VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Munich Wine Company GbR
Pressemitteilung

Knapp 1700 Lots im Wert von rund 550.000 Euro bei vier Auktionen der Munich Wine Company verkauft

49. Onlineversteigerung hat bereits begonnen – Bis 17. Januar 2012 stehen 1734 Lots zur Versteigerung – Spitze des Angebots bilden große Weine aus Bordeaux
(PM) München, 26.12.2011 - Novum in der siebenjährigen Geschichte der Munich Wine Company: Bei vier Versteigerungen innerhalb von gut zwei Wochen wurden beim einzigen auf Weinauktionen spezialisierten Münchener Auktionshaus knapp 1700 Lots mit einem Zuschlagswert von rund 550.000 Euro verkauft. Doch damit ist der Versteigerungsmarathon noch nicht zu Ende, denn die 49. Onlineauktion läuft bereits. Sie hat mit 1734 Lots ebenfalls Rekordformat und wird sich noch gut zwei Wochen über den Jahreswechsel hinaus erstrecken.

Anfang Dezember fiel mit der turnusmäßigen 48. Onlineauktion der Startschuss. Danach folgen die Benefizversteigerung für das Wiesbadener Kinderhospiz Bärenherz auf dem Weingut Baron Knyphausen in Eltville und die 1. Rheingau Raritäten Weinauktion, die unmittelbar im Anschluss und an gleicher Stelle über die Bühne ging. Mit den größten Umsätzen glänzte aber wieder die Weihnachtspräsenzauktion, die wie immer in den Räumen der Munich Wine Company im Münchener Vorort Deisenhofen abgehalten wurde.

Erneut in der Gunst der Käufer am höchsten standen bei der 29. Präsenzauktion seit Bestehen der MWC auf breiter Front die großen Weine aus Bordeaux. Ein Preisrückgang von rund zehn Prozent machte sich bei den 1er Crus, allen voran Château Lafite Rothschild, bemerkbar und bei ihren Zweitweinen fielen die Preise sogar um rund 25 Prozent. Bedenkt man aber die Preisexplosion der letzten 18 Monate bei den Kultweinen aus dem Bordelais, ist das kaum mehr als eine leichte Abkühlung eines heiß gelaufenen Marktes. Bei der Präsenzauktion sehr gesucht waren auch alte Portweine und Madeiras, edle Spirituosen sowie High-End-Burgunder von Leroy, Jayer oder Rousseau. Vor allem aber von der Domaine de la Romanee-Conti: So avancierte eine perfekte Flasche La Romanée 1990, die am Ende für 9900 Euro und damit am oberen Limit des Schätzpreises unter den Hammer kam, zum Star der Auktion.

Sowohl was den Umsatz als auch die Zahl der abgesetzten Lots betrifft, lag die Verkaufsquote bei allen vier Dezember-Auktionen für die MWC unter dem Strich bei rund 70 Prozent. Die beiden Geschäftsführer Stefan Sedlmeyr und Hans Friedrich sind aber auch für die 49. Onlineauktion, die bereits gestartet und umfangreich wie nie zuvor ist, recht optimistisch. Ein Riesenangebot von 1734 Lots mit einem Katalogwert von rund 360.000 Euro – gemessen am unteren Schätzpreis – sollten die Kauflust wecken. Die Internetversteigerung läuft bis Dienstag, 17. Januar 2012.

Im Auktionskatalog finden sich neben den berühmten Weinen vor allem aus Bordeaux, der Toskana und dem Piemont auch viele nicht so hochpreisige Trinkweine und Schnäppchen für echte Kenner. Wem nicht das Etikett wichtig ist, sondern in erster Linie der Inhalt der Flasche und seine Qualität, wird hier fündig werden. Einen neuen Besitzer suchen aber auch Spitzenweine aus Übersee, Österreich und Spanien, exklusive Champagner und zahlreiche deutsche Raritäten, denen man bei der MWC traditionell besonders die Treue hält.

Eine Original-Holzkiste (12 Flaschen) Château Mouton Rothschild 1986 dürfte eines der Highlights der Onlineauktion sein. Dieser Wein mit 100 Parker-Punkten hat auch bei anderen großen Verkostern Höchstbewertungen, was sich aber auch im Preis niederschlägt: Das Lot ist mit 6000 bis 11.760 Euro taxiert und damit nichts für den kleinen Geldbeutel. Eine weitere absolute Rarität kommt aus dem Piemont unter den Hammer: eine OHK (12 Flaschen) des Topweins von Kultwinzer Aldo Conterno, Barolo Granbussia Riserva 1985. Zwischen 1800 und 3000 Euro liegt hier der Schätzpreis.

Interessierte finden alle Informationen zu Gebotsabgabe, Einlieferungen, Auktionsbedingungen, Onlineversteigerungen, Auktionsterminen und anderer Art auf der MWC-Homepage unter www.munichwinecompany.com . Einlieferungen für die nächste Präsenzauktion - die 30. ihrer Art - am 24. März 2012 sind bei der MWC ab dem 9. Januar möglich.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Munich Wine Company GbR
Herr Stefan Sedlmeyr
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
+49-89-67805550
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Weinmanagement
Manfred Hailer
Zuständigkeitsbereich: Pressearbeit
Dr.-Mayer-Straße 9
85298 Scheyern
+49-8441-494183
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER MUNICH WINE COMPANY

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Munich Wine Company GbR
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG