VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH
Pressemitteilung

Kongress ZEITARBEIT der Neuen DEUTSCHEN KONGRESS GmbH auf Wachstumskurs

(PM) Frankfurt am Main, 01.12.2010 - Mit rund 120 Teilnehmern hat die Neue DEUTSCHE KONGRESS mit großem Erfolg den 4. Branchentreffpunkt ZEITARBEIT in Köln durchgeführt. Das einführende Seminar am 22. November, gehalten von Prof. Mattoug, Leiter der Universität Straßburg, Steinbeis Transferzentrum Internationale Strategien, sorgte schon allein durch das Thema „Die Dienstleistung entwickeln, heißt: Europäische Zeitarbeit entwickeln“ für einen sehr guten Start. Prof. Mattoug berichtete anschaulich, welche Maßnahmen zukünftig unbedingt von den Zeitarbeitsunternehmen berücksichtigt werden sollten.

Zur Eröffnung des Kongresses am 23. November 2010 sprach Dr. Wilhelm Schäffer, Staatssekretär des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen über die positive Entwicklung in der Zeitarbeit und die wesentlichen Beiträge der Zeitarbeit zum Abbau der Arbeitslosigkeit. Mit hoher Fachkompetenz überzeugte er nachdrücklich.

Es ist zu spüren, dass der Wandel in der Zeitarbeit nicht mehr aufzuhalten ist. Die zahlreichen Praxisbeispiele aus dem europäischen Ausland haben viele neue Möglichkeiten aufgezeigt, wie Unternehmen in der grenzüberschreitenden Zeitarbeit erfolgreich sein können.

Am Beispiel Polens konnte hierbei besonders Stephan Temmink aus der holländischen Coöpertieve Vereniging Argrarische Bedrijfsverzorging (CVAB) / AB PersonalPartner Mitte GmbH einen hochinteressanten Erfahrungsbericht aus der Praxis beisteuern. Dem Unternehmen ist es gelungen, polnische Arbeitskräfte durch eine starke Präsenz von AB PersonalPartner in Polen nach Holland zu vermitteln, so Stephan Temmink in seinem Vortrag.

Einen interessanten Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Zeitarbeit in Europa gab Dr. Michael Freytag, European Confederation of Private Employment Agencies (eurociett). Die Auswirkungen der EU-Leiharbeitsrichtlinie auf die deutsche Zeitarbeit erläuterte Prof. Dr. Burkhard Boemke von der Universität Leipzig sehr anschaulich.

Rege Diskussionen gab es nicht nur nach den einzelnen Vorträgen und während der Podiumsdiskussion zum Thema „Zeitarbeit und Dienstleistung – Widerspruch oder Realität?“ sondern auch in den Pausen.

Die Zeitarbeitsunternehmen werden sich zukünftig in ihrer Rolle als Dienstleister auch um die Weiterbildung und Qualifizierung intensiv bemühen müssen. Im internationalen Wettbewerb sowie als nationaler Arbeitgeber wird die Suche nach Beschäftigen in Zukunft auch an diesen Kriterien fest zu machen sein. Aus diesem Grund fand im Anschluss an den Kongress-Tag am 24. November 2011 ein Seminar zum Thema „Aus- und Weiterbildung in der Zeitarbeit“ statt. Peter Dunkel, bfw – Unternehmen für Bildung und Ulrich Eberle, Zentrale der Bundesagentur für Arbeit informierten sehr umfassend über die Maßnahmen, die zukünftig zu ergreifen sind.

Die Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH wird auch weiterhin den Branchentreffpunkt ZEITARBEIT als Plattform zum Erfahrungsaustausch für Zeitarbeitsunternehmen und Personaldienstleister zur Verfügung stellen.

Der 5. Branchentreffpunkt für Personaldienstleister – ZEITARBEIT 2011, von 07. bis 09. November 2011 in Köln – ist bereits in Vorbereitung. Aktuelle Informationen finden sich unter www.zeitarbeitskongress.de oder unter www.temporary-work.eu
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH
Frau A. Pape
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt
+49-69-63006900
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NEUE DEUTSCHE KONGRESS GMBH

DEUTSCHE KONGRESS ist unabhängig und informiert in hochkaräti¬gen B2B-Veranstaltungen über Trendthemen. Sie bietet Führungs- und Fachkräften aus Wirtschaft, Industrie, Politik und Forschung Plattformen für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. www.deutsche-kongress.de
PRESSEFACH
Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH
Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG