So lagen die Konsumausgaben im Bereich Ernährung eines Singles-Haushalts im Jahr 2013 monatlich im Schnitt bei 174 Euro, während Zwei-Personenhaushalte monatlich im Schnitt pro Kopf auf 169 Euro kamen (Gesamthaushalt: 338 Euro monatlich). Bei Drei- und Vier-Personenhaushalten waren es im Durchschnitt monatlich pro Kopf sogar nur 137 Euro beziehungsweise 120 Euro. In Fünf-Personenhaushalten waren es im Durchschnitt monatlich sogar nur 111, 40 Euro, die pro Kopf für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren anfielen (Gesamt: 557 Euro). Damit gaben Alleinlebende im Jahr 2013 monatlich im Schnitt rund 63 Euro mehr für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus als Personen, die in Fünf-Personenhaushalten lebten.

Größter Posten bei den Ausgaben für Nahrungsmittel waren Fleisch und Fleischwaren. Sie machten mit durchschnittlich 50 Euro gut ein Fünftel (22 %) des Gesamtbudgets für Nahrungsmittel aus. Weitere 41 Euro und damit 18 Prozent der monatlichen Nahrungsmittelausgaben flossen in Getreideerzeugnisse (z.B. Brot), weitere 37 Euro (17 %) in Eier und Molkereiprodukte.

cs/Destatis

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG