VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Pressemitteilung

Klimaschutzkampagne startet Kooperation mit migrantischem Einzelhandel in Berlin

LIFE e.V. ruft migrantische Einzelhändler/innen auf, sich gemeinsam für einen klimafreundlicheren Einkauf und ein plastiktütenfreies Berlin zu engagieren.
(PM) Berlin, 23.06.2014 - Bis zu 10.000 Einweg-Plastiktüten werden in einem Lebensmittelgeschäft pro Woche verteilt – in migrantischen Läden häufig kostenlos. Die Produktion und der Gebrauch der Tüten verursachen jedoch hohe CO2-Emissionen, die zum Klimawandel beitragen. Beim Aufzeigen klimafreundlicher Alternativen nimmt der Einzelhandel eine Schlüsselrolle ein. Deshalb ruft LIFE e.V. wieder migrantische Einzelhändler/innen auf, sich gemeinsam für einen klimafreundlicheren Einkauf zu engagieren. Das Ziel ist, dass Berlin plastiktütenfrei wird.

Zusammen mit migrantischen Berliner Lebensmittelgeschäften hat LIFE e.V. bereits in den letzten Jahren vielfältige Strategien zur Reduktion von Plastiktüten erfolgreich entwickelt und erprobt. Mit der Kampagne „Mehr Wege als Einweg im Klimaschutz“ werden diese nun in ganz Berlin umgesetzt und erweitert. Dafür können migrantische (türkisch, russisch, arabisch, vietnamesisch) Unternehmen ab sofort wieder Kooperationen mit LIFE e.V. eingehen.
„Der massenhafte Gebrauch von Einweg-Plastiktüten ist nicht nur ein Klima- und Umweltproblem, sondern auch eine finanzielle Belastung für die Geschäfte“, erklärt die Projektkoordinatorin Magdalena Adamczyk-Lewoczko. Als zentrale Strategie sind Anreiz- und Belohnungssysteme geplant, mit denen der Gebrauch von Mehrweg-Taschen und -trageformen gefördert werden soll. „Die direkte Kommunikation mit Kunden und das Angebot alternativer Trage- und Verpackungssysteme in den Geschäften sind konkrete Möglich-keiten, auf die Entscheidung für oder gegen eine Plastiktüte Einfluss zu nehmen.“ Unterstützend dazu organisiert LIFE e.V. ab September Infostände vor und in den teilnehmenden Läden, an denen Kund/innen rund um einen klimafreundlichen Einkauf informiert werden. Im Vorfeld der Aktionen werden die Geschäfte zu mehr Klimaschutz in ihrem Unternehmen beraten und die Mitarbeitenden auf die Aktionen vorbereitet. Dabei wird auf die vielfältigen Erfahrungen aus dem Vorgängerprojekt von LIFE e.V. zurückgegriffen. Für das nächste Jahr ist zusätzlich ein berlinweiter Aktionstag geplant. Zum Schluss der Kooperation werden die Unternehmen für Ihr Engagement von LIFE e.V. öffentlich ausgezeichnet.

„Die Teilnahme an unserer Kampagne bietet den Unternehmen vielseitigen Nutzen. Sie sammeln Erfahrungen mit Anreiz- und Kundenbindungssystemen und werden dabei von uns unterstützt, Strategien zum Klimaschutz nachhaltig in ihrem Geschäft zu implementieren“, so die Projektleiterin Martina Bergk. „Ebenso sparen sie Kosten ein. Bei einem Einkaufswert von 1ct pro Tüte sind über 5.000 € im Jahr möglich. Nicht zuletzt vergrößern sie durch die ökologische Ausrichtung ihres Unternehmens und die begleitende Öffentlichkeitsarbeit der Kampagne ihre Wettbewerbsvorteile und ihren Bekanntheitsgrad.“

Interessierte Unternehmen können ab sofort einen Termin für ein Informationsgespräch vereinbaren. Kontakt: Magdalena Adamczyk-Lewoczko (Projektkoordinatorin), Tel. 030-308-798-40, adamczyk@life-online.de
PRESSEKONTAKT
LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Frau Tanja Menkel
Rheinstraße 45
12161 Berlin
+49-30-30879840
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HINTERGRUND

Die Kampagne „Mehr Wege als Einweg im Klimaschutz“ unterstützt Unternehmen bei klimafreundlichen Maßnahmen. Im Fokus steht die Vermeidung von kostenlosen Einweg-Plastiktüten. LIFE e.V. bietet dafür leicht umsetzbare Strategien ...
PRESSEFACH
LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V.
Rheinstraße 45
12161 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG