VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
eduMarketing Dr. Gerd Theobald
Pressemitteilung

Lernen „mit Kopf, Herz und Hand“ – Seminare des Kommunalen Bildungswerks e. V. an „besonderen Orten“

Innerhalb der Bildungsarbeit mit Erwachsenen wird stetig nach neuen Konzepten und Methoden gesucht, um intensive und bleibende Impulse für die Umsetzung des Gelernten im Alltag der Teilnehmer/-innen zu setzen.
(PM) Berlin, 20.07.2012 - Aktivierende Lernmethoden haben sich dabei für den Erfolg und die Nachhaltigkeit einer Bildungsmaßnahme besonders bewährt. So gilt es in der Erwachsenenbildung als hilfreiches Instrument, Lernprozesse bewusst zu machen, indem Änderungen zu den täglichen Routinen in den Lernprozess eingeführt werden. Häufig wird von Arbeitnehmern und Führungskräften zwar das Lernen im Arbeitsprozess selbst, training on the job oder sogenanntes „implizites Lernen“ erwartet, welches gut auf bestimmte gegebene Situationen am Arbeitsplatz anzuwenden ist, aber das „große Ganze“ nicht zwangsläufig fokussiert. Geht es jedoch um Visionen oder Leitbilder für eine Institution, oder werden übergeordnete Strategien gesucht, unterstützt vielmehr aktives Lernen, welches kognitive, emotionale, motorische und sensorische Funktionen anspricht, den Lernerfolg. Schon Pestalozzi sprach in diesem Sinne vom Lernen „mit Kopf, Herz und Hand“, also ganzheitliches Lehren und Lernen.

Weiterbildung als aktiver Lernprozess

Darauf aufbauend nimmt das Kommunale Bildungswerk e. V. mit seinen „Seminaren an besonderen Orten“ bewusst eine Abkehr von den Routinen seiner Seminarteilnehmer/-innen vor und bezweckt damit sowohl die Intensität als auch Nachhaltigkeit der Wissensvermittlung zu verbessern. Im Laufe des Sommers und Herbstes verlässt das Kommunale Bildungswerk e. V. dafür seinen bewährten Veranstaltungsrahmen und verlegt die Seminare an besondere Orte in Deutschland und im Nachbarland Österreich.

Der Verein sucht dabei zum Ersten die besonderen Perspektiven, speziell mit den Seminaren „Über den Dächern von Berlin“, die es den Führungskräften ermöglichen, in der sprichwörtlichen Weite des Horizonts ihr eigenes Führungsverhalten zu reflektieren und neue Visionen für die Kultur ihrer Institution zu erarbeiten. Schließlich erwarten Mitarbeiter/-innen von der Führung in Verwaltungen und Unternehmen klare Leitlinien, Orientierung und die Vermittlung von Sinnhaftigkeit für das Team. Doch wo beginnt gute Führung und wie viel Führung braucht ein Team? Diesen Fragen soll bei den Seminaren „Über den Dächern von Berlin“, in der 37. Etage des Hotel Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz, nachgegangen werden.

Das Kommunale Bildungswerk e. V. schafft andererseits ein ganzheitliches Konzept der Weiterbildung mit den Seminaren in Wien, die mit dem umfassenden und themenspezifischen Rahmenprogramm vor Ort die Neugier auf das Lernen an sich fördern sollen, und innerhalb derer Seminarteilnehmer/-innen zu Lernenden und Lehrenden gleichzeitig werden können. Die Kenntnis um die Kompetenzen der Teilnehmer/-innen am Seminar wird durch das gemeinsam Erlebte während eines Besuchs im Bundeskanzleramt Wien und mit der Führung im Wiener Rathaus geschärft. Zusätzlich soll der allgemein gerühmte „Blick über den Tellerrand“, der durch das Kennenlernen bestimmter Verwaltungsverfahren im Nachbarland Österreich gewonnen wird, den Lernprozess noch bereichern. Im Schwerpunkt werden dabei zwei Themenkomplexe des Arbeits- und Beamtenrechts beleuchtet; zum Einen im Seminar „Brennpunkt Beamtenrecht - aktuelle Schwerpunkte der Anwendung in der behördlichen Praxis“, zum Anderen im Seminar „Die aktuelle Rechtsprechung des EuGH und des Bundesarbeitsgerichts zum Urlaubsrecht und die Auswirkungen in der behördlichen Praxis“.

Weiterbildung als Dialog zwischen Wissenschaft und betrieblichen Einheiten

Die betriebliche Weiterbildung zielt stets auch darauf ab, den Dialog zwischen Wissenschaft und öffentlichen Einrichtungen sowie zu Unternehmen der freien Wirtschaft zu fördern. Insofern übernehmen Fort- und Weiterbildungs-Anbieter immer auch eine Mittlerposition für die Fachbereiche in Verwaltung oder Unternehmen, um solch einen Zugang zu Wissen(-svorräten) zu ermöglichen. Dieser Zugang zu Expertenkenntnissen soll schließlich über die Seminarreihe im Ostseebad Sellin hergestellt werden, die das Kommunale Bildungswerk e. V. seit einigen Jahren jährlich anbietet. An einem Ort konzentriert, finden Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter/-innen öffentlicher Einrichtungen, Behörden, kommunaler Unternehmen und sonstige Weiterbildungsinteressierte an dieser Stelle aktuelle und fachrelevante Weiterbildungsangebote für ihren jeweiligen Fachbereich.

Insofern also der erfolgreiche Lernprozess einerseits das Ändern von Verhaltensweisen als externe Ressource zum Ziel hat, und andererseits die Informationsverarbeitung als interne Kompetenz anspricht, bietet das Kommunale Bildungswerk e. V. mit seinem Programm „Seminare an besonderen Orten“ die optimale Vernetzung von Wissen durch kreative Perspektiven und selbstorganisiertes Lernen und Handeln.

Weiterbildungsinteressierte und Fortbildungsverantwortliche finden weiterführende Informationen zu den drei genannten Seminarreihen:

Über den Dächern von Berlin 19. - 20. Juli. sowie 01. - 02. November 2012
Seminare in Wien 20. - 21. September 2012 sowie
Seminare im Ostseebad Sellin 18. - 23. Oktober 2012
PRESSEKONTAKT
Kommunales Bildungswerk e.V.
Frau Klaudia Hennig
Zuständigkeitsbereich: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49-30-293350-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KOMMUNALES BILDUNGSWERK E.V.

Das Kommunale Bildungswerk e.V. (KBW e.V.) ist eine als gemeinnützig anerkannte Einrichtung der berufsorientierten Weiterbildung für Mitarbeiter/innen und Führungskräfte des gesamten öffentlichen Sektors, aus Einrichtungen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
eduMarketing Dr. Gerd Theobald
Im Schnepfengrund 6
69123 Heidelberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG